Ernährung, Rezepte

Weihnachtliche Apfel-Zimt-Muffins mit lila Möhren

Da mir gekaufte Muffins fast immer zu süß und zu trocken sind, backe ich meistens selbst. Sie sollen saftig und lecker sein, dabei aber bitte nicht zu ungesund. Für die Saftigkeit sorgen bei diesem Rezept geriebene Äpfel und Mohrrüben. Gesüßt habe ich – wie so oft – mit Kokosblütenzucker. Zimt rundet den Geschmack ab und macht Lust auf Weihnachten.

Saftige Apfel-Zimt-Muffins mit Möhre und Kokosblütenzucker

Zutaten für 12 Stück:

  • 3 Äpfel (ca.300 g)
  • 2 Mohrrüben (ca. 100 g)
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g (Kokosblüten)zucker
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zimt
  • eine Prise Salz

Zubereitung:
Äpfel und Mohrrüben reiben und zur Seite stellen. Anschließend Mehl, Backpulver, Zucker, Zimt, Salz und Butter miteinander verrühren. Eier trennen und das Eigelb zu der bestehenden Masse geben. Das Eiweiß aufschlagen und zusammen mit den geriebenen Möhren und Äpfeln unterheben. Lasst euch nicht davon irritieren, dass der Teig keine homogene Masse ergibt. Bei Bedarf könnt ihr natürlich noch einen Schuss Flüssigkeit (z.B. Apfelsaft oder Buttermilch) dazu geben.

Die fertige Masse füllt ihr in Förmchen und backt diese im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 20 Minuten.

Lasst es euch schmecken und genießt die Vorweihnachtszeit.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

3 Comments

  1. 1

    Hm, ich versuch das gerade nachzubacken, aber kann es sein, dass da Flüssigkeit fehlt?
    Bin grad im Stadium, bevor die Äpfel und Mohrrüben reinkommen und hab nur trockenes Gekrümel, das man nicht wirklich als Teig bezeichnen kann …
    Help!

    • 2

      Hallo Tanja,
      der Teig wirkt zunächst etwas trocken, aber wenn du Butter, Eier, Äpfel und Möhren hinein gibst, ergeben sich nach dem Backen richtig saftige Muffins.
      Lg

  2. 3

    Hallo!
    Der Teig war auch MIT Ei und Butter noch total trocken, seltsam.
    Hab dann noch einen Rest Mangojoghurt reingerührt, dann gings besser 😀
    Und die Muffins sind super geworden, wirklich lecker!
    Danke fürs Rezept und ein schönes WE!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>