Naturkosmetik

mysalifree – Milde Biokosmetik für jeden Tag

Reizarme Pflege ist in aller Munde. Natürlich kann ich es mir da nicht nehmen lassen, über DIE milde Kosmetik schlechthin zu berichten: mysalifree. Ich habe einen Großteil des Sortiments ausgiebig getestet, das ich euch heute vorstellen möchte. Was hinter der Marke steckt und wie ich die einzelnen Produkte finde, erfahrt ihr in diesem Artikel.

mysalifree Biokosmetik

Was steckt hinter mysalifree?

Mit diversen Unverträglichkeiten der Gründerin Ulrike Ischler fing alles an. Da sie keine Kosmetik fand, die ihren Ansprüchen genügte – salycilatfrei, duftstofffrei, reizfrei, biozertifiziert und somit frei von bedenklichen Inhaltsstoffen – beendete sie ihr Angestelltendasein und gründete ihr Unternehmen, die GreenSmile GmbH, die hinter mysalifree steckt.
Bei mysalifree handelt es sich um zertifizierte Biokosmetik die hochwertiges Bio-Reiskeimöl enthält. Ein garantierter Anteil von mindestens 95% der Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau ist somit gewährleistet. Wenn ihr mehr über Biokosmetik erfahren möchtet, lest diesen Artikel.

Was sind Salicylate?

Zum Konservieren von Naturkosmetik werden Alkohole und Salze verwendet. So zum Beispiel das Salz der Salicylsäure – die Salicilate. Auf Grund ihrer antimikrobiellen Wirkung, also der Vorbeugung von Keimbildung, wird Salicylsäure gerne in Kosmetik verwendet. Sie ist auch für Naturkosmetik zugelassen, besitzt allerdings eine allergene und reizende Wirkung. Bis zu einem Anteil von 0,5% darf sie in Kosmetika verwendet werden, in Lebensmitteln ist sie hingegen verboten.

Da die Produkte von mysalifree – bis auf Öl und Lippenpflegestift – auf Wasser basieren, kann auch mysalifree nicht ganz auf Konservierungsmittel verzichten. Statt Salze der Salicylsäure werden Natruium- bzw. Kaliumsatz verwendet.

Das bietet mysalifreeDarauf verzichtet mysalifree
BiokosmetikSalicylsäure
Made in Austriaätherische Öle
Homöopathiegeeignettierische Inhaltsstoffe
pflegende, hochwertige KosmetikGluten
natürliche WirkstoffeDuft- und Farbstoffe
Verträglichkeitbedenkliche Inhaltsstoffe wie
Formaldehyd, Flouride, Phatalate,
Mineralöle, Silikone, Sulfate,
UV-Filter, GMO, Nanopartikel, Talkum

Bio-Augenbalsam – 15 ml – 22,50€ – vegan

Der Augenbalsam ist das neuste Produkt im Sortiment der österreichischen Marke. Ich habe ihn bereits hier gezeigt und bin nach wie vor zufrieden. Gerade im Augenbereich kann ich keine Produkte ertragen, die zu stark beduftet sind, weshalb ich zum Beispiel die Augencreme von Master Lin nicht nachkaufen werde.
Ich verwende die Augenpflege von mysalifree hauptsächlich Abends, da ich es für morgens unter dem Concealer noch reichhaltiger mag und hier meistens meine Augencreme von Pai Skincare zum Einsatz kommt. Bei der Augenpflege von mysalifree reicht es nicht, wenn ich diese nur einklopfe oder leicht verreibe, da dann ein paar weiße Ränder zurückbleiben. Für das gründliche Einarbeiten nehme ich mir am Abend gerne eine Minute Zeit. Das Einziehen der leichten Textur geht dann recht zügig und die Haut bleibt weich aber keinesfalls fettig zurück. Sie ist anschließend und am nächsten Morgen gut gepflegt.

Bio-Shampoo – 200 ml – 25,50€ – nicht vegan

Ich shampooniere meine Haare grundsätzlich zweimal, da ich mir jeden zweiten Tag die Haare wasche und sie dann richtig sauber werden sollen. Ich muss zugeben, dass ich anfangs Zweifel hatte, dass das Shampoo von mysalifree meinen Ansprüchen genügt. Doch diese waren vollkommen unbegründet. Trotz milder Zusammensetzung und schonendem Zuckertensid, werden meine Haare gründlich von Schmutz und Fett befreit. Weiterer Pluspunkt: Bei so manchen Naturkosmetik-Shampoo reagiert meine Kopfhaut mit Juckreiz. Bei dem Shampoo von mysalifree fällt dieser deutlich geringer aus.

mysalifree Verschluss von Shampoo und Duschgel

Bio-Reinigungsmilch – 100 ml – 22€ – vegan

Auch bei diesem Produkt war ich bezüglich der Reinigungswirkung skeptisch. Wenn ich den Cleanser Abends verwende, muss ich mein Gesicht auf jeden Fall vorreinigen, um Make-Up und Schmutz gründlich zu entfernen. Da ich für diesen Zweck gerade erst ein anderes Produkt kennen und lieben gelernt habe, kommt die Reinigungsmilch von mysalifree morgens zum Einsatz. Angenehm finde ich, dass meine Haut nach dem Waschen überhaupt nicht spannt – das kenne ich von vielen Reinigungsprodukten anders. Insgesamt ein angenehmes Produkt, das perfekt für empfindliche Haut und dessen sanfte Reinigung geeignet ist.

Bio-Duschgel – 200 ml – 25,50€ – nicht vegan

Das Duschgel empfinde ich als ergiebig und es lässt sich gut dosieren – Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, besitzen Duschgel und Shampoo einen Schraubverschluss, während die anderen Produkte mit einem Airlessspender ausgestattet sind. Trotz milder Tenside, entsteht sogar ein leichter Schaum, wenn ich mich mit dem Duschgel einseife. Wer ein mildes Duschgel sucht, ist hier definitiv an der richtigen Adresse. Für mich darf es in dieser Produktkategorie ruhig intensiver im Geruch sein. Wer aber auf der Suche nach reizfreier Körperpflege ist, dem kann ich das Duschgel von mysalifree empfehlen.

mysalifree Inhaltsstoffe

Alle Inhaltsstoffe v.l.n.r. Duschgel, Augenbalsam, Öl, Reinigungslotion, Shampoo, Tagescreme

Bio-Tagescreme – 50 ml – 34€ – vegan

Die Tagescreme mit Bio-Reiskeimöl ist sehr ergiebig, sodass mir ein Pumpstoß für Gesicht und Hals ausreicht. Sie verschmilzt nicht sofort auf der Haut, zieht nach kurzem Einarbeiten aber gut ein und hinterlässt eine samtig weiche Haut. Die Textur ist leicht, aber dennoch gut pflegend. Die Creme reiht sich definitiv in die Liste meiner Lieblingscremes neben der von Pai Skincare und CMD Naturkosmetik ein und ist sogar noch einen Tick pflegender. Ich kann mir vorstellen, dass mir die Pflegewirkung auch im Winter ausreicht.

Bio-Pflegeöl – 30 ml – 23,00€ – vegan

Im Gegensatz zu allen anderen Produkten, sind Farbe und Geruch des Öls intensiv. Die orangefarbene Flüssigkeit riecht nach Getreide, was mich bei den Inhaltsstoffen auf Basis von Reis und Mais nicht verwundert. Zum Glück rieche ich davon nicht mehr viel, wenn ich es aufgetragen habe. Es ist zwar kein unangenehmer Geruch, aber es wird auch nicht mein liebster Duft 🙂
Die enthaltenen Pflanzenextrakte werden mittels CO2-Extraktion gewonnen. Dieses besonders schonende Herstellungsverfahren, bei dem Temperaturen um die 31 Grad nicht überschritten werden, kannte ich vorher nur vom allseits beliebten Pai Rosehip Oil. Toll, dass auch mysalifree das Verfahren für sein Öl nutzt. Das Öl kann multifunktional verwendet werden – und genau das mache ich auch. Entweder gebe ich es nach dem Duschen auf meine noch feuchte Haut, was mir momentan, zu Beginn der kalten Jahreszeit, extrem gut tut. Es pflegt meine Haut und schützt sie regelrecht. Oder ich nutze es als Gesichtsöl, wobei es meistens Abends zum Einsatz kommt und mir als alleinige Pflege über Nacht ausreicht. Ich denke, ich könnte es auch tagsüber verwenden, da es kaum fettet. Das habe ich bisher noch nicht ausprobiert, werde es aber definitiv nachholen – zum Beispiel vor einem winterlichen Spaziergang.

mysalifree Konsistenz der Produkte

Mein Fazit

Die Produkte sind für empfindliche Haut und für Menschen mit allerlei Unverträglichkeiten konzipiert, aber auch Menschen ohne Hautprobleme können definitiv Gefallen an den Produkten finden. Insbesondere, wenn ihr auf milde Reinigung und Pflege setzt, müsst ihr die Biokosmetik von mysalifree ausprobieren. Meine Favoriten sind der Augenbalsam, da er meine Haut zuverlässig pflegt ohne zu reizen, das Shampoo, da ich für Kopfhaut und Haare besonders milde aber gründlich reinigende Produkte verwende, die meine Kopfhaut nicht zum Jucken bringen, die Tagescreme, die ich bereits in meine Pflegeroutine integriert habe und das Öl, das vielseitig einsetzbar ist und auf dessen Verwendung im Winter ich mich bereits freue. Ich muss gestehen, dass mich Reinigungsmilch und Duschgel nicht komplett überzeugt haben und mir für einen Nachkauf zu teuer sind. Wobei der Preis natürlich gerechtfertigt ist, wenn man bedenkt, dass teure und aufwendige Herstellungsverfahren, hochwertige Bio-Inhaltsstoffe und recyclebar Verpackungen genutzt werden und mysalifree ein kleines Unternehmen ist, das geringe Stückzahlen produziert. Würde ich ausschließlich auf reizfreie Kosmetik setzten, würde ich sicher auch auf Reinigungsmilch und Duschgel zurückgreifen.

mysalifree Augenbalsam Tagescreme, Shampoo, Reiskeimöl

Neben den von mir getesteten Artikeln umfasst das Sortiment von mysalifree noch eine Nachtcreme, eine Körperlotion und einen Lippenbalsam, die ich ganz bestimmt auch noch ausprobieren werde. Schaut euch unbedingt die Homepage an, über die ihr die Produkte erwerben könnt. Hier findet ihr außerdem alle Inhaltsstoffe detailliert aufgelistet sowie viel Wissenswertes rund um Hautpflege. Außerdem gibt es gerade ein Einsteigerpaket, das ihr vergünstigt erwerben könnt.

Vielen Dank an mysalifree für das zur Verfügung stellen der tollen Produkte.

>>>Weitere Naturkosmetik ohne Duftstoffe habe ich hier für euch zusammengestellt.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

27 Comments

  1. 1

    Ich würde sehr gern gewinnen, da ich sehr daran interessiert bin, verschiedenste Naturkosmetika zu probieren, um die für mich geeignetste zu finden. 🙂

  2. 2

    Hy Elisabeth, ich versuch‘ mein Glück und hoffe auf das Pflegeset. 🙂
    Naturkosmetik finde ich sowieso klasse, nur habe ich bis dato (ausser meinem geliebten Kokosöl, das ich vorzugsweise eigentlich wegen des öligen Films nach dem Einschmieren nur Abends verwenden kann) noch keine Gesichtscreme gefunden, die bei meiner empfindlichen Haut nach dem Auftragen weder juckt, noch Ausschlag verursacht. Daher bin ich immer offen für Neues und würd‘ mich total darüber freuen! Vor allem, weil du mit deinem Artikel wirklich Lust auf’s Probieren machst. 😛

    Lg, Tanja

  3. 3

    Ich möchte das Bio-Augenbalsam sehr gerne mal probieren das hört sich interessant an und ich möchte mal schauen wie gut meine Haut das verträgt 🙂

    liebe grüße
    christina

  4. 4

    Hallo-:)

    Mich würde bei meiner juckenden und Rosazea Gesichtshaut sehr das Pflegeset interessieren, insbesondere das Gesichtsöl. Das Shampoo benutze ich schon und binsehr zufrieden, habe damit endlich mal weiche Haare und brauche keinerlei Spülung mehr.

    Liebe Grüße
    Jennifer

  5. 5

    Hallo Elisabeth,

    ich versuch auch mal mein Glück und würde sehr gern das Pflegeset gewinnen. Warum? 1. Probiere ich wahnsinnig gern neue Produkte aus (Bloggerkrankheit, hehe)
    2. Meine Augenpflege ist gerade leer geworden und da wäre eine neue doch sehr passend.
    3. Die Produkte klingen wirklich interessant, zumal meine Haut auch sensibel ist und da eine reizfreie Pflege bestimmt gut tut.

    Liebe Grüße!
    Meike

  6. 6

    Die Produkte sind echt interessant, ich versuche mal mein Glück mit dem Reinigungsset. Meine Kopf- und Gesichtshaut streiken gerade ein wenig und sind etwas empfindlich, da käme etwas reizarmes genau richtig. Danke für die Verlosung!

  7. 7

    Ich würde gern das Pflegeset testen, da ich derzeit auf der Suche nach einem passenden Pflegekonzept in der Naturkosmetik bin

  8. 8
  9. 9
  10. 10

    Wow, was für ein schönes Gewinnspiel! Über reizarme Pflegeserien im NK-Bereich freue ich mich immer besonders! Wenn das Unternehmen dann auch noch aus Österreich kommt, macht mich das schon ein bisschen stolz! Ich würde mich sehr über die Gesichtspflege freuen!

  11. 11

    Liebe Elisabeth,
    dass ist ja ein tolles Gewinnspiel! Mysalifree steht definitiv auch auf meiner „Muss ich testen“ Liste. Daher versuche ich mal bei Dir mein Glück (und drücke mir die Daumen :))
    Ich kann mich gleich gar nicht für ein Set entscheiden, bin aber wohl eher für das Reinigungsset, aber auch das Augenbalsam klingt interessant.

    Grünste Grüße

  12. 12

    Hallo, ich würde gerne das reinigungsset gewinnen. Zum einen, weil meine Reinigungsmilch (i+m freistil) gerade leer wird und ich Ersatz brauche, und weil ich die Mysalisfree Bodylotion habe, da würde das Duschgel ganz gut passen.
    Viele Grüße, die Alex

  13. 13

    Hallo Elisabeth,
    ich habe jetzt schon auf verschiedenen Blogs von der Marke gelesen und wollte die Reinigungsmilch gerne testen. Von daher würde ich mich über das Reinigungsset freuen. Es interessiert mich wirklich, ob die Produkte meine Haut weniger reizen. Während ich im Sommer mittlerweile gut zurecht komme habe ich im Winter immer noch Probleme mit trockener Kopfhaut und schuppigen, roten Stellen im Gesicht. Bisher habe ich immer einfach reichhaltigere Pflege probiert, aber vielleicht sollte ich wirklich mal versuchen auf bestimmte Inhalts- bzw. Konservierungsstoffe zu verzichten.
    Liebe Grüße

  14. 14

    Hallo liebe Elisabeth =)

    ich habe sehr empfindliche Haut, die seit Jahren immer zickiger wird 😉
    Ich würde mich sehr darüber freuen, das Reinigungsset zu gewinnen. Vielleicht finde ich ja endlich mal was, das meine Kopfhaut nicht mehr verrückt spielen lässt?

    Ganz herzliche Grußlis
    Elli

    ps: habe den Beitrag auch auf Facebook geteilt =)

  15. 15

    Danke für das Vorstellen der Produkte.Ich würde sehr gerne das Pflegeset ausprobieren, insbesondere auch wegen der Augencreme. Sieht vielversprechend aus! Viele Grüße!

  16. 16

    Schön dass du ausführlich berichtest und auch verlost! Ich selbst habe ein paar Sachen von Mysalifree hier, daher möchte ich, falls ich das Reinigungsset gewinne, diesen Gewinn an Fräulein Immergrün weitergeben.
    Liebe Grüße!

  17. 17

    Danke für die ausführliche Review über das Produktsortiment. Diese Naturkosmetik scheint so ganz anders als „übliche“, zumal diese *pure* Serie nicht eine unter mehreren Linien, sondern quasi das *Programm* der Marke ist. Toll! 🙂 Ich teste gerade die Reinigungsmilch, die ich von der Pflegewirkung her super finde. Den angesprochenen „Geruch“ nehme ich auch hier deutlich wahr: Für mich ist es der Geruch nach Reis (roher, ungekochter Reis riecht für mich so oder auch Reismilch/ -drink). Muss man sich dran gewöhnen, ist aber m.E. ein Zeichen, dass auch das drin ist, was lt. INCI drin sein soll. Gerne würde ich das Pflegeset gewinnen, um noch mehr mysalifree zu probieren!

  18. 18

    Hallo! Ich kenne die Serie bislang noch nicht, die Produkte hören sich aber sehr vielversprechend an. Da ich im Winter immer wirklich sehr empfindliche Kopfhaut habe ( im Sommer nie ), würde ich mich sehr sehr über das Reinigungsset freuen
    Viele liebe Grüße und mach weiter so!
    Ute

  19. 19

    Ich würde gerne das Reinigungsset gewinnen, da ich immer auf der Sche bin nach neuen Bio Produkten 🙂 Und deswegen großes Interesse besteht.

  20. 20

    Hallo,
    ich würde gerne das Reinigungsset gewinnen und ausprobieren, da ich für meine juckende Haut bis jetzt immer noch nicht die richtige Pflege gefunden habe. Auch bin ich immer noch auf der Suche nach dem perfekten Shampoo.
    Bei der Reinigungsmilch übermannt mich einfach meine Neugier
    Ich kenne diese Marke noch überhaupt nicht, aber durch das ausführliche Review und die tollen Inhaltsstoffe der Produkte hört sich wirklich vielversprechend an.
    Tinchen

  21. 21

    Oh eine Marke aus dem Heimatland, wie schön 🙂 Ich versuche mein Glück im Pflegeset Lostopf, denn vor allem Gesichtsöle haben es mir in letzter Zeit besonders angetan und die Augencreme klingt auch sehr spannend!
    Ganz liebe Grüße

  22. 22

    Ich bin aktuell auf der Suche nach reizfreiem Duschgel für die tägliche Anwendung und würde deshalb sehr gern das Reinigung sset gewinnen. Vielen Dank für den ausführlichen konstruktiven Bericht!

  23. 23
  24. 24
  25. 25

    Die Nachtcreme und das Pflegeöl teste ich derzeit noch. Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das Reinigungsset 🙂 Bisher verwende ich noch kein reizfreies Shampoo oder Duschgel.
    Liebe Grüße
    Nicole

  26. 26

    Wow, Elisabeth!! Toller Artikel und super Fotos….

    Folge Dir ja bereits auf Facebook und bin gespannt wie es weitergeht…nehme gerne am Gewinnspiel teil und freue mich über das Reinigungsset!

    Viele Grüße aus Freiburg und meld dich falls du mal in der Nähe bist!

    Neele

  27. 27

    Liebe Elisabeth,

    ich freue mich jedes Mal, wenn du Kosmetika vorstellt, die ich bislang noch nicht kenne – auch die Produkte von Mysalifree kannte ich bisher noch nicht. Für mich ist besonders das Pflegest interessant. Eine gut einziehende Augencreme und eine Tagescreme, von der du denkst, dass sie vielleicht auch im Winter ausreichend sein könnte, machen mich neugierig. Aber vor allem würde ich unheimlich gerne das Pflegeöl testen! Gesichtsöle sind zur Zeit in aller Munde – bisher habe ich das für mich richtige Öl noch nicht gefunden….ich würde mich deshalb riesig über den Gewinn eines Pflegesets von Mysalifree freuen 🙂

    Viele liebe Grüße
    Miriam Sophie

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>