Unterwegs

Entspannung pur und super Essen! Mein Sommerurlaub auf dem Bio-Weingut Tauss

Ich verwende Naturkosmetik. Ich ernähre mich vollwertig mit Bio-Produkten. Ich versuche auf Kunststoff zu verzichten, wenn es mir möglich ist. Ich integriere das Thema Nachhaltigkeit in meinen Alltag, wo es nur geht. All das möchte ich auch im Urlaub nicht missen und für ein paar schöne Tage meine Prinzipien über den Haufen werfen. Wem das ähnlich geht und Nachhaltigkeit auch im Urlaub leben möchte, hat heutzutage einige Möglichkeiten – Bio-Hotels sei Dank. Denn mittlerweile haben sich eine ganze Reihe an Pensionen, Bauernhöfen und Hotels auf die Fahne geschrieben, ihre Gäste gesund und umweltfreundlich zu beherbergen und zu bewirten. Genau das wollte ich bei meinem diesjährigen Sommerurlaub ausprobieren.

Bio-Weingut Familie Tauss

 

Das Demeter-Weingut der Familie Tauss

Bei meinen Recherchen bin ich auf das Weingut der Familie Tauss im Süden Österreichs kurz vor der Grenze Sloweniens gestoßen. Vorne weg sei gesagt, dass ich weder Wein-Experte noch leidenschaftlicher Trinker des alkoholhaltigen Traubensaftes bin. Für den Aufenthalt ist das also kein K.O.-Kriterium. Mich hat dagegen in erster Linie der ganzheitliche Ansatz der Familie angesprochen, die ihr Hotel nach dem strengsten Bio-Label Demeter führen.
Das Haus existiert bereits seit über 90 Jahren und wird inklusive der sechs Weinfelder vom Ehepaar Alice und Roland Tauss in dritter Generation betrieben.  

Weingut Bio-Wein-Reben

 

Warum Demeter?

Während selbst bei Biowein die Zugabe von rund 20 Zusatzstoffen erlaubt ist – darunter Hühnereiweiß und Gelatine – sind es bei Demeter-Wein nur noch rund die Hälfte der erlaubten Zusätze. Darüber hinaus gibt es auch noch Naturwein. Dieser ist wirklich das reinste Produkt seiner Art, dem als einziger Zusatz Schwefeldioxid beigemischt werden darf. Dadurch schmecken diese Weine wirklich so, wie die Trauben gewachsen und werden nur durch den Boden und Umweltbedingungen beeinflusst.

Wer mehr über die Unterschiede zwischen konventionellem, Bio-, Demeter- und Naturwein erfahren möchte, kann hier weiterlesen.

Auf dem Weingut Tauss werden sowohl Demeter-Weine als auch Naturweine hergestellt. Hierfür wird intensive Arbeit betrieben und viel Herzblut hereingesteckt, bis die insgesamt neun eigenen Weinsorten entstehen – denn der sogenannte biodynamische Anbau der Weinreben erfordert ganz besondere Kenntnisse. Zum Beispiel werden dies nicht eng aneinander gereiht gesetzt, sondern haben ausreichend Platz und haben auch andere Pflanzen als Nachbarn (die für die meisten Bauern sicherlich Unkraut wären), sodass auf dem Feld keine Monokultur herrscht. Diese würde nämlich Schädlingsbefall begünstigen. Pestizide und Fungizide dürfen werden beim Demeter-Anbau – genau wie bei „normaler“ Bio-Landwirtschaft – nicht gespritzt. Herr Tauss arbeitet stattdessen nach dem Motto: „Wenn Schädlinge kommen, kommen zu gleichen Teilen auch Nützlinge“. Auch wird zwischen den Reben nur alternierend gemäht und das Gras danach nicht entfernt, sodass die noch vorhandenen Nährstoffe der abgeschnittenen Halme zurück in den Boden übertragen werden, wovon die umliegenden Pflanzen profitieren. Bei Demeter wird eben alles in einen Kreislauf gesetzt.

Eine weitere Besonderheit ist, dass kein Dünger zum Einsatz kommt. Das hat den Vorteil, dass die Böden weniger auslaugen und der Wein seinen Geschmack nur aus dem Boden und nicht aus (fremden) Zugaben erhält. Dieses Prozedere ist zwar sehr gut für die Böden und somit auch für den fertigen Wein, zollt aber auch Einbußen beim Gewinn. Denn auch ein Demeter-Weinbauer lebt nicht von Luft und Liebe und hat mit seiner biodynamischen Anbauweise nur etwa ein Drittel bis die Hälfte des Ertrags eines konventionellen Weinbauers.

Hier findet ihr weitere allgemeine Infos rund um Demeter.

Weinkeller Bio-Weine

 

Die Hotelanlage 

Von einer Anlage zu sprechen, ist bei 10 Zimmern schon fast übertrieben, vielmehr ist es das weitläufige Gelände mit einigen Rückzugsorten und den begehbaren Weinbergen, die einem den Eindruck eines deutlich größeren Hotels vermitteln. Das führt dazu, dass man trotz ausgebuchter Zimmer, immer seine Ruhe hat und nur beim Essen oder mal am Pool auf andere Gäste trifft. Wer Ruhe sucht, ist hier genau richtig.

Bio-Hotel Tauss Natur Pur

Entspannt sitzen im Schatten

 

Die Zimmer selbst wurden nach Rotweinen (im Erdgeschoss) und Weißweinen (im Obergeschoss) benannt, sodass sich das Wein-Thema durch das gesamte Haus zieht. Für die Zimmerausstattung wurden viel Holz sowie Naturtextilien gewählt, die frei von Schadstoffen sind. In jedem Badezimmer erwarten einen Duschgel und Handseife der Bio-Kosmetikmarke Marias – ebenfalls ein Familienunternehmen aus Österreich.

Weißweinzimmer und Rotweinzimmer bei Familie Tauss

 

Neben den Hotelzimmern gibt es auch drei Wohnungen mit eigener Küche, die für bis zu sechs Personen geeignet sind. Auch ein Yogaraum ist vorhanden, den ich allerdings nicht genutzt habe, da während meines Aufenthalts eine komplette Yoga-Gruppe vor Ort war.
Stattdessen war ich des öfteren am Pool anzufinden. Aufgrund der überschaubaren Gästeanzahl, hatte ich das leicht beheizte Nass sogar ein paar mal für mich ganz alleine.
So schön der Pool auch war, würde ich hier meinen einzigen Kritikpunkt äußern, der sicher nur eingefleischten Ökos auffällt: Der Pool wird mit einem geringen Chlor-Anteil sauber gehalten. Die meisten Gäste schätzen es eben nicht, zwischen Algen und Fischen zu planschen. Für mich wäre ein Sole-Becken die konsequentere Lösung gewesen, aber ich kann auch verstehen, dass man es seinen Gästen einfach Recht machen will.

Außenpool zwischen Weinbergen

 

Neben den Weinstöcken, dem Schwimmbecken im Freien und den Grünflächen mit schattigen Sitzgelegenheiten, befinden sich auch ein paar Obstbäume sowie ein eigener kleiner Gemüsegarten auf dem Hof, wo man Kürbisse, Zuccini, Himbeeren, Tomaten und vieles mehr bestaunen (und auch mal ein paar Pflaumen naschen) kann. Hier wird fleißig geerntet, was dann morgens und abends auf den Tellern landet.

Bio Pflaumen bei Familie Tauss

 

Essen und Trinken auf dem Weingut Tauss

Wie eingangs erwähnt, muss man kein eingefleischter Weinliebhaber sein, um hier zu nächtigen. Das eine oder andere Glas des hauseigenen Weißburgunders möchte ich euch aber dringend empfehlen und wer mehr auf neue Geschmäcker aus ist, versucht mal einen der Naturweine.
Da im Weingut Tauss ausschließlich Bio-Zutaten auf den Tisch kommen – entweder aus eigenem Demeter-Anbau oder aus der Region – war für mich klar, dass wir im Hotel speisen. Frühstück ist inklusive und Dinner kann optional dazu gebucht werden. Das sollte man meiner Meinung auch tun, weil das Essen sowohl lecker als auch bezahlbar ist. Ein Abendessen, das aus fünf Gängen besteht (bei denen man wirklich satt wird), kostet 28 Euro pro Person. Das reichhaltige und ausgewogene Frühstücksbuffet schlägt gerade einmal mit 12 Euro zu Buche – Kaffee, Tee und regionale Säfte inklusive. Für diese Qualität gibt es das nirgends günstiger!

Weingut Tauss Abendessen

 

Hier wird aber nicht nur auf Bio und Regionalität Wert gelegt, sondern auf eine insgesamt gesunde und vollwertige Ernährung, also viel Gemüse und wenig Fleisch. Trotzdem sieht es mit veganen Gerichten – zumindest beim Dinner eher schlecht aus. Beim Frühstück ist es dank Sojajoghurt, veganen Aufstrichen, Obst und Gemüse gar kein Problem, pflanzenbasiert zu speisen. Ich habe bei meinem Aufenthalt vegetarisch gegessen, was einwandfrei funktioniert hat. Die Küche würde ich als klassisch mit etwas Pepp beschreiben, was mich für die Gegend ein wenig überrascht hat. So gab es neben selbstgemachten Gnocci (wahrscheinlich die besten, die ich je gegessen habe), gefüllten Paprikaschoten und Brokkolicremesuppe zum Beispiel auch einen Biskuit mit Matcha.

Weingut Tauss Frühstück

Ich komme sehr gerne wieder

Insgesamt war der Aufenthalt einfach traumhaft und ich würde jederzeit wiederkommen. Ich kann die Unterkunft insbesondere für jüngere sowie ältere Pärchen, aber auch für Familien mit Kindern empfehlen, die absolute Ruhe in einer traumhaften Gegend genießen wollen, dabei qualitativ hochwertig und sehr lecker essen wollen – und das Ganze zu einem sehr fairen Preis.

Hier findet ihr die Website der Unterkunft mit vielen weitern Infos.

Bio-Weingut Tauss Frühstück

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

3 Comments

  1. 1

    Liebe Elisabeth, das sieht ja herrlich aus. Die Infos zu den Weinen sind ja auch super interessant, das war mir gar nicht so bewusst. Dachte immer, bio wäre schon ohne Zusätze. Man lernt nie aus (:
    Gruß Claudi

    • 2

      Hallo Claudia, es war auch wirklich herrlich! Dass so viele Zusatzstoffe in Bio-Wein erlaubt sind, hat mich auch überrascht. Bei konventionellem Wein ist diese Liste aber nochmal deutlich länger…
      Lg, Elisabeth

  2. 3

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>