Startseite Ernährung Das sind die besten! 8 Marken für richtig guten Fairtrade-Kaffee

Das sind die besten! 8 Marken für richtig guten Fairtrade-Kaffee

von Elisabeth

Morgens geht bei mir nichts ohne Kaffee. Er macht mich wach, sorgt für gute Laune und ist einfach ein lieb gewonnenes Ritual, bevor ich richtig in den Tag starte. Natürlich trinke ich nicht irgendeinen Kaffee, sondern ich achte auf nachhaltigen Fairtrade-Kaffee. Im Supermarkt findet man davon aber nur selten ein vielfältiges Angebot. Daher gehe ich im Bioladen stöbern oder suche online nach den besten Kaffeesorten, die unter nachhaltigen und zugleich fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden.

Fairtrade Kaffee

Fairtrade-Kaffee & Bio-Kaffee – die besten Marken einfach online bestellen

Im Folgenden habe ich 8 Marken und meine jeweiligen Lieblinge für euch zusammengestellt, die sich in den letzten Jahren als echte Favoriten herauskristallisiert haben. Alles Shops bzw. Marken, die guten nachhaltigen und fairen Kaffee im Sortiment haben.

1. Cafe Intención

Die Marke INTENCIÓN steht für hochwertigen Bio-Fairtrade-Kaffee aus Honduras und Peru. Im Sortiment findet ihr gemahlenen Kaffee und Kaffeepads, aber auch ganze Bohnen. Großen Wert legt das Unternehmen auf Kooperationen mit Kleinbauern, denen sie gute Arbeits- und Lebensbedingungen bieten. Alle Bohnen werden dabei von Hand gepflückt und direkt bei der Ernte schon auf ihre Qualität und den Reifegrad überprüft. Auch geschmacklich kann der Kaffee nachhaltig überzeugen. Besonders empfehlen kann ich euch den J.J. Darboven Bio Café Intención ecológico, der sehr aromaschonend geröstet wurde. Hier handelt es sich um Röstkaffee in ganzen Arabica-Bohnen – ideal für die Zubereitung im Kaffee-Vollautomaten oder zum selber mahlen.

Jetzt Café Intención entdecken 


2. Coffee Circle 

Von Coffee Circle gibt es ebenfalls tollen Kaffee – bio und Fair Trade. Die Specialty Coffee Roasting Company existiert bereits seit 2010. Ich habe dem Office in Berlin schon vor Jahren einen Besuch abgestattet und alles hautnah miterleben dürfen. Coffee Circle bietet euch alles, was ihr für die Zubereitung eures Lieblingskaffees benötigt. Neben ganzen Bohnen und gemahlenem Kaffee hat das Unternehmen auch Kaffeemaschinen und Mühlen im Sortiment. Als Bonus geht hier jeweils 1 € für jedes verkaufte Kilogramm Kaffee an soziale Projekte in den Anbauländern. Besonders empfehlen kann ich euch die Sorte Buna Dimaa – eine milde, aromatische Röstung zur Zubereitung für klassischen Filterkaffee. Buna Dimaa besteht aus einem Mix aus Bohnen verschiedener Anbaugebiete. Die besten Aromen aus äthiopischen, kolumbianischen und peruanischen Kaffeebohnen kommen hier zusammen. Auch super lecker und etwas weniger stark: Der Limu Kaffee von Coffee Circle.

Jetzt bei Coffee Circle stöbern (10€ Rabatt für alle Neukunden ab 39€ MBW mit dem Code elisabeth10)


3. Earlybird

Bei Earlybird gibt es Kaffee in vielen Varianten, sogar als praktisches Kaffee-Abo. Zum Sortiment gehören ganze und gemahlene Bohnen sowie Pads und allerlei Zubehör zur Kaffeezubereitung. Ob Filtertüten, Kaffeemühlen und Kaffeetassen – hier könnt ihr euch optimal ausstatten. Gegründet wurde Earlybird im Jahr 2014. Alle Kaffeesorten sind bio-zertifiziert. Auch wenn das Unternehmen nicht das Fairtrade-Siegel trägt, zahlt es seinen Bauern einen mehr als fairen Preis und achtet auf gute und sichere Arbeitsbedingungen. Den Bio-Kaffee von Earlybird findet ihr sogar im Drogeriemarkt dm.

Jetzt bei Earlybird stöbern


4. Gepa Fairtrade-Kaffee

Bei Gepa handelt es sich um einen großen Fair Trade Shop, in dem ihr ein vielfältiges Sortiment an fair produzierten Waren findet. Zum Beispiel Schokolade, Kakao, Kleider, Honig, Taschen oder Schmuck. Auch Kaffee in allen Variationen gehört dazu. Zum Beispiel Kaffeemischungen, Espresso, Pads, Kapseln sowie Kaffee mit oder ohne Koffein – alles bio und fair produziert. Besonders empfehlen kann ich euch die Sorte Bio Orgánico. Dabei handelt es sich um einen hochwertigen und milden Biokaffee aus Mexiko, Peru und Honduras, der von Kleinbauern angebaut wird. In dieser Sorte kommen nur Arabica Bohnen zum Einsatz, die eine besonders schonende Langzeitröstung durchlaufen haben. Das Aroma ist sehr mild und die Säure angenehm fein. 

Jetzt bei Gepa stöbern 


5. Kaffa Wildkaffee

Wilden Kaffee aus Äthiopien findet ihr im Sortiment von Kaffa. Diese Marke hat sich ganz auf den Verkauf von wildem Kaffee aus der Region Kaffa spezialisiert. Hier bekommt ihr
feinste Arabica-Bohnen, die unter freien, „wilden“ Bedingungen gewachsen sind. Das Aroma ist daher einzigartig. Mit dem Kaffeeverkauf werden die Menschen vor Ort unterstützt. Faire Arbeitsbedingungen und Umweltschutz sind dem Unternehmen wichtig. Denn mit der Nutzung wilder Kaffeesorten wird dem Anbau auf klassischen Kaffeeplantagen und damit der Rodung von Regenwäldern vorgebeugt. Besonders zu empfehlen: ORIGINAL FOOD Wildkaffee „Kaffa“.

Jetzt Kaffa Wildkaffee entdecken (gerade reduziert)


6. Lebensbaum 

Einen tollen Kaffee ohne Aromazusätze bekommt ihr auch von Lebensbaum. Hier wird ganz auf bio, faire Partnerschaften und eine klimafreundliche Produktion gesetzt. Schon seit mehr als 40 Jahren gibt es das Unternehmen, das besonders für seine Tees und Gewürze bekannt ist. In der Kategorie Kaffee findet ihr alle möglichen Sorten, zum Beispiel Espresso, ganze und gemahlene Arabica Bohnen sowie entkoffeinierte Sorten, Instantkaffees und Kaffeepads. Besonders zu empfehlen ist der Plantagen Kaffee mit Tukan auf der Verpackung, bei dem eis sich um einen sortenreinen Arabica mit einem milden Aroma aus Anbaugebieten in Mexiko handelt. 

Jetzt Lebensbaum Plantagen-Kaffee entdecken


7. Mount Hagen 

Empfehlen kann ich euch außerdem den Mount Hagen Kaffee, der ökologisch angebaut wird und zum Teil auch Demeter-zertifiziert ist. Die Anbaugebiete von Mount Hagen befinden sich in Peru, Papua Neuguinea und Äthiopien. Mein Favorit ist der gemahlene Mount Hagen Bio Röstkaffee aus Peru, der mit seinem milden Geschmack in Demeterqualität sicher viele Kaffeeliebhaber überzeugt. 

Jetzt Mount Hagen Kaffee entdecken


8. Tchibo Bio-Kaffee

Sogar bei Tchibo gibt es guten Bio-Kaffee zu einem fairen Preis. Wenn ihr Äthiopiens beste Kaffeebohnen genießen wollt, liegt ihr mit Tchibo Bio-Kaffee richtig. Tolle Aromen entstehen hier durch die zeitintensive Handpflückung und das aufwendige Röstverfahren. Mit seinem Kaffee möchte Tchibo einen nachhaltigen Kaffeeanbau fördern und die Böden in den Anbauländern langfristig gesund und ertragreich halten. Auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kaffeebauern von Ort sollen mit diesen Projekten gefördert werden. Zu empfehlen ist hier zum Beispiel der Bio-Kaffee aus dem äthiopischen Hochland mit 250 g ganzen Bohnen und einem feinen, aromatischen Geschmack. 

Jetzt Tchibo Bio-Kaffee entdecken


FAQs – Das Wichtigste auf einen Blick

Was ist Bio-Kaffee?

  • Unter Bio-Kaffee versteht man alle Kaffeeprodukte, die unter ökologischen  Bedingungen angebaut werden, also frei von Pestiziden und sonstiger Chemie ist. Dabei wird Bio-Kaffee typischerweise in Mischkulturen zusammen mit sogenannten Schattenbäume (z. B. Kakao- oder Bananenpflanzen) gepflanzt, um die Pflanzen vor der Witterung und vor Schädlingen zu schützen. Nur die ganz reifen Früchte werden mit der Hand gepflückt und wie für Bio-Kaffee üblich über einen längeren Zeitraum bei niedrigen Temperaturen geröstet.

Welcher Bio-Kaffee ist der beste?

  • Es gibt wirklich zahlreiche Biokaffeesorten, die empfehlenswert sind. Meine Favoriten findet ihr in diesem Beitrag. Ganz vorne mit dabei sind definitiv Lebensbaum, Gepa, Coffee Circle und der Kaffa Wildkaffee. 

Welcher Kaffee ist wirklich fair? 

  • Ob ein Kaffee wirklich unter Fairtrade-Bedingungen produziert wurde, lässt sich an den gängigen Siegeln und Zertifizierungen erkennen. Das Fairtrade-Siegel garantiert, dass der Kaffee von einer Fairtrade-Kaffeekooperative hergestellt wurde. Aber auch ohne Siegel kann ein Kaffee fair sein. Achtung: Ein Fair Trade Kaffee muss dabei nicht unbedingt auch ein Bio Kaffee sein und umgekehrt.

Warum Fairtrade-Kaffee kaufen?

  • Fairtrade-Kaffee und andere Produkte aus der Fair Trade Herstellung zu kaufen, ist wichtig, wenn ihr keine unfairen und unsozialen Arbeitsbedingungen unterstützen wollt. Hier könnt ihr sicher sein, dass auf den Plantagen keine Kinder arbeiten und die Arbeiter angemessen bezahlt werden. 

Wo kann man Fairtrade-Kaffee kaufen?

  • Fairtrade-Kaffee könnt ihr online in verschiedenen Shops wie etwa bei Gepa bestellen. Auch in Supermärkten, Bioläden und Weltläden findet ihr eine kleine Auswahl.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung