Startseite Naturkosmetik Feuchtigkeit hoch 5! Meine liebsten Seren für strahlend glatte Haut

Feuchtigkeit hoch 5! Meine liebsten Seren für strahlend glatte Haut

von Elisabeth

Ich benutze sie das Ganze Jahr über: Feuchtigkeitsspendende Seren. Egal ob solo, zusammen mit Öl oder unter (Sonnen-)Creme – ein Serum darf bei mir nicht fehlen, um meine Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich würde sogar sagen, dass Seren einen der wichtigsten Schritte in meiner Hautpflegeroutine darstellen und meine Haut praller und ebenmäßiger erscheinen lassen. Meine fünf liebsten Produkte, die sich in den letzten Jahren bewährt haben und die ich teilweise bereits mehrfach nachgekauft habe, möchte ich euch heute vorstellen. Diese reizarm formuliert, kommen also ohne Alkohol und Duftstoffe aus. Darüber hinaus handelt es sich wie immer um Naturkosmetik, die ohne Tierversuche, Silikone, Parabene und sonstige potentiell schädliche Stoffe auskommt. Noch ein paar Worte vorneweg zur Anwendung: Bei all den gelegen Texturen lautet die Devise: weniger ist mehr. So genügt in der Regel ein Pumpstoß, sodass sich im Anschluss aufgetragenes Make-Up nicht abrollt (wobei das natürlich vom jeweiligen Produkt, das ihr verwendet, abhängt). Jetzt aber Vorhang auf für meine liebsten Seren mit Feuchtigkeitsboost.

reizarme Feuchtigkeitspendende Naturkosmetik Seren

1. Meteo Logic: Das pflegende Serum mit Alge & Meerwasser

Über die Marke Meteo Logic habe ich mich bereits mehrfach positiv auf dem Blog ausgelassen, da diese für mich so ziemlich alles mit sich bringt, was ich von meiner Pflege erwarte. Zu meinen Highlights der französischen Marke gehört definitiv das Moisturizing & Booster Active Serum, das ich euch hier bereits gezeigt habe. Das milchige Serum lässt sich gut auf der Haut verteilen und hinterlässt meine Haut gut gepflegt und zugleich beruhigt – Meerwasser und antioxidativem Algenextrakt sei Dank. Der recht hohe Preis relativiert sich ein wenig durch die ordentliche Füllmenge. Kleines Manko: Leider wurde die Verpackung verändert und das Serum kommt nun in Kunststoff anstatt in hochwertigem Milchglas. Außerdem ist das Serum als einziges der hier gezeigten nicht vegan.

Inhalt: 50 ml
Preis: 37,39€
Erhältlich: ➤hier
INCI: Aqua, Glycerin, Squalane, Olus Oil, Xylitylglucoside, Glyceryl Stearate Citrate, Hydrolyzed Glycosaminoglycans, Anhydroxylitol, Glyceryl Caprylate, Polyglyceryl-3 Stearate, Linolenic Acid, Potassium Olivoyl Pca, Parfum, Maris Aqua, Sodium Anisate, Sodium Levulinate, Xylitol, Hydrogenated Lecithin, Biosaccharide Gum-1, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Sodium Hyaluronate, Gelidium Sesquipedale Extract, Citric Acid, Lysolecithin, Sclerotium Gum, Sodium Phytate, Pullulan, Xanthan Gum, Tocopherol, Artemia Extract, Helianthus Annuus Seed Oil, Linoleic Acid, Sodium Hydroxide
* from organic farming

Mein Tipp: Leichte Pflege auch für unreine Haut.

Meteo Logic Feuchtigkeitsserum

2. Lovely Day: Das wirkungsvolle Serum mit Niacinamiden & Hyaluronsäure

Nicht mehr missen möchte ich den Hyaluron Bloom Tropical Nectar von Lovely Day. Über das Berliner Label habe ich bereits zig Male auf dem Blog berichtet, da einige deren Produkte aus meiner Pflegeroutine nicht mehr wegzudenken sind. Dieses reizarme Serum bringt mit Niacinamiden einen tollen Wirkstoff mit sich, der in der Naturkosmetik unberechtigter Weise noch etwas rar ist. Dieses wirkt stark hydratisierend und Teint ausgleichend, sodass die Haut langfristig ruhiger erscheint. Hinzu kommen Aloe Vera, Hyaluronsäure, Kaktusfeigenöl und Kamillenhydrolat, die das Serum zu einem echten Hautschmeichler machen.

Inhalt: 30 ml
Preis: 29,00€
Erhältlich: ➤hier
INCI: Matricaria Chamomilla Flower Water, Aloe Barbadenis Fruit Juice, Glycerin, Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil, Niacinamide, Sodium PCA, Opuntia Ficus-Indica Seed Oil, Hibiscus Sabdariffa Flower, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Hydroxyethylcellulose, Sodium Levulinate*, Sodium Anisate* , Dehydroacetic Acid*, Citric Acid*, Sodium Benzoate **, Potassium Sorbate **, Benzyl Alcohol
*unter 1%
**natürliche Konservierungsstoffe (unter 0,01%)

Mein Tipp: Für sichtbare und langfristige Erfolge am besten zusammen mit diesem Toner verwenden!

Lovely Day Feuchtigkeits-Nectar

3. Cattier: Das beruhigende Serum mit Rosenwasser & Heilerde

Das neuste Produkt in meiner Sammlung feuchtigkeitsspendender Seren ist das beruhigende Gel von Cattier, dem ich hier bereits eine ausführliche Review gewidmet habe. Für mich ein solides Produkt, das mit den altbewährten Inhaltsstoffen Rosenwasser und Heilerde punktet und das bestehende Sortiment von Cattier gekonnt um ein reizarmes Produkt erweitert. Seit diesem Jahr ist es sowohl online als auch in gut sortierten Bioläden erhältlich.

Inhalt: 30 ml
Preis: 19,95€
Erhältlich: ➤hier
INCI: Aqua, Rosa Damascena Flower Water*, Caprylic/Capric Triglyceride, C14-22 Alcohols, Pentylene Glycol, Glycerin, Xanthan Gum, Alpha-Glucan Oligosaccharide, C12-20 Alkyl Glucoside, Ribes Nigrum Seed Oil, Kaolin, Hydrolyzed Linseed Extract*, Helianthus Annuus Seed Oil Unsaponifiables, Cardiospermum Halicacabum Flower/ Leaf/ Vine Extract, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Maris Sal, Octyldodecanol, Sodium Carrageenan, Phenethyl Alcohol, Parfum, Sodium Benzoate, Benzoic Acid, Potassium Sorbate, Citric Acid, Sodium Hydroxide. 
*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Mein Tipp: Solides, beruhigendes und rosig duftendes Gel.

beruhigendes Serum

4. Jonzac: Das aufpolsternde Serum mit Thermalwasser & Hyaluronsäure

Eine ebenfalls recht neue Entdeckung ist für mich das H2O Booster Serum von Jonzac. Alle Produkte der französischen Marke enthalten Thermalwasser aus eigener Quelle. Das Serum gehört zur ReHydrate+ Serie, die die Haut tiefenwirksam mit Feuchtigkeit versorgt. Ich schätze insbesondere die leichte Konsistenz, die minimalistische Zusammensetzung sowie das rasche Einziehen des Serums. (Noch) etwas schwierig zu erhalten in Deutschland, aber generell eine super spannende Marke, von der ich sicher noch weitere Produkte ausprobieren werde.

Inhalt: 30 ml
Preis: 26,59€
Erhältlich: ➤hier
INCI: Aqua**, Anthemis Nobilis Flower Water*, Pentylene Glycol, Triethyl Citrate, Cellulose Gum, Sodium Levulinate, Xylitylglucoside, Sodium Hyaluronate, Anhydroxylitol, Amorphophallus Konjac Root Powder, Sodium Benzoate, Xanthan Gum, Glycerin, Xylitol, Sodium PCA, Lactic Acid, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Sodium Hydroxide
*Ingredients from organic farming
**Water and Jonzac thermal spring water

Mein Tipp: Wer Avène mag, wird Jonzac lieben!

Thermalwasser Serum Jonzac

5. So’Bio étic: Das minimalistische Serum mit Aloe Vera

Fast aufgebraucht habe ich das Aloe Vera Serum von So’Bio étic, das zu 94 Prozent aus Bio-Aloe Vera Saft besteht. Dadurch ist es universell einsetzbar. Ich verwende es sowohl unter Creme als auch als alleinige Pflege, habe es mir aber auch schon in die Körperpflege gemischt und sogar ein wenig in die Haarspitzen geknetet. Es pflegt gut, mildert Rötungen umgehend, ist minimalistisch zusammengesetzt und bestens verträglich.

Inhalt: 125 ml
Preis: 10,50€ 
Erhältlich: ➤hier
INCI: Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Pentylene Glycol, Xanthan Gum, Sodium Levulinate, Aqua (Water), Sodium Benzoate, Citric Acid, Glycerin, Lactic Acid, Sodium Hydroxide
*aus biologischem Anbau

Mein Tipp: Der preiswerte Allrounder, ideal für Serum-Einsteiger!

Feuchtigkeitsspendendes Serum von So'Bio étic mit Aloe Vera

Fazit: Das beste feuchtigkeitsspendende Serum ist…

Wie bereits beschrieben, haben alle Seren ihre Vorzüge. Wenn ich mich für eines entscheiden müsste, wäre es wahrscheinlich der Nectar von Lovely Day, da dieser die meisten Wirkstoffe enthält und in einem Glas-Flakon verpackt ist. Allerdings gehört dieser auch zu den höherpreisigen. Wer auf weniger Wirkstoffe Wert legt und lediglich Feuchtigkeitspflege zu einem guten Preis sucht, kann getrost zu So’Bio étic greifen.

Kennt ihr meine Serum-Favoriten? Benutzt ihr Seren? Und wie versorgt ihr eure Haut mit Feuchtigkeit?

Feuchtigkeitspendende Seren Naturkosmetik reizarm

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen

18 Kommentare

Mia 11. Mai 2018 - 11:51 am

Das Serum von Lovely Day kann ich auch sehr empfehlen. Generell alles von der Marke. Bin durch dich damals darauf aufmerksam geworden, also vielen Dank! Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 11. Mai 2018 - 1:24 pm

Liebe Mia, das freut mich unglaublich zu hören. Stimmt, die Marke ist insgesamt großartig. Lg

Reply
Lisa 15. Mai 2018 - 6:58 am

Die Marke Jonzac klingt wirklich spannend. Ich würde mich freuen, wenn diese bei Ecco Verde erhältlich wäre. Dann gerne noch weitere Produktvorstellungen 😉

Reply
Elisabeth 15. Mai 2018 - 11:14 am

Hallo Lisa, eine bessere Verfügbarkeit von Jonzac wäre wirklich klasse. Lg

Reply
Lydia 15. Mai 2018 - 10:40 am

Liebe Elisabeth,
danke für deinen Beitrag 🙂 Zur Zeit pflege ich nur mit Hanföl (tagsüber) und Wildrosenöl (Nachts). Zwar vertrage ich die Öle relativ gut und konnte so die Einschlüsse an meinen Schläfen einigermaßen zurück gehen lassen, jedoch spannt meine Haut sehr und schreit förmlich nach mehr Feuchtigkeit. Ich hatte mir daraufhin das Serum von Lovely Day als Probe bestellt, leider funktioniert es bei mir gar nicht gut :(…es fühlt sich an als ob es nur auf liegt und wenn ich nach einiger Zeit über die Haut streiche bilden sich auch komische Krümel.
Ich hatte Aufgrund deines Artikels jetzt das Serum von Cattier fokusiert oder vielleicht auch das von So’Bio… kannst du mir sagen ob es die beiden in irgendeinem Laden hier in Berlin zum ausprobieren gibt??
Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 15. Mai 2018 - 11:19 am

Hallo Lydia, die beiden Öle sind wirklich toll – insbesondere Hanföl liebe ich zur Zeit auch sehr. Dass du mit dem Serum von Lovely Day nicht zurecht kommst, ist ja schade. Bei mir funktioniert es sooo gut. Hast du auch schon deren Toner probiert? Die Kombi finde ich echt großartig und der Toner ermöglicht es, dass die Wirkstoffe noch tiefer in die Haut gelangen. So’Bio étic gibt es leider in keinem Geschäft in Berlin zu kaufen. Cattier gibt es ja in den gängigen Bioläden. Eine gute Auswahl an Testern hat meines Wissens Bio Company. Ob dort aber auch das Serum von Cattier ausprobiert werden kann, weiß ich nicht. Ich halte aber mal die Augen offen. Lg

Reply
Christine 15. Mai 2018 - 1:30 pm

Hallo Elisabeth,
danke für deinen tollen Beitrag. Das Serum von Lovely Day klingt wirklich interessant, das probiere ich vielleicht auch mal aus. Oder das von Cattier, wobei ich Rosenwasser nicht ganz so mag 🙂
Ist auch nicht ganz so teuer wie das von Meteo Logic. Zumal in dem Serum von Meteo Logic für den Preis relativ viel Glycerin drin ist (steht an 2. Stelle), Glycerin soll ja bekanntlich die Haut austrocknen.
Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 16. Mai 2018 - 9:57 am

Liebe Christine, wenn du kein Fan von Rosenwasser bist, würde ich an deiner Stelle eher zum Serum von Lovely Day greifen. Lg

Reply
skincare_mix 19. Mai 2018 - 1:19 pm

Huhu, keine Ahnung wieso sich dieses Gerücht hartnäckig hält, aber Glycerin trocknet die Haut nicht aus, sondern ist im Gegenteil ein wunderbares Humectant. Schau Dir doch mal den Instabeitrag von m.skinci dazu an oder das Video von Svenja https://youtu.be/yf2nq9Sszig
Vielleicht hat Elisabeth ja hier auch schonmal was dazu geschrieben?

Reply
Svenja 15. Mai 2018 - 5:28 pm

Hi Elisabeth,

danke für den tollen Bericht!
Ich bin auch ein Fan von Lovely Day und werde mir das Serum wahrscheinlich auch bald kaufen! 🙂 Eignet es sich denn gut als Unterlage für das Tages-Make-up? Manchmal habe ich das Gefühl, dass ein Serum eher ungünstig als Unterlage ist – auch, wenn ich nur ganz wenig auftrage.

LG Svenja

Reply
Elisabeth 16. Mai 2018 - 10:00 am

Hallo Svenja, du sagst es: Die Menge an Serum macht es meistens aus und natürlich auch, welches Make-Up du verwendest. Das kann ich natürlich nicht pauschal beantworten. Wenn ich einen Pumpstoß des Serums verwende und anschließend die Foundation von Nui oder die CC Cream von Madara verwende, verträgt sich das sehr gut. Lg

Reply
Svenja 16. Mai 2018 - 5:03 pm

Ah ok, super! Danke für deine Tipps! Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren, die Marke Madara sagt mir auch was… 🙂

LG Svenja

Reply
Elisabeth 16. Mai 2018 - 5:23 pm

Gerne 🙂 Lg

Reply
Roxana 27. Januar 2019 - 7:00 pm

Hallo 🙂

Bin gerade per Zufall auf deinen Blog gestossen, da ich auf der Suche nach einem guten Naturkosmetik Serum bin. Ich benutze am liebsten Gesichtsöle habe aber das Gefühl das ich noch zusätzlich etwas Feuchtigkeit brauche. Nun habe ich gelesen das du deine Seren zusammen mit deinem Gesichtsöl benutzt. Könntest du mir vielleicht sagen wie du das machst, mischst du dein Serum mit Öl oder trägst du es vorher oder nach deinem Gesichtsöl auf? Ich habe auch schon versucht ein Serum vor meinem Gesichtsöl zu verwenden, da ich gelesen habe ein Serum sollte vor dem Gesichtsöl benutzt werden, um besser von der Haut aufgenommen zu werden. Wenn ich dann aber mit meinem Gesichtswasser mein Gesicht besprühe um anschliessend das Gesichtsöl aufzutragen verwischt es das Serum wieder und ich habe nicht das Gefühl es wird richtig von der Haut aufgenommen . Öl auf nicht angefeuchtete Haut aufzutragen funktioniert bei mir nicht da es sonst nicht richtig einzieht.
Wie und in welcher Reihenfolge benutzt du deine Gesichtspflege (Serum)?

Liebe Grüsse

Roxana

Reply
Elisabeth 28. Januar 2019 - 2:14 pm

Hallo Roxana, ich weiß ganz genau was du meinst, aber du brauchst keine Angst zu haben, dass du dein Serum mit etwas Gesichtswasser wieder verwischt – ein bis zwei Pumpstöße reichen hier aus, da die Haut ja nur leicht angefeuchtet und nicht nass sein soll. Du kannst dein Serum aber auch einfach mit ein bis zwei Tropfen Öl vermengen und vorab die Haut befeuchten – so handhabe ich es auch am liebsten. Richtig oder falsch gibt es hier aber nicht wirklich, probier einfach aus, wie es für dich am praktikabelsten ist. Lg

Reply
Roxana 31. Januar 2019 - 10:59 pm

Vielen Dank für deine Antwort, werde es auf jeden fall auf diese Weise versuchen. Alles Gute

Reply
Leoni 25. Januar 2020 - 1:13 pm

Liebe Elisabeth,

vielen Dank für deine tollen Beiträge! Ich probiere nach und nach deine Tipps aus und bin fast immer begeistert. Weil ich sehr schnell allergisch reagiere, vor allem bei so ziemlich allen Produkten von Weleda, Lavera etc. bin ich vor allem froh über Marken wie Martina Gebhardt.
Was ich dir im Bezug auf Feuchtigkeit empfehlen möchte, weil es für mich bisher unangefochten bleibt, ist das Hyaluron Serum von evolve. Ich verwende auch die Tagescreme und bin begeistert.

Ganz liebe Grüße,
Leoni

Reply
Elisabeth 26. Januar 2020 - 6:15 am

Hallo Leoni, vielen Dank erst einmal für dein super Feedback! 🙂 Freut mich sehr, dass dir meine Empfehlungen helfen. Von evolve kenne ich bereits ein Gesichtsspray mit Peptiden und war begeistert. Definitiv möchte ich noch mehr von der Marke ausprobieren. Vielen Dank auf jeden Fall für deine Tipps.
Lg, Elisabeth

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung