Startseite Rezepte Gesund & satt am Morgen mit Paleo-Müsli

Gesund & satt am Morgen mit Paleo-Müsli

von Elisabeth

Anzeige

Ich bin ein absoluter Frühstücksmensch. Die erste Mahlzeit des Tages kann bei mir gerne schön ausgiebig sein – und das nicht nur am Sonntag. Wenn ihr mir bei Instagram folgt, habt ihr sicher gesehen, dass ich hin und wieder Avocado-Toast, Pancakes oder Porridge in die Kamera halte. Diese Leckereien liebe ich wirklich sehr und könnte diese ständig essen. Allerdings habe ich ja schon an so mancher Stelle erwähnt, dass durch zu viele Kohlenhydrate mein Blutzucker ins Schwanken gerät. Sprich: Ich habe super schnell wieder Hunger und lebe stets nach dem Motto „Nach dem Essen ist vor dem Essen“. Falls es euch ähnlich geht, ist vielleicht die Paleo-Ernährung etwas für euch, bei der Kohlenhydrate nur in geringen Mengen und wenn dann in unverarbeiteter Form auf den Teller kommen. Tschüs Getreide lautet hier unter anderem die Devise! Wie es auch ohne geht, möchte ich euch an meinem Frühstück zeigen, das ich unter der Woche fast täglich esse: Paleo-Nuss-Müsli. Wie ihr ganz easy euer Paleo-Müsli selber machen könnt, teile ich heute mit euch. 

Paleo Müsli selber machen

Nuss trifft Kokos

Bei meinem Paleo-Müsli-Rezept handelt es sich um eine kunterbunte Nussmischung. Das müsst ihr natürlich nicht eins zu eins nachmachen, aber so schmeckt es mir besonders gut und es kommt viel Abwechslung in die Müslischale. Damit das Ganze nicht nur nussig ist, bilden Kokosflocken die Grundlage – quasi als Haferflocken-Ersatz. Diese haben außerdem einen hohen Fettanteil und sättigen somit langanhaltend. Auch die ganzen Nüsse warten mit hochwertigen Fetten und vielen wichtigen Nährwerten auf, darunter Eiweiß, Magnesium, Zink, Eisen und Kalium. Als zusätzliche Proteinquelle finde ich Hanfsamen genial und on top kommen immer noch Kakaonibs. Das Ganze lasse ich mir am liebsten mit Kokosjoghurt schmecken. Welche Joghurt-Alternativen ohne Kuhmilch, Zucker und Soja ich empfehlen kann, erfahrt ihr in diesem Beitrag

Paleo Müsli

Beste Bio-Qualität von Keimling Naturkost

Bei den einzelnen Zutaten ist mir die Qualität extrem wichtig, weshalb ich gerne auf die Produkte von Keimling Naturkost setze, die ein großes Sortiment an Rohkostlebensmitteln führen. Außerdem ist Alls bio und vegan und Qualität und Geschmack haben mich bisher ausnahmslos überzeugt. Ich gebe immer eine größere Bestellung auf, sodass ich genügend Zutaten zuhause habe. Mein Paleo-Müsli bereite ich dann alle 1-2 Wochen vor und lagere die Mischung dann in einem Glas-Gefäß. Wenn ihr jetzt auch mal ein Paleo-Müsli selber zusammenstellen wollt, empfehle ich euch folgende Zutaten:

Paleo Müsli

Paleo-Müsli-Rezept abwandeln leicht gemacht

Langeweile kommt bei diesem leckern und vielfältigen Paleo-Müsli zwar nicht auf, aber vielleicht ist euch hin und wieder doch nach einer Alternative zumute. Gerne könnt ihr dann diese beiden Varianten einfach einmal ausprobieren: 

Variation 1

Das Müsli eignet sich bestens als Topping für Chia-Pudding und gibt dem angesagten Frühstücksbrei eine ordentliche Portion Crunch. Am besten noch mit (pürierten) Beeren oder Joghurt toppen und schon habt ihr ein ausgewogenes, zuckerfreies Frühstück, das sich übrigens bestens für mehrere Tage vorbereiten lässt und auch für unterwegs bestens geeignet ist (Stichwort Meal-Prep). Wenn euch mein Rezept für Chia-Pudding interessiert, lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. 

Chia Puddin
Chia Pudding Paleo

Variation 2

Wer es eher säuerlich mag, gibt zu der Basis-Müsli-Mischung noch getrocknete Sauerkirschen und/ oder getrocknete Physalis hinzu. Gepaart mit einer frisch gepressten Zitrone habt ihr ein richtiges Kickstarter-Frühstück und kommt wach und satt durch den Vormittag. 

Paleo Müsli
Paleo Müsli

Seit ich diese Nährstoffbombe am Morgen esse, starte ich auf jeden Fall fitter in den Tag und bin länger satt. Habt ihr jetzt auch Lust mal ein Paleo-Müsli selber zu machen?

nussiges Paleo Müsli selber machen


Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

Martha 5. April 2019 - 10:30 am

Tolle Bilder und ein echt schönes Müsli. Da kann man gleich ein zweites Mal Frühstücken!

Reply
Elisabeth 5. April 2019 - 10:37 am

Haha, na dann guten Hunger 🙂 Lg

Reply
maja 5. April 2019 - 11:09 am

Yummy, das sieht genial aus. Ein Rezept für Chia Pudding würde mich auch interessieren. Viele Grüße aus Süddeutschland, Maja

Reply
Elisabeth 5. April 2019 - 3:23 pm

Alles klar 🙂 Liebe Grüße zurück!

Reply
Eva 8. April 2019 - 8:42 pm

Sehr ansprechende Fotos, machen Lust auf’s Nachmachen! Da ich mich glutenfrei ernähren muss, ist dies für mich eine besonders gute Müsli-Alternative.

An dem Rezept für den Chiapudding bin auch ich interessiert – das Foto gefällt mir nämlich am besten 😉

Wo kaufst du die frischen Blaubeeren und woher stammen diese zu dieser Jahreszeit?

Viele Grüße, Eva

Reply
Elisabeth 10. April 2019 - 10:00 am

Liebe Eva, danke für dein positives Feedback 🙂 Dann plane ich das Rezept für Chia Pudding gerne ein. Frische Blaubeeren kaufe ich meistens auf dem Markt oder im Bioladen. Leider kommen diese bisher meistens noch aus Spanien. Sobald es hierzulande wieder welche gibt, sind natürlich die regionalen Beeren meine erste Wahl. Lg

Reply
Nina 13. April 2019 - 6:28 pm

Boah sieht das gut aus (:

Reply
Elisabeth 13. April 2019 - 7:29 pm

danke

Reply
Marlene 14. Mai 2019 - 4:24 pm

Toller Beitrag! Das hört sich total lecker an und sieht sooo gut aus 🙂 Muss ich unbedingt ausprobieren! Ich wäre auch an dem Pudding-Rezept interessiert 🙂

Reply
Elisabeth 14. Mai 2019 - 9:28 pm

Danke für dein Feedback! Dann mache ich mich doch mal an einen Beitrag zum Chia Pudding 😀

Reply
Cornelia O. 3. Mai 2020 - 1:30 pm

Hallo…
tolle Ideen und tolle Rezepte. Hätte gern das Rezept von dem Chia Pudding.
Lg Conny

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung