Startseite Naturkosmetik Endlich strahlend schöne Haut! Der ultimative Fruchtsäure Guide inklusive Produktempfehlungen

Endlich strahlend schöne Haut! Der ultimative Fruchtsäure Guide inklusive Produktempfehlungen

von Elisabeth

Fruchtsäure gehört zu den effektivsten Beauty-Produkten, wenn es um spürbare und sichtbare Verbesserung der Haut geht. Sei es, um Fältchen zu reduzieren, Pigmentflecken aufzuhellen, Pickel und Akne zu bekämpfen oder einfach den Teint zu ebnen und gesünder aussehen zu lassen. Aber welche Fruchtsäuren gibt es eigentlich? Bringen diese auch Nachteile mit sich? Und was muss man unbedingt bei der Anwendung beachten? Auf diese und viele weitere Fragen findet ihr im Folgenden Antworten. Passende Produktempfehlungen für jeden Hauttyp habe ich außerdem vorbereitet.

Jetzt meine liebsten Fruchtsäure-Produkte entdecken

Anzeige

Fruchtsäure guide

Was sind Fruchtsäuren?

Organische Säuren, zu denen auch die Fruchtsäuren zählen, kommen in sämtlichen Obst- und Gemüsesorten vor. Diese bringen verschiedene Eigenschaften mit sich und werden beispielsweise in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Aber auch in der Beauty-Welt bekommen die verschiedenen Säuren einen immer größeren Stellenwert, da sie viele positive Eigenschaften mit sich bringen. Auch wenn der Begriff „Säure“ nach einem aggressiven Mittel klingt, sind Fruchtsäuren dies nur bedingt. Je nach eingesetzter Konzentration können Fruchtsäuren sowohl sehr mild als auch aggressiv zur Haut sein. Für den Gebrauch im heimischen Badezimmer, sind Konzentrationen im einstelligen Bereich empfehlenswert. Wer ein professionelles Fruchtsäurepeeling beim Arzt machen möchte, wird auch mit hohen Konzentrationen penetriert. Darum soll es heute aber nicht gehen, sondern vielmehr um Produkte für die Verwendung zuhause.

schöne Haut durch Fruchtsäuren

Wofür sind Fruchtsäuren geeignet?

Fruchtsäuren bringen eine Peeling-Funktion der Haut mit sich. Dabei sind sie – bei niedriger Konzentration – deutlich milder, als mechanische Peelings. Also Peelings, die eure Haut mit Salz, Jojobaperlen oder gar Mikroplastik abschleifen. Auch der eintretende Effekt eines Fruchtsäurepeelings ist in der Regel besser und vor allem sichtbarer als der eines mechanischen Peelings.

Prinzipiell sorgt Fruchtsäure dafür, dass die oberste Hautschicht abgetragen wird und die darunter liegende, frische Haut zum Vorschein kommt. Dieser Prozess setzt bereits nach einmaliger Verwendung ein, wird aber bei mehrfacher bzw. regelmäßiger Anwendung noch deutlicher. Die Haut wird dadurch spürbar glatter und sichtbar ebenmäßiger und strahlender. Fruchtsäuren können aber noch mehr: Die Kollagensynthese in der Haut wird angeregt, wodurch diese straffer erscheint und kleine Fältchen gemindert werden können, eure Haut kann wieder besser Feuchtigkeit speichern, Unreinheiten können bekämpft und die Haut insgesamt gesünder und schöner werden.

Naturkosmetik Fruchtsäure Guide

Was gilt es bei der Anwendung von Fruchtsäure zu beachten?

Wenn ihr noch nie Fruchtsäuren verwendet habt, diese jetzt einmal ausprobieren oder gar langfristig in eure Pflegeroutine integrieren wollt, gilt es einiges zu beachten:

  1. Langsam herantasten
    Wie bereits erwähnt, gibt es Fruchtsäuren unterschiedlich hoch konzentriert. Für den Anfang sollten euch Fruchtsäuren mit 2-5%, später dann bis maximal 10-15% genügen.
    Fruchtsäuren sind nichts für jeden Tag. Gerade bei empfindlicher Haut oder wenn ihr euch erst an diese Skincare-Neuheit heranwagt, genügen 1-2 abendlichen Anwendung pro Woche. Schaut einfach, wie eure Haut auf die Anwendung reagiert.
  2. Der richtige ph-Wert
    Fruchtsäuren benötigen einen sauren ph-Wert, um optimal wirken zu können. Deshalb solltet ihr vor der Anwendung beispielsweise keine Seife verwenden, die eure Haut in einen alkalischen Zustand bringt.
  3. Jeden Tag Sonnenschutz tragen
    Da Fruchtsäuren die oberste Hautschicht abtragen und somit die darunter liegende, ungeschützte und empfindlichere Haut zum Vorschein bringen, muss diese vor UV- Strahlung geschützt werden. Und zwar immer. Also auch im Winter und auch, wenn ihr euch vermehrt drinnen aufhaltet. Wenn ihr dazu nicht bereit seid, braucht ihr gar nicht weiterzulesen. Ich empfehle, Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30, besser 50 als eure „normale“ Tagespflege zu etablieren, sodass ihr morgens gar nicht darüber nachdenken müsst.
Naturkosmetik Fruchtsäure Guide

Welche Fruchtsäuren gibt es?

Da nicht jede Fruchtsäure die selbe Wirkung auf die Haut mit sich bringt, habe ich euch im Folgenden die unterschiedlichen Säuren aufgelistet. Zu jeder findet ihr außerdem noch eine Produktempfehlung. Es handelt sich ausschließlich um Naturkosmetik-Fruchtsäuren. Also um natürliche Haustpflegeprodukte mit Säuren aus verschiedenen Pflanzenteilen.

SäureKategorieEigenschaftenGeeignet fürProduktempfehlung
Glykolsäure (Gyycolic acid)AHA• Feuchtigkeitspendend
• Hydrophil
• Dringt tief in die Haut ein
• Stimuliert Kollagenproduktion
• Trockene Haut
• geschlossene Mitesser
• Sonnengeschädigte Haut
Fitocose Körpercreme
Bioearth Glykolsäure Serum
Mandelsäure (Mandelic acid)AHA• Hydrophil
• Entzündungshemmend
• Trockene HautFitocose Gel
Bioearth Anti-Pigmentflecken Serum
Milchsäure (Lactic acid)AHA• Hydrophil
• Feuchtigkeitsbindend
• Trockene HautMadara AHA Peeling
Salicylsäure (Salicylic acid)BHA• Entzündungshemmend
• Lipophil
• Nicht geeignet bei Unverträglichkeit gegen Salicylsäure
• unreine HautSantaverde refining Serum
Santaverde pure Toner
Madara Akne Spot
Lactobionsäure (Lactobionic acid)PHA• Hydrophil
• Mild exfolierend
• Empfindliche Haut
• Unreine Haut
• Trocken Haut
• Sonnengeschädigte Haut
Gyada Fruchtsäure Serum
Glucolacton/ Gluconolacton (Gluconolactone)PHA• Hydrophil
• Mild exfolierend
• Empfindliche Haut
• Unreine Haut
• Trocken Haut
• Sonnengeschädigte Haut
Kivvi Gesichtsmaske

Die besten Fruchtsäure-Produkte

AHA – Alphahydroxysäuren

Zu den bekanntesten Fruchtsäuren zählen die Alphahydroxysäuren, kurz AHA. Diese gelten auch als Anti-Aging-Wirkstoffe. In diese Kategorie zählen neben der bekannteren Glykolsäure, Mandelsäure und Milchsäure auch die weniger bekannte Zitronensäure, Weinsäure und Apfelsäure.

Glykolsäure ist die effektivste Fruchtsäure, unter anderem, da ihre Molekülgröße am kleinsten ist und die Teile somit besonders tief in die Haut eindringen können. Wenn ihr allerdings empfindliche Haut habt, solltet ihr die Finger von AHAs lassen bzw. euch wirklich langsam herantasten – sowohl in der Konzentration als auch in der Häufigkeit der Anwendung.

Wenn eure Haut fahl aussieht, rau und trocken ist und ihr mit ersten Alterungserscheinúngen oder Sonnenschäden wie Pigmentflecken zu kämpfen habt, schaffen AHAs Abhilfe. Denn sie tragen die toten Hautschüppchen ab und bringen frische Haut zum Vorschein. Dadurch können auch andere Stoffe besser wirken und die Haut zum Beispiel Feuchtigkeit besser aufnehmen. Diese Fruchtsäure sorgt in jedem Fall für einen frischen und strahlenden Teint.

Produktempfehlung: Fitocose Body Cream Glycolic Acid 12%

Da mir persönlich AHAs im Gesicht oft zu intensiv sind (die milderen Varianten stelle ich euch gleich noch vor), verwende ich diese Form der Fruchtsäure überwiegend am Körper. Wenn eure Haut am Körper trocken ist, ihr unter Reibeisenhaut, eingewachsenen Haaren, Pickeln (am Rücken) oder einfach fahler und schlaffer Haut leidet, kann ich euch die Körpercreme von Fitocose mit ganzen 12% Glykolsäure empfehlen. Bei der ersten Anwendung kann es ein leichtes Prickeln auf der Haut geben. Nach mehrmaliger Anwendung wird eure Haut aber deutlich glatter und schöner. Mein absoluter Tipp, um die Körperhaut auf den Sommer vorzubereiten.

Produkt jetzt ansehen!
Auch super: ➤Diese Gesichtsmaske mit AHA

Fitocose 12% Glykolsäure

BHA – Betahydroxysäuren

Die Betahydroxysäure, kurz BHA, gilt im Vergleich zu AHA als deutlich milder und besitzt eine etwas andere Wirkweise. So sind die Moleküle dieser Fruchtsäure deutlich größer und dringen nicht so tief in die Haut ein. Sie exfolieren die Haut deutlich sanfter und wirken in den oberen Hautschichten, wo sie die Fähigkeit besitzen, effektiv gegen Unreinheiten vorzugehen. Sie gelten auch als Poren-Reiniger. Salicylsäure, die bekannteste aller BHAs, kommt auf natürliche Weise zum Beispiel in Weidenrinde vor.

BHAs sind sehr gut verträglich und für alle Hauttypen geeignet. Also sowohl für trockene Haut, fettige Haut, Mischhaut, aber auch empfindliche Haut, Rosacea und bei Akne. Dadurch, dass die Säure in die Poren eindringt und sie quasi von innen reinigt, werden Mitesser und Pickel effektiv bekämpft und Poren können verfeinert wirken.

Naturkosmetik BHA

Produktempfehlung: Santaverde pure refining Serum

Salicylsäure gehört für mich zu meiner Routine dazu, da sie mir bestens hilft, meine Unreinheiten in Schach zu halten – auch nach Absetzen der Pille. Ein sehr schönes Produkt, das ich euch empfehlen kann (und auch schon öfter empfohlen habe) ist das pure reinig Serum von Santaverde, bzw. die gesamte pure-Serie. Dieses enthält außerdem eine ordentliche Portion Aloe Vera, was die Haut toll beruhigt und Rötungen mindert. Mein Tipp für alle, die ein feuchtigkeitsspendendes Serum suchen und sich an milde Fruchtsäure herantasten wollen.

Produkt jetzt ansehen!
Auch super: ➤Dieses Gesichtswasser mit Salicylsäure

PHA – Polyhydroxysäuren

Weniger bekannt als AHAs und BHAs sind die PHAs. Diese wirken ähnlich wie AHAs, sind aber deutlich sanfter zur Haut und ideal für Säure-Einsteiger geeignet. Polyhydroxysäuren besitzen die Vorteile von AHAs in puncto Anti-Aging-Wirkung, sind aber viel milder und für jeden Hauttyp geeignet.

Naturkosmetik PHA

Produktempfehlung: Kivvi Skin Renewals Facial Peeling Mask

Eine sehr schönes Kombi-Produkt mit PHA-Fruchtsäure ist die Peeling-Maske von Kivvi. Diese wirkt feuchtigkeitsspendend und beruhigend dank Aloe Vera und besitzt einen leichten und sanften Peeling-Effekt dank PHA. Einfach 1-2 mal pro Woche für wenige Minuten auftragen und am nächsten Morgen über beruhigte und strahlende Haut freuen.

Produkt jetzt ansehen!
Auch super: ➤Dieses Tonic mit 8% PHA

kivvi facial peeling mask

FAQs- Das Wichtigste auf einen Blick

Welche Fruchtsäuren gibt es?

  • Die bekanntesten Fruchtsäuren sind die Alphahydroxysäuren (AHA) und die Betahydroxysäuren (BHA). Außerdem gibt es die weniger bekannten, aber sehr sanften Polyhydroxysäuren (PHA).

Ist Fruchtsäure gut für die Haut?

  • Fruchtsäuren helfen der Haut, sich schneller zu erneuern und sorgen für ein gesundes, strahlendes Hautbild. Durch das Abtragen der obersten Hautschicht können Pflegestoffe besser in die Haut eindringen. An die Verwendung sollte man sich allerdings langsam herantasten und es mit der Häufigkeit und Konzentration nicht übertreiben.

Welche Fruchtsäure ist die beste?

  • Die unterschiedlichen Fruchtsäuren bringen verschiedene Eigenschaften mit sich. Bei fahler Haut hilft am besten AHA, bei Unreinheiten BHA. Für empfindliche Haut ist PHA die erste Wahl.

Was muss man bei der Verwendung von Fruchtsäuren beachten?

  • Oberste Priorität nach einer Fruchtsäure-Anwendung ist das tägliche Auftragen von einem hohen Lichtschutzfaktor, um die Haut vor UV-Strahlung zu schützen.

Was tun, wenn man seine Haut überpeelt hat?

  • Falls ihr eure Haut zu oft oder stark gepeelt habt, solltet ihr die Anwendung der Fruchtsäure sofort stoppen und für mehrere Wochen aussetzen. Sofort Abhilfe schaffen beruhigende und die Hautbarriere stabilisierende Inhaltsstoffe. Dazu zählen Zink, Pantheon und Ceramide.

Wo kann man Fruchtsäure-Produkte kaufen?

  • Eine große Auswahl an Hautpflegeprodukten mit Fruchtsäure bekommt ihr beim Onlineshop Ecco Verde. Ob AHA, BHA oder PHA – hier ist für jeden etwas Passendes dabei.

Jetzt meine liebsten Fruchtsäure-Produkte entdecken

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Melanie 4. März 2021 - 10:02 pm

Liebe Elisabeth,
ein wirklich ausführlicher und inhaltlich toller Beitrag zu Fruchtsäuren und ihrer Anwendung. Danke dir für diesen Überblick. 😉
Ganz liebe Grüße, Melanie

Antworten
Elisabeth 11. März 2021 - 9:39 am

Hallo Melanie, vielen Dank dir. Genau so sollte es werden 🙂 Lg

Antworten
Sarah 15. März 2021 - 6:25 pm

Liebe Elisabeth,
vielen Dank für den tollen Beitrag!
Ich war ehrlich gesagt ein wenig erschrocken, dass die SantaVerde pure Linie Fruchtsäuren enthält. Ich benutze die Serie regelmäßig und habe nie Sonnenschutz verwendet. Müsste man nicht eigentlich darauf hinweisen ?! Oder ist die Konzentration doch so niedrig, dass es nicht notwendig ist?
Liebe Grüße Sarah

Antworten
Elisabeth 17. März 2021 - 12:50 pm

Hallo Sarah, vielen Dank für dein Feedback. Oft ist es so, dass Hersteller die Verwendung von Sonnencreme nicht explizit empfehlen, weil zum Beispiel die Konzentration sehr gering ist oder die eingesetzte Säure in erster Linie eine andere Funktion auf die Haut mit sich bringen soll. Die pure Serie von Santaverde ist definitiv etwas ganz anderes als zum Beispiel die anderen hier vorgestellten Produkte oder auch als andere hoch konzentrierte Produkte, die es so zu kaufen gibt. Ich persönlich trage aber immer Sonnenschutz und fühle mich dann einfach wohler.

Von Santaverde habe ich folgendes Statement zu den pure-Produkten bekommen:

„Die von uns eingesetzte Salicylsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Weidenrindenextraktes (Salix Nigra (Willow) Bark Extract) und ihr Gehalt kann je nach Charge naturgemäß variieren. Wir setzen keinen isolierten Stoff ein. Der Gehalt an Salicylsäure liegt auch bei der Anwendung aller pure Produkte nacheinander im sehr gut hautverträglichen Bereich. Die Salicylsäure wirkt leicht keratolytisch, ist aber mit den starken Säuren-Behandlungen in Kosmetiksalon nicht zu vergleichen. Somit ist kein verstärkter Sonnenschutz nötig und die pure Linie kann sorglos täglich angewendet werden.“

Im Zweifelsfall frag am besten immer selber beim Hersteller nach.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Viele Grüße
Elisabeth

Antworten
Anne 22. März 2021 - 7:02 am

Hallo Elisabeth,

Danke für den tollen Beitrag. Ich bin noch auf der Suche für den passenden Sonnenschutz für das Gesicht, hast du vielleicht eine Empfehlung für mich?

Viele liebe Grüße

Anne

Antworten
Elisabeth 26. März 2021 - 1:17 pm

Ich verwende zur Zeit die 50er Variante von V-SUN (Clean Beauty). Ansonsten mag ich auch diese Sonnencreme von Pai Skincare super gerne (Naturkosmetik). Lg, Elisabeth

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung