Naturkosmetik

Auf diese 10 Naturkosmetik-Produkte schwört mein Freund

Wusstet ihr eigentlich, dass ich meine Leidenschaft für Naturkosmetik meinem Freund zu verdanken habe? Angefangen hat diese nämlich mit einem nicht ganz so schönen Grund: Neurodermitis. Jahrelang litt er an der Hautkrankheit, bis wir irgendwann angefangen haben, auf die Inhaltsstoffe von Shampoo und Co. zu achten. Seit er ausschließlich Naturkosmetik verwendet (und zusätzlich auf eine ausgewogene, biologische Ernährung achtet), ist die Neurodermitis Geschichte. Insgesamt nutzt er sehr wenige, dafür aber hochwertige Produkte.

1.Shampoo für ölige Kopfhaut von Whamisa

Noch zu Zeiten der konventionellen Kosmetik liebte mein Freund ein Shampoo einer bekannten Friseurmarke, die ihm einen kühlenden Effekt auf der Kopfhaut bescherte. Erst in diesem Jahr ist er bei der koreanischen Marke Whamisa fündig geworden, deren Shampoo für ölige Kopfhaut dank Menthol einen ähnlich erfrischenden Effekt verleiht. Außerdem reinigt das Shampoo gründlich und sanft zugleich und sorgt dank fermentierter, hochwertiger Inhaltsstoffe für eine regulierte Talgproduktion der Kopfhaut.

Mehr über die Haarpflegeprodukte von Whamisa könnt ihr hier nachlesen.

2. All Cleanser for men von Whamisa

Und nochmals Whamisa: Kürzlich hat die Marke in Deutschland drei Produkte für Männer lanciert. Eines der Produkte ist ein Cleanser, bei dem es sich um ein praktisches Kombi-Produkt handelt. Sowohl für das Gesicht und den Körper, als auch für die Haare ist es einsatzfähig. Mein Freund verwendet es am liebsten für den Körper. Meiner Meinung nach ist es auch ein super Produkt für Reisen, wenn man nur wenig Gepäck mitnehmen will oder kann.

3. Face Balm von Ursa Major

Diese Gesichtscreme war ein Mitbringsel aus den USA und sollte höchstwahrscheinlich bald mal aufgebraucht werden. Da die Creme allerdings sehr ergiebig ist und mein Freund nicht gerade täglich zu der Gesichtspflege greift, ist das leichter gesagt als getan. Unter der Bezeichnung Face Balm würde ich eigentlich eher eine dickere Creme erwarten, stattdessen handelt es sich bei dem Produkt um eine leichte Lotion. Enthalten sind überwiegend Bio-Inhaltsstoffe wie Aloe-Vera-Saft, Karottensamenöl und Rosmarinextrakt. Auch ich verwende die feuchtigkeitspendende Gesichtscreme von Ursa Major für meine Mischhaut super gerne. Die Versandkosten aus den USA betragen $9,95 und ab rund 22 Euro kommen noch Zollgebühren oben drauf.

4. Deocreme Vetiver von Fine

Das Deo von Ursa Major ist ebenfalls sehr empfehlenswert, aber leider bereits leer. Seitdem greift mein Freund zu der Deocreme von Fine – am liebsten in der Original-Duftrichtung Vetiver. Hier habe ich bereits von dem Deo berichtet und von seiner grandiosen Wirkung sowie dem wunderbaren Duft geschwärmt. Mir persönlich ist der Preis auf Dauer zu hoch, mein Freund möchte aber keine Kompromisse machen.

5. Beard Wash von L:A Bruket

Um seinen kurzen Bart regelmäßig von Rückständen zu befreien, verwendet mein Freund seit Monaten das Bartshampoo mit Lorbeerduft von L:A Bruket. Der Geruch ist kräuterig und sehr angenehm. Die Barthaare und auch die Haut darunter bleiben gut gereinigt, aber nicht ausgetrocknet zurück.

6. Beard Oil von L:A Bruket

Von der schwedischen Marke steht auch das Bartöl bei uns im Badschrank – ebenfalls in der Duftrichtung Lorbeer. Es basiert auf Safranöl, Jojobaöl, Hanföl, Rettichöl und Arganöl. Wer außerdem mit ätherischen Ölen im Gesicht kein Problem hat, sollte sich dieses Öl für einen gepflegten, aber keinesfalls fettigen Bart mal ansehen.

7. & 8. Liquid Soap von L:A Bruket

Ihr merkt schon, die Produkte von L:A Bruktet haben einen festen Platz in unserem Badezimmer. Das Duschgel der Marke, das auch gut als Handseife funktioniert, verwende ich auch hin und wieder, bin in dieser Kategorie allerdings keinesfalls markentreu. Zur Zeit stehen die Duftrichtungen Bergamotte/ Patchouli und Lorbeerblatt in der Dusche. Beide sind angenehm duftend, schäumend und gut reinigend. Wer intensive natürliche Düfte mag, wird bei der Marke ganz sicher fündig.

Das komplette Sortiment von L:A Bruket könnt ihr euch hier ansehen.

9. Haarwichse von Kastenbein und Bosch

Wenn sich der Herr des Hauses mal die Haare styled, dann mit der matten Haarwichse von Kastenbein und Bosch. Die Haare werden auf natürliche Weise in Form gebracht und gleichzeitig gepflegt. Eine starre Mähne braucht ihr bei dem Produkt nicht zu befürchten. Ich selbst mag ja die Haarcreme der Kölner Jungs, die hinter der Marke stehen, sehr gerne.

10. Zahncreme von Dr. Hauschka

Wie bereits in meinem Zahncreme-Test beschrieben, ist dieses Exemplar von Dr. Hauschka eine gute Alternative zu konventionellen Zahncremes. Sie schmeckt leicht minzig, hinterlässt ein frisches Gefühl im Mund und kommt ohne Fluorid aus.

So, das war’s auch schon. Im Vergleich zu meinem Repertoire ist das meines Freundes wirklich minimalistisch. Und von den hier gezeigten Produkten kommen täglich auch nur Duschgel, Shampoo und Deo zum Einsatz. Was verwenden eure Männer?

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

4 Comments

  1. 1

    Super Inspiration! Mein Freund verwendet Weleda und ein paar konventionelle Produkte. Deinen Beitrag zeige ich ihm auf jeden Fall. Bilder sind auch cool geworden. Mal was anderes. Liebe Grüße aus Hamburg

  2. 4

    Ich habe meinen Freund zur NK gebracht – nun ist er aber dogmatischer als ich, geht keine Kompromisse ein und achtet besonders auf Duft- und Reizstoffe. Am liebsten verwendet er pures Aloe Vera Gel, bei seiner trockenen Haut kommt er aber nicht ohne eine etwas pflegendere Creme aus. Hier gefällt ihm die Lotion von Whamisa (als einziges „Men“ Produkt ohne Alkohol).
    Das Shampoo für trockene Kopfhaut gehört seit Jahren zu meinen Lieblingen, leider findet er den Geruch nicht annehmbar. Wie riecht denn das Shampoo für fettige Kopfhaut?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>