Ernährung, Gesundheit

Von früh bis spät: Meine 3 liebsten Tees für den Herbst

Wenn ich ehrlich bin, trinke ich das ganze Jahr über Tee. Jetzt wo die Temperaturen Richtung Null Grad gehen, nimmt mein Verbrauch an den gesunden Heißgetränken allerdings rapide zu. Das geht bereits morgens los und endet am Abend gemütlich auf der Couch. Welche drei Tees sich für die verschiedenen Tageszeiten am besten eignen und Dauergast in meiner Küche sind, zeige ich euch heute.

Bio-Tee

Wachwerden mit schwarzem Tee 

Wenn ich nach dem Aufstehen keinen Kaffee trinke, greife ich sehr gerne zu dem Darjeeling First Flush von Lebensbaum. Der Tee stammt aus biodynamischem Anbau und trägt das Demeter-Label. Höchste Qualität ist also gegeben. Der sortenreine Schwarztee schmeckt angenehm mild und überhaupt nicht bitter, was dem „first flush“, also der ersten Pflückung der Blätter nach dem Winter zu verdanken ist. Die maximale Ziehzeit von 3-5 Minuten solltet ihr nicht überschreiten. Wenn ihr eine gesunde Alternative zum Kaffee am Morgen sucht, ist dies die beste Wahl. Noch ein Pluspunkt: Der Tee ist lose in einer lichtgeschützen und recyclebaren Metalldose verpackt.

Bio-Tee Pukka dm Bio Lebensbaum

Mit ayurvedischem Tee durch den Tag

Dass dmBio ein paar neue Tees herausgebracht hat, habe ich euch bereits vor kurzem auf Instagram gezeigt. Als mein absoluter Liebling hat sich der ayurvedische Tee mit Zimt, Kardamom und Wacholder herauskristallisiert. Dieser ist somit der neuste Zuwachs in meiner Teesammlung. Enthalten sind neben den namengebenden Gewürzen Hibiskusblüten, Süßholz, Fenchel, Zitronengras, Zitronenschalen, Ingwer, Gewürznelken und Pfeffer. Kurz: Er schmeckt wie ein würziger Früchtetee, den ich momentan mehrmals täglich genieße.

Bio-Tee Night Time von Pukka

Ein Tässchen Gelassenheit vor dem Schlafengehen

Hilft beim Abschalten und war bereits im letzten Herbst Teil meiner abendlichen Routine – Night Time von Pukka. Gepaart mit dem kräuterigen Geschmack nach Süßholzwurzel, Hafer-, Kamillen-, Lavendel- und Lindenblüten, die übrigens für eine leichte natürliche Süße sorgen, ein wenig Baldrianwurzel und Tulsiblättern, ist der Tee lecker und entspannend zugleich. Weitere Tipps zum Abschalten findet ihr in diesem Artikel.

Habt ihr auch Lieblings-Tees für die unterschiedlichen Tageszeiten? Und kennt ihr einen von meinen Favoriten?

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

9 Comments

  1. 1

    Schwarzen Tee trinke ich immer morgens, da ich keinen Kaffe vertrage. Dass es so große Qualitätsunterschiede zu geben scheint, war mir aber gar nicht klar. Muss mir doch glatt mal meine Verpackung angucken. Pukka klingt auch total interessant, sehr praktischen einen Tee zum Aufwachen und einen zum Einschlafen zu haben 🙂

    • 2

      Hey Marie, ja, Qualitätsunterschiede gibt es definitiv. Bio-Tee ist generell schonmal besser als konventioneller, da beim Anbau keine Pestizide verwendet werden. Wie bereits im Text beschrieben, ist aber first flush nochmals hochwertiger als spätere Pflückungen. Lg

  2. 4

    Morgens trinke ich nie Tee. Aber gerade wenn es kalt ist, fange ich meistens am Mittag damit an… Die Sorten sind ganz unterschiedlich: Moringa, Ingwer-Zitrone, ayurvedischer Tee. Wichtig ist, dass es Kräutertee ist, denn ich mag keinen Früchtetee. Immer vorrätig habe ich den Yogi Tee Schoko Chai, der ist einfach unglaublich lecker.
    Liebe Grüße!

  3. 6
  4. 8

    Morgens trinke ich Grüntee, ich bin keine Kaffeetrinkerin. Tagsüber kommen unterschiedliche Teesorten zum „Einsatz“. Ich trinke gern Pukka Detox oder Pukka Klar. Ganz neu bei mir eingezogen ist der Sonnentor Kurkuma Tee mit Roibos-Vanille. Schmeckt wirklich intensiv nach Kurkuma.
    Viele Grüße

    • 9

      Klingt auch alles spannend! Grüntee ist ja auf Grund seiner vielen Antioxidantien besonders gesund. Irgendwie schaffe ich es allerdings nicht, ihn regelmäßig zu trinken… Von Pukka kann ich quasi alle Sorten empfehlen, aber nur Night Time gehört wirklich zu meinem Abend-Ritual 😉
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>