Startseite Naturkosmetik Der große Naturkosmetik-Sonnencreme Test 2019

Der große Naturkosmetik-Sonnencreme Test 2019

von Elisabeth

Der Mai ist in vollem Gange – höchste Zeit für meinen alljährlichen Naturkosmetik-Sonnencreme Test, damit ihr spätestens im Sommerurlaub den für euch passenden Sonnenschutz mitnehmt. Und diesen solltet ihr heute wirklich finden, denn ich habe in den letzten Monaten ganze 17 (!!!) verschiedene Naturkosmetik-Sonnencremes getestet, sodass ich heute zu jedem Produkt einige Worte verlieren kann. Gemeinsam haben alle, dass es sich um Naturkosmetik handelt, die Cremes und Lotions also ohne Mineralöl, Silikone, Parabene sowie chemische Duft- und Farbstoffe auskommen. Außerdem verzichten alle von mir getesteten Produkte auf Nano-Partikel und bieten einen Breitbandschutz, schützen also vor UVA- und UVB-Strahlung. Zu allen Test-Kandidaten findet ihr in diesem Beitrag außerdem Fotos der Konsistenz sowie Swatches. Dabei habe ich die Cremes leicht verrieben, sodass ihr einen guten Eindruck von der jeweiligen Textur bekommt. Die einzelnen Inhaltsstoffe habe ich euch nicht mit aufgeschrieben, da das die Länge des Beitrags gesprengt hätte. Ihr findet diese aber beim jeweiligen Produkt verlinkt. 

Naturkosmetik-Sonnencreme-Test

Naturkosmetik-Sonnencremes auf einen Blick

Da dieser Beitrag extrem lang geworden ist, habe ich im Folgenden ein Inhaltsverzeichnis eingefügt. Klick einfach auf die jeweilige Marke, die euch besonders interessiert und ihr landet beim jeweiligen Test. Die Fotos könnt ihr mit einem Klick ganz einfach vergrößern.

Inhalt

SUN20 Weightless Sun Milk SPF 20 von Madara

Neu in diesem Jahr lanciert wurde diese Sonnenmilch von Madara mit Lichtschutzfaktor 20. Da ich unter anderem die CC Creams der lettischen Marke liebe, waren meine Erwartungen an dieses Produkt entsprechend hoch. Die Lotion ist angenehm leicht, lässt sich gut verteilen und hinterlässt nur einen dezenten weißen Film. Dieser zieht aber gut weg und auch das Tragegefühl ist prima – fast ohne fettigen Film, allerdings mit glänzendem Finish – , sodass diese Lotion wirklich alltagstauglich ist. Ihr solltet darunter allerdings nur eine leichte Pflege auftragen, da das Ergebnis sonst fleckig werden kann (gilt eigentlich für alle Sonnencremes).

Mein Tipp: Hochwertige, leichte Sonnenmilch mit Aloe Vera und Himbeersamenöl.

Für: Gesicht & Körper
Siegel: Ecocert
vegan: nein (Bienenwachs)
Lichtschutzfaktor: 20
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gering
Inhalt: 150 ml
Preis: 25,29€
Geeignet für: fettige bis trockene Haut

Jetzt Sonnencreme von Madara entdecken!

SUN15 Beach BB Shimmering Sunscreen SPF 15 von Madara

Eine weitere Neuheit von Madara ist dieser leichte Sonnenschutz mit schimmernder bzw. im Sonnenlicht glitzernder Tönung. Der shimmering sunscreen macht seinem Namen also alle Ehre und erscheint mir wirklich innovativ. Für mich persönlich sind glitzernde Cremes eher nichts, aber wer solch ein Produkt in der Naturkosmetik such, wird hier definitiv fündig. Hervorheben muss ich unbedingt noch das Tragegefühl, denn die leichte Lotion fühlt sich überhaupt nicht wie Sonnencreme an und hinterlässt lediglich leicht gepflegte, ebenmäßige Haut ohne Fettfilm.

Mein Tipp: Schimmernde Bodylotion mit Lichtschutzfaktor 20 für alle, die Glitzer auf der Haut lieben!

Geeignet für: Gesicht & Körper
Siegel: Ecocert
vegan: nein (Bienenwachs)
Lichtschutzfaktor: 15
Filter: Zinkoxid & Titanium Dioxide
Weißeln: gar nicht
Inhalt: 100 ml
Preis: 24,19€
Geeignet für: fettige bis normale Haut

Jetzt Shimmering-Sonnencreme von Madara entdecken!

Sensitiv Sonnencreme LSF 30 von Lavera

Auch Lavera hat in diesem Jahr neuen Sonnenschutz herausgebracht. Sensitiv trifft es bei der LSF30-Variante meiner Meinung aber nicht, da einige Duftstoffe und auch Alkohol enthalten sind. Die Creme mit leicht fruchtigem Sonnencreme-Duft hinterlässt zwar keinen weißen, dafür aber einen deutlich sichtbaren gelben Film auf der Haut. Sie lässt sich gut verteilen und auch das Tragegefühl ist recht angenehm – beides lässt mich aber nicht über das optische Resultat hinwegsehen, sodass diese Sonnencreme für mich leider nicht alltagstauglich ist.

Mein Tipp: Sichtbarer Schutz zum kleinen Preis. 

Für: Gesicht und Körper
Siegel: NaTrue
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid & Titanium Dioxide
Weißeln: stark
Inhalt: 100 ml
Preis: 9,99€
Geeignet für: Mischhaut bis trockene Haut

Jetzt Sensitiv-Sonnencreme von Lavera entdecken!

Sensitiv Sonnencreme Kids LSF 50 von Lavera

Auch bei der Kids-Sonnencreme von Lavera müsst ihr mit sichtbarem Schutz rechnen. Da diese für Kinder konzipiert wurde, muss ich positiv hervorheben, dass weder Duftstoffe noch Alkohol enthalten sind. Ein Geruch ist dementsprechend nicht wahrnehmbar, die Tönung ist auch hier leicht gelblich. Trotz des sehr hohen Schutzes ist diese Creme etwas flüssiger als die Variante mit Lichtschutzfaktor 30.

Mein Tipp: Sichtbarer Schutz für Kinder und empfindliche Haut ohne Duftstoffe und Alkohol. 

Für: Gesicht und Körper
Siegel: NaTrue
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 50
Filter: Zinkoxid & Titanium Dioxide
Weißeln: stark
Inhalt: 75 ml
Preis: 9,99€
Speziell geeignet für: empfindliche Haut, Babies und Kinder

Jetzt Kids-Sonnencreme von Lavera entdecken!

Sun Protect Sonnencreme Gesicht LSF30 von i+m

Erstmals in diesem Jahr hat sich das Berliner Unternehmen i+m in den Sonnencreme-Markt gewagt und auf Anhieb zwei ziemlich gute Produkte entwickelt. Die auf Wasser und Sonnenblumenöl basierende Gesichtscreme empfinde ich als sehr pflegend. Der enthaltene Schmetterlingsflieder bietet zusätzlichen Schutz vor blauem Licht. Sie weißelt ein wenig, was sich aber gut mit Make-Up und Co. kaschieren lässt.

Mein Tipp: Pflegende Sonnencreme mit guter Offline-Verfügbarkeit – insbesondere für helle Haut.

Geeignet für: Gesicht
Siegel: BDiH
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid & Titanium Dioxide
Weißeln: gering bis mittel
Inhalt: 50 ml
Preis: 16,90€
Geeignet für: normale, trockene & Mischhaut

Jetzt Sonnencreme von i+m entdecken!

Sun Protect Sonnenmilch LSF30 von i+m

Die Sonnenlotion von i+m empfinde ich als leichter als die Gesichtscreme, aber dennoch pflegend. Ich schreibe das dem hohen Anteil Aloe-Vera-Saft zu. Außerdem enthalten sind Sonnenblumenöl und Sheabutter. Auch diese Lotion hinterlässt einen weißlichen Film auf meiner etwas dunkleren Haut, das Tragegefühl ist aber angenehm. Auch die Sonnenmilch von i+m überzeugt – genau wie die eben vorgestellte Sonnencreme – mit dezent zitrischen Duft.  

Für: Gesicht & Körper
Siegel: BDiH
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid & Titanium Dioxide
Weißeln: gering bis mittel
Inhalt: 100 ml
Preis: 12,90€
Geeignet für: normale & trockene Haut

Mein Tipp: Pflegende Sonnenmilch insbesondere für helle Haut.

Jetzt Sonnenmilch von i+m entdecken!

Sonnencreme mit LSF30 von das boep

Das Naturkosmetik-Unternehmen das boep, das sich auf Baby- und Kinderpflege spezialisiert hat, bietet ab sofort ebenfalls natürlichen Sonnenschutz für die ganze Familie an. Vor dem Auftrag muss die leichte Creme gut geschüttelt werden. Dann lässt sie sich gut verteilten und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Das Weißeln ist erstaunlich gering und setzt sich nach kurzer Zeit nochmals, sodass diese Creme, die unter anderem Kokosöl enthält, gut für den Alltag geeignet ist. Lediglich den etwas künstlichen Duft (nach Gummi?) würde ich beanstanden.
Edit 2020: Die Rezeptur wurde mittlerweile überarbeitet. Das Weißeln empfinde ich nun leider als deutlich stärker als bisher.

Mein Tipp: Vegane Naturkosmetik-Sonnencreme mit Kokosöl.

Für Gesicht & Körper
Siegel: Cosmos Natural
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gering
Inhalt: 100 ml
Preis: 18,95€
Geeignet für: normale, trockene & Mischhaut 

Jetzt Sonnencreme von das boep entdecken!

Sonnencreme Sensitiv mit LSF 30 von das boep

Speziell für Babies und Menschen mit empfindlicher Haut, gibt es die Sonnencreme von das boep auch in einer unparfümierten Variante, die auch ich sehr gerne im Gesicht verwende. Textur und Tragegefühl sind dank wässrig leichter Konsistenz sehr angenehm und auch das Weißeln ist gering. Auch hier ist Kokosöl aus kontrolliert biologischem Anbau enthalten, ansonsten würde ich die Inhaltsstoffe aber nicht als besonders, sondern eher als solide bezeichnen. Auch hier gilt: Vor dem Auftrag schütteln.
Edit 2020: Die Rezeptur wurde mittlerweile überarbeitet. Das Weißeln empfinde ich nun leider als deutlich stärker als bisher.

Mein Tipp: Verträgliche Sonnencreme ohne Duftstoffe

Für: Gesicht & Körper
Siegel: Cosmos Natural
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gering
Inhalt: 100 ml
Preis: 18,95€
Geeignet für: normale, trockene & Mischhaut, auch für Babies und empfindliche Haut

Jetzt Sensitiv-Sonnencreme von das boep entdecken!

Agathe Sun SPF 50+ von Mlle Agathe

Die französische Marke setzt in all ihren Produkten auf ein Extrakt, das von Schnecken gewonnen wird. Dieses wirkt feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und regenerierend und stellt die Basis in den Sonnencremes dar. Die cremige Textur der ungetönten Variante lässt sich zwar gut verteilen, hinterlässt aber einen deutlich sichtbaren weißen Film auf der Haut, den ich als nicht alltagstauglich empfinde. Schade, denn die hochwertige Naturkosmetik-Sonnencreme kommt ohne Alkohol und Duftstoffe aus. 

Mein Tipp: Sichtbare Creme ohne Duftstoffe mit Schneckenextrakt

Für: Gesicht 
Siegel: Ecocert, Cosmos Organic
vegan: nein (Schneckenextrakt)
Lichtschutzfaktor: 50+
Filter: Titanium Dioxide
Weißeln: stark
Inhalt: 50 ml
Preis: 30€
Geeignet für: Mischhaut bis trockene Haut, auch für empfindliche Haut, Babies und Kinder
Produkt & Inhaltsstoffe online ansehen

Agathe Sun Crème Teintée SPF 50+ von Mlle Agathe

Die getönte Variante der Sonnencreme erzielt zum Glück das genaue Gegenteil der ungetönten Version. Ein Weißeln ist nicht vorhanden, sie kommt mir eher wie ein cremiges Make-Up vor, das den Teint toll ausgleicht und ebnet. Das Finish ist glowy, aber tragbar. Da die Tönung recht dunkel ist, mische ich die Creme immer mit einer ungetönten Tagescreme. Ein dezenter Duft ist hier vorhanden.

Mein Tipp: Tolle getönte Sonnencreme mit sehr hohem Schutz

Für: Gesicht 
Siegel: Ecocert, Cosmos Organic
vegan: nein (Schneckenextrakt)
Lichtschutzfaktor: 50+
Filter: Titanium Dioxide
Weißeln: gar nicht
Inhalt: 50 ml
Preis: 28€
Geeignet für: Mischhaut bis trockene Haut
Produkt & Inhaltsstoffe online ansehen

Sonnenmilch LSF 20 von Speick

Auch das Unternehmen Speick hat in diesem Jahr erstmals Sonnencreme herausgebracht. Insbesondere mit der Lotion ist ihm damit ein wirklich gutes Produkt gelungen. Diese ist leicht, lässt sich gut verteilen und zieht gut ein. Ein weißer Film ist fast nicht vorhanden. Außerdem wird auf Duftstoffe sowie tierische Bestandteile verzichtet, die Lotion ist gut verfügbar und zu einem absolut fairen Preis zu haben – was will man mehr? Eine ausführliche Review zu der Speick Sonnenpflege findet ihr in diesem Beitrag

Mein Tipp: Preiswerte, alltagstaugliche Sonnenlotion für jede Haut und jeden Geldbeutel.

Geeignet für: Gesicht & Körper
Siegel: BDiH
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 20
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gering 
Inhalt: 150 ml
Preis: 16,99€
Speziell geeignet für: jede Haut, empfindliche Haut, für Babies und Kinder geeignet

Jetzt Sonnenmilch von Speick entdecken!

Sonnencreme LSF 30 von Speick

Die 30er-Variante ist deutlich cremiger und muss besser in die Haut massiert werden. Zurück bleibt gepflegte Haut mit einem weißlichen Schleier. Bis sich dieser und auch der etwas fettige Film legen, dauert es eine Weile. Das Tragegefühl ist dennoch angenehm. Auch diese Creme kommt ohne Duftstoffe aus.

Mein Tipp: Unbeduftete Sonnencreme für helle Haut mit Pflegebedürfnis.

Geeignet für: Gesicht
Siegel: BDiH
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gering bis mittel
Inhalt: 60 ml
Preis: 12,99€
Speziell geeignet für: Mischhaut bis trockene Haut, empfindliche Haut, für Babies und Kinder geeignet

Jetzt Sonnencreme SPF 30 von Speick entdecken!

Sonnencreme LSF 50+ von Speick

Noch dicker, fast pastös, kommt die Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50+ von Speick daher. Dennoch lässt sie sich gut verteilen und das Resultat ist für diesen hohen Schutz erstaunlich wenig weiß. Duftstoffe sind hier ebenfalls nicht enthalten, weshalb ich diese Naturkosmetik-Sonnencreme unheimlich gerne für mein Baby verwende. 

Mein Tipp: Die ideale Sonnencreme für Babies & Kinder!

Geeignet für: Gesicht
Siegel: BDiH
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 50+
Filter: Zinkoxid
Weißeln: mittel
Inhalt: 60 ml
Preis: 15,99€
Speziell geeignet für: normale bis trockene Haut, empfindliche Haut, für Babies und Kinder geeignet

Jetzt Sonnencreme SPF 50 von Speick entdecken!

Nutrient Day Cream SPF 30 von Josh Rosebrook

Besonders gespannt war ich auf die Tagescreme von Josh Rosebrook, die ein echtes Luxusprodukt darstellt. Der kleine weiße Glas-Flakon fühlt sich schwer und wertig an, bringt allerdings das Manko mit sich, dass sich der Inhalt nicht komplett aufbrauchen lassen wird. Die leichte Creme wirkt mit Aloe-Vera-Saft als Basis und diversen Bio-Ölen (u.a. Nachtkerze, Hanf & Avocado) feuchtigkeitsspendend, pflegend und antioxidativ. Alkohol und Duftstoffe sind nicht enthalten. Auf der Haut bleibt lediglich ein leichter Glanz zurück und das Hautgefühl ist sehr angenehm. 

Mein Tipp: Exklusive Tagescreme mit Lichtschutzfaktor ohne Duftstoffe

Für: Gesicht 
Siegel: -
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gar nicht 
Inhalt: 30 ml (auch in 60ml erhältlich)
Preis: 55€
Geeignet für: jede Haut, auch fettige und unreine Haut

Jetzt Sonnencreme von Josh Rosebrook entdecken!

Nutrient Day Cream SPF 30 Tinted von Josh Rosebrook

Die Creme von Josh Rosebrook gibt es auch in einer getönten Variante, die ich persönlich noch etwas lieber mag. Die Inhaltsstoffe stimmen ansonsten überein, sodass auch bei dieser Creme Tragegefühl und Textur unglaublich angenehm sind. Da die Tönung recht hell ist und sich sehr gut dem eigenen Hautton anpasst, dürfte diese Creme vielen Hauttypen passen.

Mein Tipp: Leicht getönte, sehr angenehme Tagescreme mit Lichtschutzfaktor

Für: Gesicht 
Siegel: -
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: Zinkoxid
Weißeln: gar nicht
Inhalt: 30 ml (auch in 60ml erhältlich)
Preis: 61€
Geeignet für: jede Haut, auch fettige und unreine Haut

Jetzt getönte Sonnencreme von Josh Rosebrook entdecken!

Tomato Lycopene SPF 20 Moisturizer von 100% Pure

Diese Sonnencreme von 100% Pure verdankt ihren Namen dem Antioxidant Lycopin, das aus Tomaten gewonnen wird. Außerdem enthält sie Aloe Vera, Oliven-Squalan, Kokosnuss- und Sonnenblumenöl. Sie ist schön leicht, aber trotzdem feuchtigkeitsspendend. Vor einem glänzenden Finish braucht ihr bei dieser Sonnencreme von 100% Pure keine Angst zu haben und auch das Weißeln ist gering. Ich persönlich habe allerdings noch nicht die richtige Anwendung für mich gefunden, da sich die Creme immer abrollt, wodurch der Schutz nicht mehr gewährleistet ist. Wahrscheinlich müsste man sie ohne Pflege darunter auftragen, wodurch sie mir nicht pflegend genug sein dürfte. 

Mein Tipp: Leichte Sonnencreme mit antioxidativen Pflanzenextrakten

Für: Gesicht
Siegel: -
vegan: ja
Lichtschutzfaktor: 20
Filter: 5% Zinkoxid & 4% Titaniumdioxid
Weißeln: gering
Inhalt: 50 ml
Preis: 34,50€
Geeignet für: normale & Mischhaut

Jetzt Sonnencreme von 100% Pure entdecken!

Natural Sunscreen Lotion SPF 30 von Cocosolis

Die Sonnencreme der bulgarischen Marke Cocosolis ist minimalistisch zusammengesetzt – darunter Sonnenblumenöl, Sheabutter und Kokosöl. Die Tönung ist rosa und damit nicht ideal für meinen Hautton. Dennoch passt sich die eher reichhaltige Creme gut an und hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl.

Mein Tipp: Naturkosmetik-Sonnencreme für Haut mit rosa Untertönen 

Geeignet für: Gesicht & Körper
Siegel: -
vegan: nein (Bienenwachs)
Lichtschutzfaktor: 30
Filter: 20% Zinkoxid
Weißeln: gering bis mittel
Inhalt: 100 ml
Preis: 29,00€
Speziell geeignet für: normale bis trockene Haut

Jetzt Sonnencreme von Cocosolis entdecken!

Testergebnisse auf einen Blick

Die wichtigsten Infos zu allen getesteten Produkten findet ihr in der folgenden Tabelle. Einfach nach rechts scrollen, um alle Daten zu sehen:

ProduktMadara
Weightless
Madara
shimmering
Lavera SensitivLavera Sensitiv
Kids
i+m Gesichti+m
Sonnen-
milch
das boepdas boep sensitivMlle AgatheMlle Agathe
getönt
Speick LotionSpeick CremeSpeick CremeJosh RosebrookJosh Rosebrook
getönt
100% PureCocosolis
Lichtschutzfaktor201530503030303050+50+20305030302030
Preis/ 100 ml16,86€24,19€9,99€13,32€33,80€12,90€18,95€18,95€60,00€56,00€11,33€21,65€26,65€186,50€203,17€68,98€29,00€
Weißelngeringgar nichtstarkstarkgering - mittelgering - mittelgeringgeringstarkgar nichtgeringgering - mittelgering - mittelgar nichtgar nichtgeringgering - mittel
Note1-2542-22+1-52+1-2-21-12-3+
Kaufenhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhierhier

Fazit meines Naturkosmetik-Sonnencreme-Tests: tragbare & bezahlbare Produkte

Ich teste nun schon seit Ewigkeiten Sonnencremes aus der Naturkosmetik und kann Jahr für Jahr eine positive Entwicklung feststellen. Niemand muss heutzutage mehr kreidebleich herumrennen oder sich dicke Pasten ins Gesicht schmieren. Meine Favoriten für Gesicht und Körper sind die Lotion von Speick, die unbeduftete Variante von das boep und die Weightless Sun Milk von Madara. Wirklich unsichtbar auf der Haut ist die getönte Gesichtscreme von Josh Rosebrook, die allerdings ein ziemliches Loch in den Geldbeutel reist. Auch die getönte Creme von Mlle Agathe ist ein echter Überraschungskandidat.

Hier findet ihr meinen Naturkosmetik-Sonnencreme-Test 2020

Hier findet ihr meinen Naturkosmetik-Sonnencreme-Test 2018

Hier findet ihr meinen Naturkosmetik-Sonnencreme-Test 2017

Hier findet ihr meinen Naturkosmetik-Sonnencreme-Test 2016

Das könnte dir auch gefallen

33 Kommentare

Klara 6. Mai 2019 - 11:33 am

Klasse Zusammenstellung, sehr hilfreich! Lg

Reply
Elisabeth 7. Mai 2019 - 1:40 pm

Freut mich, dass dir mein Test weiterhilft. Lg

Reply
Sibylle 7. Mai 2019 - 12:31 pm

Danke, für die Zusammenstellung. War viel Arbeit für Dich. Auf die Speick bin ich gespannt, vielleicht kommt sie ins Reformhaus. Ansonsten bin ich ein Mádara 30 Fan. Habe auch die CC Creme mit 15 , für den Stadtbummel ausreichend.
Nochmals , ein dickes Lob für diesen Test 🙂
Lieben Gruß

Reply
Elisabeth 7. Mai 2019 - 1:44 pm

Hallo Sibylle, sehr gerne! Ja, es war viel Arbeit, aber ich weiß auch, dass viele meiner Leser auf diesen Beitrag warten und sehr viel von meiner Meinung halten. Deshalb ist mir das auf jeden Fall die vielen Stunden Wert 🙂 Von Madara bin ich auch großer Fan – die CC Creams sind für den Alltag wirklich perfekt, weil sie den Teint so schön ebnen. Viele Grüße und danke für dein positives Feedback!

Reply
Nicole 7. Mai 2019 - 12:56 pm

Auch von mir ein riesen Lob an Dich. Super ausführlich ind trotzdem übersicht und gut strukturiert. Ich bin ja immer etwas faul, wenn es um das Thema Sonnencreme geht , werde aber geloben mich zu bessern, gerade wenn der Sommer so wird wie letztes Jahr.
Viele Grüße aus Wilhelmshaven
Nicole

Reply
Elisabeth 7. Mai 2019 - 1:45 pm

Hallo Nicole, lieben Dank für deinen Kommentar! Mal gucken, wie der diesjährige Sommer wird! Liebe Grüße, Elisabeth

Reply
Kristin 7. Mai 2019 - 12:57 pm

Vielen Dank für den Beitrag auf den habe ich schon gewartet ;o) Werde für meinen Sohn und mir auch Speick verwenden. Mein Freund ist schon länger Fan von der Marke. Madara hatte ich als getönte Probe hat mich bei meiner empfindlichen Haut im Gesicht nicht überzeugt … da bleibe ich Josh Rosebrook treu auch wenn es so teuer ist. Liebe Grüße Kristin

Reply
Elisabeth 7. Mai 2019 - 1:50 pm

Hallo Kristin, vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 Die Speick-Produkte sind wirklich gelungen, kann mir gut vorstellen, dass insbesondere die Lotion auch gut bei Männern ankommt. Sicher kennst du oder dein Freund dann auch die Deos, oder?! Finde ich jedenfalls auch sehr gut.
Schade, dass du Madara nicht so gut findest, hatte bisher eigentlich nur positive Erfahrungen gelesen und bin ja auch selbst großer Fan. Josh Rosebrook macht natürlich wirklich sehr schöne Kosmetik – mir sind die Produkte auf Dauer allerdings zu teuer. Lg

Reply
Kristin 7. Mai 2019 - 2:18 pm

Ja das Deo ist für mich das Beste es hält zwar auch nicht so lange aber das leisten die teuren Deos auch nicht. So habe ich meinen Mittelweg gefunden ;o)

Reply
Lena 7. Mai 2019 - 2:52 pm

Eine tolle Übersicht die sicher sehr viel Arbeit wahr ! Vielen Dank 🙂
Ich habe noch eine Frage : deklariert der Hersteller “das boep” die Sonnencreme als vegan? Denn du sagst ja dass in der Sonnencreme kokosöl enthalten sei und Kokosöl ist eigentlich nicht vegan !
Liebe grüße Lena

Reply
Elisabeth 8. Mai 2019 - 9:33 am

Liebe Lena,

Kokosöl ist natürlich vegan. Wenn du darauf abzielst, dass in Teilen Asiens Affen unter der Kokosnussernte leiden müssen, dann hast du auf jeden Fall einen Punkt, ob das beim Boep der Fall ist, kann ich leider aktuell nicht verifizieren. Da es aber eine nachhaltig aufgestellte Marke ist, kann man darauf hoffen, dass sie bei der Auswahl der Lieferanten darauf achten, dass diese fair produzieren. Das gilt aber nicht nur für das Kokosöl.

Ich hoffe, das beantwortet dein Anliegen. Vielen Dank für dein Lob, das bestärkt mich, weiter so aufwendigen Content zu erstellen!

Liebe Grüße

Reply
Christina 8. Mai 2019 - 12:13 am

Vielen Dank für die tolle Übersicht! Ich benutze schon lange die Produkte von Eco und bin damit sehr zufrieden, aber trotzdem lese ich immer mal gerne über Neuheiten. Vor allem auf Speick war ich neugierig, da ich die Marke irgendwie einfach mag.

Reply
Elisabeth 9. Mai 2019 - 12:06 pm

Hallo Christina, die Produkte von Eco fand ich immer etwas fettig. Hast du schon die CC Cream von Eco getestet? Sind diese weniger fettig als die „richtigen“ Sonnencremes?

Reply
Kristanna 8. Mai 2019 - 1:16 am

Hallo Elisabeth, vielen Dank für diese tolle Zusammenstellung. Mir gefällt besonders, dass Du unter jedes Produkt nochmal eine Zusammenfassung einstellst und vermerkst ob Zinkoxid und/oder Titaniumdioxid. Auch die Bilder sind sehr hilfreich. Liebe Grüße Kristanna

Reply
Elisabeth 9. Mai 2019 - 12:07 pm

Hallo Kristanna, lieben Dank für dein positives Feedback! Genau das wollte ich erreichen, dass der Test einen echten Mehrwert für meine Leser darstellt! 🙂 Freut mich also, dass du ihn hilfreich findest. Lg

Reply
Imke 9. Mai 2019 - 11:01 am

Hallo Elisabeth,
ich war schon gespannt darauf etwas über die neusten Sonnenschutzprodukte zu lesen. Ich überlege gerade, welche Produkte mich nächsten Monat mit nach Menorca begleiten könnten… Bisher habe ich für den Körper immer noch eine herkömmliche Sonnencreme aus der Drogerie verwendet. Das würde ich gerne ändern. Da ich gerne schwimmen gehe war es mir immer wichtig, das der Sonnenschutz wasserfest ist. Trifft das auf eines der Prudukte zu?
Außerdem finde ich es schade, dass die meisten Sonnencremes aus dem NK-Bereich nur in kleinen Verpackungsmengen zu haben sind. Um eine Tube (200 ml) herkömmliche Sonnencreme, die ich in einer Woche im Süden aufbrauche, zu ersetzen, müsste ich ja z.B. 4 ! Tupen von der i+m Sonnenmilch kaufen. :/

LG Imke

Reply
Imke 9. Mai 2019 - 11:47 am

Oh, hab gerade gesehen, dass da ein Dreher in den Übersichten ist und die i+m Sonnenmilch immerhin 100 ml Inhalt hat. 🙂

Reply
Elisabeth 9. Mai 2019 - 12:12 pm

Genau, danke für den Hinweis, habe es gerade korrigiert. Lg

Reply
Elisabeth 9. Mai 2019 - 12:11 pm

Hallo Imke, die Sonnencremes von i+m (100ml) und Speick (150ml) sind zum Beispiel wasserfest. Der Auftrag sollte nach dem Baden dennoch wiederholt werden, um den vollen Schutz zu gewährleisten. Berichte gerne mal, für welchen Sonnenschutz du dich entschieden hast und wie sich dieser unter der Sonne von Menorca geschlagen hat. 🙂 Viele Grüße und einen wundervollen Urlaub!

Reply
Imke 1. Juli 2019 - 2:43 pm

Holá Elisabeth,
ich hatte einen schönen Urlaub und habe tatsächlich die i+m Sonnencreme LSF 30 und die Speick Sonnencreme LSF 20 und 30 getestet! Meine absoluter Favorit waren die Speick-Produkte: Sie lassen sich gut auftragen, weißeln so gut wie nicht und kleben nicht. Außerdem haben sie keinen aufdringlichen Duft. Für den Körper kann ich sie somit wärmstens empfehlen. Im Gesicht war mir die Speick Creme ein wenig zu fettig und da ich empfindliche Rosaceahaut habe, bin ich da dann doch bei meiner innisfree triple care geblieben.
Die i+m Sonnencreme trägt sich ebenfalls gut, aber der Duft gefiel mir gar nicht und ich hatte auch nicht den Eindruck, dass er verfliegt. Zudem ließ sich die i+m Sonnencreme mit meinem milden Duschgel schwer abends vom Körper wieder abwaschen, was aber wohl auch mit am Inselwasser gelegen haben könnte. 😉

LG Imke

Reply
Kristin 22. Mai 2019 - 10:52 am

Ein super Beitrag!
Ich habe auch schon so viel Gutes über die Cremes von Madara gehört und möchte sie diesen Sommer auch unbedingt testen:)

Liebe Grüße
Kristin

Reply
Elisabeth 25. Mai 2019 - 10:34 pm

Hallo Kristin, vielen Dank für dein positives Feedback. Gib gerne nochmal Rückmeldung, wie du mit Madara zurecht gekommen bist. Lg

Reply
Rebekka 24. Mai 2019 - 10:47 pm

Hi Elisabeth, auch von mir noch mal ein Kompliment. Hatte schon letztes Jahr eine Creme nach deinen Tipps ausgewählt und war begeistert. Bei der creme von 100% pure schreibst du, dass sie sich abrollt, was meinst du damit genau? Dass sue sich so gummiartig abrubbeln lässt? Denn sonst klingt die wirklich toll. Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 25. Mai 2019 - 10:38 pm

Hallo Rebekka, lieben Dank. Freut mich, dass du im letzten Jahr auch schon hier mitgelesen hast und eine Sonnencreme für dich gefunden hast – welche ist es denn geworden?
Was die Creme von 100% Pure betrifft: Ja, ich glaube mit dem gummiartigen Abrollen meinen wir das Gleiche. Das hängt ja eigentlich immer mit der Pflege darunter zusammen… Hatte dieses Problem aber bei keiner anderen Sonnencreme. Finde es auch schade, da ich sie ansonsten sehr mag. Werde aber noch weiter probieren und ggf. berichten, mit welcher Pflege darunter (vielleicht mal ohne probieren?!) sich nichts abrollt. Lg

Reply
Rebekka 27. Mai 2019 - 11:46 pm

Die Hynt Beauty – habe sie mir gegönnt 😉 Über weitere Berichte freue ich mich!

Reply
Elisabeth 28. Mai 2019 - 8:10 pm

Oh ja, ein super Produkt! Lg

Reply
Maike 27. Mai 2019 - 5:13 pm

Hallo Elisabeth, vielen lieben Dank für deinen tollen Blog und deine Testberichte! Ich bin derzeit auch auf der Suche nach einer Sonnencreme fürs Gesicht, die nicht zu stark glänzt. Ich tendiere zur Madara Weightless Sun Milk oder dem Kimberly Sayer Ultra Light Organic Facial Moisturiser, der ja von dir früher auch schon so gut bewertet wurde. Beide klingen super und jetzt bin ich mir ein bisschen unsicher welche ich nehmen soll.. Findest du die beiden sind von der Wirkung her fast gleich oder kannst du eine von beiden mehr empfehlen? Wichtig wäre mir wirklich, dass die Sonnencreme nicht glänzt und die Haut nicht so sehr zukleistert, da ich sie gerne jeden Tag benutzen würde. Ich würde mich sehr über deine Einschätzung freuen. Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 28. Mai 2019 - 8:16 pm

Hallo Maike, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Die Weightless Sun Milk von Madara und auch die Creme von Kimberly Sayer sind beide alltagstauglich. Wenn es dir besonders wichtig ist, dass das Gesicht anschließend nicht glänzt, würde ich Kimberly Sayer vorziehen. Lg

Reply
Maike 29. Mai 2019 - 8:19 am

Vielen Dank für deine Empfehlung!
Hast du bei Kimberly Sayer bezüglich des Zitronen Öls irgendetwas negatives gemerkt? Welche Sonnencreme nimmst du zur Zeit im Sommer?
Ganz liebe Grüße:)

Reply
Micha 31. Mai 2019 - 9:53 pm

Cool viel besser als beautyjagd!
Die Cocosolis habe ich sogar hier und die rosa Tönung ist an sich keine schlechte Idee, aber gegen die 20 % Zink wurde leider übertrieben mit Cocosöl angesteuert *seufz* viel zu fettig … dass sie es den Leuten nicht selber überlassen können, etwas drunter zu geben, dürfte ja mittlerweile bekannt sein, dass min. SCs austrocknen können … ich nutze sie mittlerweile als alleinige Tagespflege auf feuchter Haut mit jeder Menge Puder zum Mattieren.
Ach ja, hast du eine Ahnung, ob Feuchtigkeit auf der Haut irgendwie den Schutz beeinträchtigt? =)

Reply
Roxy 11. Mai 2020 - 11:29 pm

♥♥♥ Vielen Dank für diese tolle Gegenüberstellung! Das hat mir unheimlich weitergeholfen ♥♥♥

Meine derzeitigen Sonnencreme Favoriten sind:

◆ für den Körper: Madara Sun20 Weightless Sun Milk SPF 20

◆ wenns eine 50 fürs Gesicht sein soll dann: Alga Maris fürs Gesicht LSF 50

◆ für den Alltag: Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer SPF 30 (Tagescreme mit LSF)

◆ Die Josh Rosebrook tinted und normal habe ich als Tester erhalten und finde sie echt super, aber unverschämt teuer.

◆ Testen möchte ich noch die I+M 20 und 30 🙂 Da scheint das Preis-Leistungs-Verhältnis zu stimmen 🙂

◆ Zur Speick 20: Ich weiß nicht, ob ich vll ein schlechtes Produkt erhalten habe, aber die Speick 20 hat eine seltsame Konsistenz. Das Fett scheint sich vom Wasser zu trennen und ich muss die weiße Paste dann erstmal richtig in den Körper einkneten 😀 Das geht aber relativ schnell und dann ist die Creme echt fast garnicht mehr sichtbar.

◆ Boep 30 nutzt meine beste Freundin fürs Gesicht und ist begeistert:) Bei mir brauchte die Creme schon so 30 min bis sie wirklich nicht mehr weißelte. Sie fühlte sich aber sehr angenehm an.

Reply
Stefanie 19. Mai 2020 - 1:43 pm

Vielen Dank für deine tollen Tests v.a. zu Naturkosmetik-Sonnencremes!

Irgendwie bin ich aktuell dennoch etwas ratlos, wenn es um eine Sonnencreme für Kinder geht. Kannst du hier speziell etwas empfehlen?
Die Creme sollte nicht allzu sehr weißeln, am besten LSF 50 haben und schnell auftragbar sein – sonst dauert es dem Nachwuchs zu lange ;-). Oder findest du, dass LSF 30 reicht?

Letzten Sommer habe ich von Speick die Sonnencreme mit LSF 50 benutzt, aber wie du auch schreibst, ist diese sehr pastös und dauert daher etwas länger sie einzucremen.

Reply
Elisabeth 20. Mai 2020 - 8:13 am

Hallo Stefanie, da ich immer darauf achte, dass mein Kleiner nicht zu lange in der prallen Sonne ist und auch immer eine Kopfbedeckung trägt, creme ich ihn auch mit 30er Sonnencremes ein. Mein Favorit ist hier nach wie vor Speick. Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung