Startseite Unterwegs & Persönliches Mein Sommerurlaub im Natur- und Biohotel Bergzeit

Mein Sommerurlaub im Natur- und Biohotel Bergzeit

von Elisabeth

Ich schulde euch noch einen Reisebericht. Und zwar den letzten Teil unseres diesjährigen Sommerurlaubs. Wir haben ein paar entspannte Tage im Biohotel Bergzeit verbracht, wo mich insbesondere das Essen und die Mitarbeiter positiv überrascht haben. Warum ich dennoch das nächste Mal lieber im Winter wiederkommen würde und vieles mehr, erfahrt ihr im Folgenden.

Werbung | Pressereise

Das Biohotel Bergzeit

Tradition und Ganzheitlichkeit

Bei dem Bergzeit-Hotel handelt es sich um ein zertifiziertes Bio-Hotel. Somit landet ausschließlich Essen in Bio-Qualität auf euren Tellern – vieles sogar von heimischen Produzenten. Auch sonst wird Nachhaltigkeit hier groß geschrieben und ganzheitlich gelebt. Für den Bau des Hauses wurden zum Beispiel heimische Hölzer verwendet, sodass Gäste die Nähe zur Natur spüren können. Eröffnet wurde das Hotel im Jahr 2016 und von der jungen Familie Sammer betrieben. Diese hat bereits Hotel-Erfahrung mit dem Landhaus Sammer, das, genau wie das Biohotel Bergzeit, inmitten des Tannheimer Tals in Tirol liegt. 

Der idyllische Ausblick

Meine Erfahrungen mit dem Biohotel Bergzeit in Tirol

Mitarbeiter & Zimmer 

Direkt bei unserer Ankunft ist mir aufgefallen, wie freundlich und hilfsbereit alle Mitarbeiter waren. Klar, das sollte eigentlich normal sein in einem 4-Sterne-Hotel, aber hier war es einfach noch etwas netter, familiärer und ungezwungener. 

Untergebracht waren wir im Naturzimmer Talblick mit separatem Kinderzimmer und großzügigem Badezimmer samt Dusche. Auch wenn dieses Zimmer speziell Talblick heißt, sind alle der 27 Zimmer mit einer großen Fensterscheibe Richtung Tal ausgerichtet. Ich habe mich direkt wohl gefühlt. 

Das Essen im Biohotel Bergzeit

Besonders gefreut habe ich mich natürlich auf das erste Dinner, das mich positiv überrascht hat. Es gibt ein Buffet samt Salaten, kalten Vorspeisen und Suppe sowie ein mehrgängiges Menü, das ihr mit eurer Übernachtung inklusive habt. Die Küche war meiner Meinung nach der ideale Mix aus  bodenständig und kreativ, keinesfalls langweilig oder zu abgefreakt. Es gab immer Optionen mit Fleisch, Fisch und vegetarisch bzw. vegan. Gerade letzteres empfand ich für Österreich sogar verhältnismäßig viel, was vielleicht an der Nähe zur deutschen Grenze liegt. Auch auf Sonderwünsche ist das Servicepersonal hier gerne eingegangen, sodass ich am Morgen meinen geliebten Cappuccino mit Kokosmilch trinken konnte. Das Frühstücksbuffet war ebenfalls reichhaltig: Über Brot und Brötchen, eine große Müsli-Auswahl bis hin zur Ei-Station, Obstsalaten und Chiapudding wird hier ebenfalls jeder fündig und satt. Das alles noch frisch und in Bio-Qualität – was will man mehr? 

Der Wellnessbereich 

Das Biohotel Bergzeit verfügt über einen überschaubaren aber sehr schön gestalteten Wellnessbereich inklusive mehrerer Saunen und Ruheraum mit Panoramablick. Da wir mit Kleinkind vor Ort waren, konnte ich hier leider nur kurz entspannen, ich kann mir aber vorstellen, dass es sich hier gut relaxen lässt. Ein Schwimmbecken gibt es leider nicht, was ich persönlich immer etwas schade finde – gerade wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder als Zusatzangebot für Kinder. 

Die Lage

Wie bereits beschrieben liegt das Hotel im Tannheimer Tal und bietet einen tollen Ausblick. Die Ortschaft selber fand ich unspektakulär, aber man kann gut spazieren gehen, sich um die Ecke Fahrräder ausleihen oder mit dem Auto die Gegend erkunden. Ansonsten befindet sich direkt vor dem Hotel ein Skilift, was für alle Wintersport-Fans absolut genial ist, und das Hotel zum perfekten Ski-Hotel macht. Da wir im Sommer vor Ort waren, haben wir uns dazu entschieden, die Gegend mit Auto zu erkunden und Ausflüge zu machen. Mein Highlight war definitiv den etwa eine Autostunde entfernte Heiterwanger See zu entdecken. Das Wasser war so unglaublich klar, Kühe laufen hier frei herum, es war wenig touristisch (was vielleicht auch an Corona lag) und ich habe mich wie im Paradies gefühlt. Da wir den See mit Kinderwagen leider nicht umrunden konnten, haben wir uns kurzerhand ein Boot gemietet und die Ruhe und atemberaubende Aussicht auf dem Wasser genossen. Der Anbieter setzt übrigens auf Elektromotoren und nicht auf Benzin, um die Natur nicht weiter zu schädigen. Das war wirklich ein gelungener Tagesausflug, den ich jedem ans Herz lege, der in der Nähe unterwegs ist. 

Heiterwanger See

Weitere Ausflugstipps vom Biohotel Bergzeit: 

  • Fahrt zur Zugspitze (ca. 1 Stunde Fahrtzeit)
  • Besuch der Fairtradestadt Sonthofen (ca. 30 Min Fahrtzeit)
  • Erkunden der Primavera-Welt in Oy-Mittelberg  (ca. 30 Min Fahrtzeit)
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wie schön ist es hier bitte?! 🏔 Den letzten Tag unserer Reise haben wir am Heiterwanger See verbracht. Was soll ich sagen? Die Natur ist hier einfach nur malerisch und das Wasser absolut perfekt! Wir haben eine kleine Bootstour unternommen und waren fast die Einzigen auf dem See. Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten, werden die kleinen Boote mit Elektromotor angetrieben. Am Ufer laufen die Kühe einfach frei herum. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Ausgangspunkt für diesen wundervollen Tagesausflug war das @biohotelbergzeit. #nofilter #heiterwangersee #berge #see #österreich #paradies #view #natur #naturfotografie #naturelover #nature #emobility #naturpur #qualitytime #reisetipp #sommer #sommerurlaub Werbung

Ein Beitrag geteilt von Elisabeth Green 💚Naturkosmetik (@elisabeth.green) am

Für wen ist das Biohotel Bergzeit geeignet?

Auch wenn Carina, eine der Hotelbesitzerinnen, gerade selbst Mutter geworden war und das Hotel sehr familiär geführt wird, würde ich es nicht explizit für Familien mit sehr kleinen Kindern empfehlen. Für aktive Familien mit älteren Kindern, die gerne Ausflüge machen oder eben im Winter Skifahren wollen, ist das Biohotel aber definitiv eine super Anlaufstelle. Auch für (ältere) Pärchen, die entweder aktiv sein oder einfach ein bisschen relaxen und die sehr gute Kulinarik genießen möchten, kann ich mir das Biohotel Bergzeit sehr gut vorstellen. 

Wenn ihr noch ein Biohotel in Tirol sucht, schaut euch das Biohotel Bergzeit auf jeden Fall einmal an. Hier findet ihr die Website mit weiterführenden Informationen

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Tina 23. August 2020 - 8:06 pm

Vielen Dank, dass du uns an deinem Sommerurlaub hast teilhaben lassen! Ich finde, alle vier Hotels hatten etwas für sich und ich fände wirklich schwer zu sagen, welches hier das beste war 🙂 Ich als gemütlicher Single würde wahrscheinlich zum Theiners Garten tendieren. Grüsse!

Reply
Elisabeth 23. August 2020 - 9:22 pm

Hallo Tina, vielen Dank für dein Feedback! „Gemütlicher Single“ find ich gut 😉 Theiners Garten wäre dann sicher eine sehr gute Wahl für dich. Lg, Elisabeth

Reply
Andrea 23. August 2020 - 8:36 pm

Wunderschöne Fotos zu allen 4 Hotels. Die Beschreibungen laden geradezu zum Besuch ein .
Vielen Dank für die ausführlichen Informationen !

Reply
Elisabeth 23. August 2020 - 9:22 pm

Hallo Andrea, freut mich sehr, dass die Artikel hilfreich sind. Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung