News

Nur 1x mangelhaft: Öko-Test untersucht Tampons und Menstruationstassen

In der aktuellen Novemberausgabe des Öko-Test-Magazins wurden Menstruationstassen und Tampons auf Materialien und Qualität geprüft. Ein Großteil der Produkte konnte im Test überzeugen. Jedoch sollte die Verwendung einiger Materialien vom Hersteller überdacht werden, so Öko-Test.

Unter den getesteten Produkten befanden sich 15 verschiedene Tamponmarken und sechs Menstruationstassen. Darunter wurden auch drei Bio-Marken getestet. Die Produkte wurden auf bedenkliche Inhaltsstoffe sowie die Saug- bzw. Aufnahmefähigkeit und Handhabung untersucht.

Dabei wurden fünf der Menstruationstassen aus dem für die Produktgruppe üblichen Material Silikon gefertigt, ein Produkt jedoch aus dem thermoplastischem Kunststoff TPE. Neben der Untersuchung der Inhaltsstoffe, wurden auch Praxistests mit den Tampons durchgeführt. Darüberhinaus hat Öko-Test die Aufnahmemenge der Menstruationstassen bestimmt.

„Mangelhaft“ für Benzophenon in Menstruationstasse

Mit einer Ausnahme wurden alle 15 getesteten Produkte mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet. Das Testergebnis für den „Diva Cup“ lautete jedoch „mangelhaft“, da unter den Inhaltsstoffen einer Menstruationstasse Benzophenon gefunden wurde. Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IACR) hat die Substanz, welche zum Beispiel in Druckerfarben und Beschichtungen eingesetzt wird sowie Lacke aushärten soll, als „möglicherweise krebserregend“ eingestuft. Bei längerem oder wiederholtem Kontakt könnte Benzophenon unter Umständen sogar Organschäden hervorrufen, so die Europäische Agentur für Chemikalien (ECHA).

Inhaltsstoffe und Anwendung der Tampons größtenteils überzeugend

Die Tampons bekommen im Test ausschließlich gute bis sehr gute Bewertungen. Unter den Marken befinden sich sowohl Tampons von o.b., als auch den Eigenmarken fast aller Drogerie- und Supermärkte. Untersucht wurden ebenfalls Bio-Marken wie Masmi, Natracare oder Organyc. Potenziell gefährliche Substanzen wie Formaldehyd oder Pestizide konnten im Vergleich zu früheren Tests nicht mehr nachgewiesen werden.

Nur in den Produkten der Marke „U by Camelia Tampons Normal“ (Kimberly-Clark) wurden potenziell allergieerregende halogenorganische Verbindungen gefunden. Im Praxistest konnten alle Produkte mit der Aufnahme der auf der Verpackung angegebenen Saugmenge überzeugen. Beim Entfernen wurde festgestellt, dass sie nicht zerfasern und der Rückholfaden den Zugtest besteht.

Hier findet ihr umweltfreundliche Produkte zur Monatshygiene

Zu Öko-Test

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>