Startseite Unterwegs & Persönliches Urlaub in Theiners Garten: Hier wird bio durch und durch gelebt

Urlaub in Theiners Garten: Hier wird bio durch und durch gelebt

von Elisabeth

Den zweitem Stopp unseres Südtirol-Urlaubs haben wir im Biohotel Theiners Garten verbracht. Hier seid ihr genau an der richtigen Adressen, wenn ihr mal so richtig entschleunigen und richtig gut essen wollt und vielleicht sogar ein Hotel sucht, in das ihr immer wieder zurückkehren möchtet. Aber lest selbst.

Werbung | Pressereise

Ganzheitlich wie kaum ein anderes Bio-Hotel

Bei Theiners Garten handelt es sich um einen Familienbetrieb, der von Herrn und Frau Theiner im Jahre 2010 erbaut wurde. Bereits zuvor hat das Paar einen eigenen Bio-Hof betrieben und ist somit ein alter Hase im Bio-Business. Den Bio-Hof, der direkt um die Ecke liegt, betreibt inzwischen der Sohn der beiden, sodass diese sich in den letzten Jahren voll und ganz auf den Hotelbetrieb konzentrieren konnten. Bio liegt zwar in deren DNA, aber die Senioren wollten noch mehr. Dementsprechend verfolgt das Haus einen absolut ganzheitlichen Ansatz, den man auch spürt. So wird insbesondere beim Essen möglichst auf Demeter-Produkte gesetzt, also auf wirklich hochwertige Bio-Lebensmittel, wo nicht nur bio draufsteht, sondern auch drin ist. Vieles stammt zusätzlich aus der Region. Für mich und meine Familie ein absolutes Highlight, da wir auch zuhause möglichst viele Demeter-Lebensmittel verwenden und das natürlich auch im Urlaub gerne weiterführen. 

Auch bei der Bauweise wurde konsequent auf Nachhaltigkeit gesetzt, sodass die 57 Zimmer mit Panorama-Blick sowie der Rest des Hauses aus heimischen Hölzern wie der Zirbe entstanden sind. Außerdem verfügt jedes Zimmer über eine Lehmwand, die für besonders gutes Raumklima sorgt. Sogar an die Reduzierung von Elektrosmog wurde gedacht: So sucht ihr Fernseher, Minibar und W-Lan auf den Zimmern vergebens. Ich fand das zunächst ungewohnt, aber im Endeffekt durchaus positiv, da wir ja gefühlt immer online sind. Wer also zum Arbeiten kommen möchte, ist hier eher an der falschen Adresse bzw. muss in der Lounge mit W-Lan Platz nehmen oder das gute alte Kabel anschließen. Ein Ansatz, über den wir nun auch selber nachdenken. Habt ihr euer Schlafzimmer schon mal auf Elektrosmog untersucht und ggf. befreit?

Der Name ist Programm: Traumhafter Bio-Garten

Namengebend für das Hotel und besonderes Highlight des Hotels ist der wunderschöne Garten, in dem es sich absolut perfekt entspannen lässt. Ob im grünen Gras, in der Hängeschaukel unter dem begrünten Pavillon oder auf der Sonnenliege am Pool – hier findet jeder sein Plätzchen zum Relaxen. Ein Stockwerk höher kann man den duftenden Kräutergarten bestaunen, der mehr als nur ein olfaktorisches Erlebnis bietet. Die mehr oder weniger bekannten Kräuter von Thymian und Rosmarin bis hin zu Ananasminze landen hier auch täglich auf den Tellern. Mein Sohn und ich konnten uns hier gar nicht satt sehen bzw. riechen. 

Spitzenküche in bio & low carb

Neben den selbst angebauten Kräutern kommen im Theiners Garten, wie bereits erwähnt, nur hochwertige Bio-Zutaten, überwiegend in Demeter-Qualiät, auf den Tisch. Und das schmeckt man auch. Alles ist aromatisch, frisch und sooo lecker. Positiv überrascht war ich, dass hier Wert auf eine Kohlenhydrat-reduzierte Küche gelegt wird. Klar gab es immer auch die Brötchen am Frühstücks-Buffet und Pasta und Co. zur Wahl beim Dinner. Es stehen aber auch immer Low-Carb-Varianten zur Auswahl, was ich in noch keinem anderen Hotel erlebt habe und wirklich genial fand. Auch vegetarische und vegane Optionen sind hier kein Problem für die Küche. Die Ausrichtung der Küche wurde ich übrigens als Mix aus deutscher, österreichischer und mediterraner Kost beschreiben. Für mich eines der Highlights hier im Bio-Hotel, allein deswegen würde ich auf jeden Fall wiederkommen!

Wanderung zum Weißhorn

Außerdem hervorheben muss ich den unkomplizierten und freundlichen Kontakt mit Herrn Theiner Senior, der mehrmals pro Woche zu Wanderungen mit Hotelgästen einlädt – nicht nur für Blogger natürlich. Wo andere nur einen Ausflugstipp bieten, ist hier familiärer Zusammenhalt angesagt. Unsere Wanderung zum Weißhorn hat das wirklich bewiesen. Diesen aufregenden und atemberaubenden Ausflug hätten wir ohne den Hotelchef niemals unternommen, geschweige denn gemeistert. Denn die mehrstündige Wanderung mit Kleinkind in der Kraxe hat definitiv an meinen Nerven und Kräften gezehrt. Unberührte Natur, ein genialer Ausblick, viele tolle Infos über Kräuter und heimische Pflanzen von Herrn Theiner und einfach ein wunderschöner Tag an der frischen Luft, haben die Anstrengungen definitiv wieder wett gemacht. 

Fazit: Ich komme wieder! 

Auch wenn das Theiners Garten nicht das perfekte Hotel für Familien mit Kleinkindern ist, würde ich jederzeit wiederkommen. Insbesondere, wenn ihr eine echte Auszeit sucht, einfach nur im Garten und am Pool entspannen wollt oder richtig aktiv in der Natur sein wollt  und obendrein eines der wahrscheinlich leckersten Menüs in Südtirol verspeisen wollt – ihr könnt hier auch als Nicht-Hausgäste für stolze aber dennoch faire 55€ ein komplettes Demeter-Menü zu Abend essen – seid ihr hier an der richtigen Adresse.

Schaut unbedingt mal auf der Website vorbei, um euch das komplette Angebot vom Theiners Garten anzusehen. 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Andrea 22. Juli 2020 - 7:37 pm

Rundum ein toller Bericht über Theiners Garten Bio Hotel mit schönen Fotos !!!
Für einen Urlaub eine empfehlenswerte Adresse, ich hoffe auf ein baldiges Kennenlernen des Hotels . . !!!

Reply
Elisabeth 23. Juli 2020 - 10:17 am

Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Wenn du in der Region bist, kann ich das Hotel definitiv empfehlen. Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung