Startseite Familie 9 Dinge für eine nachhaltige Baby-Erstausstattung

9 Dinge für eine nachhaltige Baby-Erstausstattung

von Elisabeth

Diverse Kuscheltiere, Nuckel, zig Jacken und Hosen – alles Dinge, die man wirklich für sein Baby braucht! Oder doch nicht? In zahlreichen Eltern-Ratgebern finden sich so allerhand Produkte, die man vermeintlich braucht, um sein Neugeborenes gut, warm, stylish und sicher durch die ersten Monate zu bringen. Auch ich habe mir natürlich vor der Geburt meines Babies so meine Gedanken gemacht, welche Anschaffungen wirklich notwendig und sinnvoll sind. Ehrlich gesagt haben wir schon kaum etwas gekauft oder uns schenken lassen und dennoch waren ein paar (wenn auch wirklich wenige) Fehlkäufe mit dabei. Welche Dinge sich bei uns dagegen wirklich rentiert haben und ich deshalb jungen Eltern von ganzem Herzen empfehlen kann, möchte ich heute mit euch teilen. Gemeinsam haben alle, dass die Produkte nachhaltig sind – was Material, Herstellungsprozess oder auch die Langlebigkeit betrifft.

1. Kinderwagen

Für mich die Anschaffung schlechthin war der Kinderwagen. Denn ausgiebige Spaziergänge sind sowohl für meinen Sprössling toll als auch für mich unersetzlich, um frische Luft zu schnappen, den Kopf frei zu kriegen und schnell wieder in Form zu kommen. Den wohl nachhaltigsten Kinderwagen findet ihr bei der AngelCab – hier wird alles aus nachhaltigen Materialien unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Über mein Model habe ich bereits in diesem Artikel ausgiebig berichtet.

AngelCab Erfahrung

2. Mulltücher

Mulltücher gehören wirklich in jede Erstausstattung! Die Baumwolltücher sind multifunktional einsetzbar und langlebig. Ob als Stoffwindel, Spucktuch oder Sichtschutz beim Stillen – auf die quadratischen Tücher hätte ich nicht verzichten wollen. Hier gibt es viele schöne Exemplare in Bio-Qualität.

3. Windeln

Windeln gehören definitiv in die Baby-Erstausstattung und das nicht zu knapp. Am ökologischsten ist hier die Verwendung der eben erwähnten Stoffwindeln. Aber auch was Wegwerfwindeln betrifft gibt es inzwischen ein paar recht passable Marken frei von Chlor, Duftstoffen und Mikroplastik. Schaut am besten mal in eurem Bioladen.

4. Bodies

Es gibt sie in vielen Variationen und ich finde sie wirklich essentiell – Bodies! Ob kurzärmlig oder langärmlig, am besten wählt ihr Exemplare, die ihr (seitlich) knöpfen könnt, ohne diese eurem Sprössling über den Kopf ziehen zu müssen. Da Bodies die erste Kleidungs-Schicht auf der Haut darstellen, finde ich hochwertige Naturmaterialien hierbei unabdingbar. Hier findet ihr die hochwertigen Basics.

5. Babytrage

Auch wenn ich eher Team Kinderwagen bin, finde ich eine Babytrage hin und wieder doch sehr praktisch und unersetzlich. Das Berliner Label Rookie stellt Babytragen aus Bio-Baumwolle her, die bereits für die Allerkleinsten geeignet sind. Ein wirklich hochwertiges, stylisches und nützliches Produkt, das es inzwischen in fünf Farbvarianten gibt.

Rookie Babytrage

6. Mützchen

Egal ob unterwegs in Trage oder Kinderwagen, im Bett oder sonstwo – in den ersten Wochen und Monaten ist der Kopf von Babies noch sehr empfindlich, oftmals ungeschützt aufgrund weniger Haare und einfach kälteempfindlich. Ein weiches Mützchen ist deshalb ein guter Begleiter. Tipp: Von Anfang an etwas größer kaufen und einmal umschlagen, sodass ihr länger etwas von dem Stück Stoff habt. 

7. Schlafsack

Babies schlafen von Anfang an am sichersten im Schlafsack. So können Sie sich nichts über den Kopf ziehen und ihr schließt gefährliche Situationen aus. Wenn euer Baby im Sommer zur Welt kommt, benötigt ihr ein dünnes Modell, wenn es in der kalten Jahreszeit zur Welt kommt, ist ein  Winter-Schlafsack die erste Wahl. Ich habe mich für dieses Modell entscheiden, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. 

8. milde Babypflege

Wasch- und Pflegeprodukte braucht euer Sprössling zu Beginn nur wenig und selten. Gerne stelle ich euch meine Empfehlungen in einem separaten Artikel vor. Mein heiliger Gral ist die Calendula-Pflegeserie von Martina Gebhardt (insbesondere diese Creme) in bester Bio-Qualität ohne Duftstoffe und Alkohol und obendrein nachhaltig in Glas verpackt. 

super protect

9. Babymöbel

Auch Möbel können nachhaltig sein. Zum einen, was das verwendete Material betrifft (z.B. Holz ohne schadstoffbelastete Lackierungen), zum anderen, was die Lebensdauer anbelangt. So gibt es inzwischen einige Marken, bei denen das Babybett zum Jugendbett und die Wickkelkommode zur Kommode umfunktioniert werden kann. So könnt ihr diese über viele Jahre nutzen. Hier findet ihr zehn Marken für Bio-Babybetten.

Das waren für mich die allerwichtigsten Dinge in meiner möglichst nachhaltigen Baby-Erstausstattung. Was sind eure? Worauf hättet ihr auf keinen Fall verzichten wollen?

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Susanna 28. März 2019 - 3:26 pm

Dass weniger mehr ist, kann ich definitiv bestätigen. Ich hatte für meinen Ersten super viel neu gekauft und auch geschenkt bekommen. Maches hatte er nur einmal oder gar nicht an, was natürlich schade ist. Für meinen zweiten hatte ich dann noch genug Sachen übrig (habe natürlich trotzdem wieder einiges geschenkt bekommen…). Deine Empfehlungen kann ich aber definitiv so unterschreiben (:.

Reply
Elisabeth 28. März 2019 - 4:58 pm

Liebe Susanna, das mit den Geschenken kenn ich nur zu gut… insbesondere was die Omas angeht… 🙂 Lg

Reply
Maja 30. März 2019 - 1:48 pm

Finde den Beitrag sehr inspirierend und übersichtlich gestaltet
Danke dafür:)

Reply
Elisabeth 31. März 2019 - 8:29 pm

Das freut mich!

Reply
Nadine 16. Juni 2020 - 11:31 pm

Für welche Kinderzimmermöbel habt ihr euch am Ende entschieden?

Reply
Elisabeth 17. Juni 2020 - 7:34 am

Hallo Nadine, wir haben die Wickelkommode und das Babybett von Oliver Funiture gekauft und sind damit sehr zufrieden. Hier findest du meine Erfahrungen: https://www.elisabethgreen.com/familie/oliver-furniture-kinderzimmer-moebel/
Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung