Startseite Unterwegs & Persönliches Südtirol-Urlaub für Naturfreunde: Meine Tipps für Lana & Gargazon

Südtirol-Urlaub für Naturfreunde: Meine Tipps für Lana & Gargazon

von Elisabeth

Falls ihr für dieses Jahr noch eine Reise nach Italien plant, kann ich euch die Region Lana in Südtirol sehr ans Herz legen. Diese liegt ganz im Norden Italiens und ist somit auch aus Deutschland und Österreich sehr gut zu erreichen. Ich habe ein paar Tage in der Region verbracht und möchte euch meine Reisetipps für Lana nicht vorenthalten. 

Werbung | Pressereise

Unterkunft im Naturhotel Tiefenbrunn

Untergebracht war ich mit meiner kleinen Familie im Hotel Tiefenbrunn. Das Hotel ist perfekt, wenn ihr sowohl eine entspannte Auszeit am Pool nehmen als auch aktiv werden wollt – die Lage des Hotels gibt nämlich beides her. Von dem Hotel aus, das etwas abseits des Zentrums liegt, könnt ihr das Örtchen Lana bequem zu Fuß erkunden. Gleichzeitig bietet das Hotel einen tollen Garten samt Schwimmbecken und Yoga-Kursen, sodass es sich auch in der Unterkunft mehr als aushalten lässt. Bei dem Tiefenbrunn-Hotel handelt sich um eine Unterkunft, die viel Wert auf Nachhaltigkeit legt. Das spiegelt sich insbesondere beim Essen wider. Hier gibt es südtiroler Küche mit vielen regionalen und biologischen Zutaten und diverse vegane Optionen. Inklusive ist immer ein großzügiges Frühstücksbuffet, es kann aber auch an einigen Tagen Abends etwas zu Essen im Hotel dazugebucht werden. Ansonsten bietet das kleine Örtchen Lana dazu viele Gelegenheiten, da es gute Restaurants vor Ort gibt. Empfehlen kann ich zum Beispiel das Restaurant Pfefferlechner mit traditioneller Südtiroler Küche, eigener Brauerei, Spielplatz und kleinem Tiergehege. Direkt um die Ecke des Hotels befindet sich außerdem ein Bioladen, falls ihr euch selbst versorgen wollt. 
Das kleine Freibad, das sich im großzügigen Garten befindet, ist übrigens ein relativ neuer Bio-Pool frei von Chlor, was ich immer sehr begrüße. Den kleinen Sauna- und SPA-Bereich samt Indoorpool, den das Tiefenbrunn ebenfalls bietet, haben wir bei unserem Aufenthalt nicht genutzt – das Wetter war einfach zu gut. 

Im Nachbarort Gargazon befindet sich das ebenfalls sehr empfehlenswerte Bio-Hotel Theriner’s Garten, das ich euch bereits vorgestellt habe

Der Bio-Pool im Hotel Tiefenbrunn

Meine Top Aktivitäten in Gargazon & Lana

Was kann man nun in Lana und Umgebung unternehmen? So einiges kann ich euch sagen! Neben der Erkundung der Kleinstadt Lana, die übrigens nord-westlich von Bozen liegt, bietet sich die Gegend auch für Radtouren und (geführte) Wanderung in die Berge an. So könnt ihr die Natur wirklich hautnah erleben. Neben diesen Aktivitäten möchte ich euch insbesondere Folgendes empfehlen: 

Naturbad Gargazon

Die allerwenigsten Unterkünfte bieten (so wie unsere) ein Schwimmbecken frei von Chlor an. Wer den Stoff dennoch meiden möchte, dem empfehle ich dringend einen Besuch im Naturbad in Gargazon, dem Nachbarort von Lana. Hierbei handelt es sich um einen künstlich angelegten See inmitten der Natur. Die ganze Anlage gleicht einem Freibad. Die Wasserreinigung erfolgt ganz natürlich durch Pflanzen und Steine, wodurch ihr hier in klarem, sauberen Wasser schwimmt. Wie das genau funktioniert, ist hier ausführlich und verständlich beschrieben.
Insgesamt ist das Naturbad schön gestaltet und sauber – was ich von Berliner Schwimmbädern durchaus anders kenne. Trotz Ferienzeit war dieses nachhaltige Schwimmbad nicht überfüllt und definitiv eines meiner Highlights im Urlaub.

Foto: Naturbad Gargazon

Seilbahn Vigiljoch

Einen weiteren Tagesausflug haben wir mit der Seilbahn Vigiljoch unternommen. Los geht es direkt in Lana. Die Gondel bringt euch in wenigen Minuten, und durchaus zügig, den steilen gleichnamigen Berg hinauf. Von dort aus könnt ihr laufen, um die Natur zu erkunden oder eines der dort oben ansässigen Restaurants besuchen. Alternativ könnt ihr weiter bergaufwärts mit der Seilbahn fahren. Für uns war das – mit Kleinkind – ein echtes Highlight. Ich empfehle auf jeden Fall schwindelfrei zu sein (ich bin es nur bedingt :)). Oben angekommen, sind wir bis zur Gampl Alm gewandert. Großzügiger Spielplatz, Ziegengehege und Restaurant mit gutem Essen – all das befindet sich hier mit herrlichem Ausblick über die Berge.

Zu beiden Aktivitäten findet ihr weitere Eindrücke in meinen Instagram-Highlights. Hier geht es zu meinem Instagram-Account.

Entspannter Urlaub in Südtirol

Die Tage in Lana (und Umgebung) habe ich wirklich genossen. Die Kombination aus Relaxen im Hotel und ein paar Aktivitäten waren für mich und meine Familie genau das Richtige. Auch mit Kleinkind war das alles bestens zu bewerkstelligen. Ich denke, dass hier auch Familien mit größeren Kindern sowie (ältere) Pärchen voll auf ihre Kosten kommen. 

Wenn ihr weitere Lana-Tipps habt, teilt diese gerne in den Kommentaren.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Andrea 7. August 2020 - 9:30 pm

Ich bin ein großer Fan von Südtirol !
Anhand deiner Beschreibung würde mir sicherlich das Hotel Tiefenbrunn gefallen … !!
Tolle Angebote auch für Familien ….

Reply
Christina 16. August 2020 - 12:47 am

Sorry, hier steht es ja auch dabei mit den veganen Optionen. Das hatte ich eben überlesen.

Reply
David 31. August 2020 - 4:10 pm

Bei meiner Frau und mir ist Urlaub in Lana schon fast ein jährliches Ritual. Wir lieben den Ort und gehen am liebsten Wandern. Trotzdem entdecken wir immer wieder Neues 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung