Startseite Rezepte Wenn es mal schnell gehen muss: 2 leckere Frühstücks-Ideen für unterwegs

Wenn es mal schnell gehen muss: 2 leckere Frühstücks-Ideen für unterwegs

von Elisabeth

Für mich ist das Frühstück definitiv die wichtigste Mahlzeit des Tages. Liebend gerne schlafe ich aus, wache ganz langsam auf, genieße erst einmal genüsslich meinen Cappuccino und lasse mir dann ganz viel Zeit beim Essen und Wachwerden. Auch spezielle Rituale, zum Beispiel nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, baue ich gerne in meine Morgenroutine ein, um den Tag möglich entspannt anzugehen. So fühle ich mich einfach ausgeglichener und schlussendlich auch produktiver.

Aber machen wir uns nichts vor: So sieht es bei mir natürlich nicht jeden Morgen aus – insbesondere jetzt mit Baby. Manchmal muss es einfach schnell gehen bzw. muss ich meine eigenen Frühstücks-Bedürfnisse ein wenig hinten an stellen. Auf etwas Leckeres möchte ich dennoch nicht verzichten, auch wenn ich dafür nicht ausgiebig am Frühstückstisch verweilen kann. Dann greife ich gerne auf etwas Vorbereitetes zurück, das sich im besten Fall auch noch für unterwegs mitnehmen lässt. Zwei Ideen teile ich im heutigen Beitrag mit euch.

Anzeige

1. Overnight-Bircher-Müsli

Ich liebe Bircher-Müsli und ich liebe Overnight Oats. Warum nicht also beides kombinieren? Dieses Rezept ist super lecker, total einfach und kann bequem am Vorabend zubereitet werden. Füllt das Ganze am besten direkt in ein Weck-Glas, dann könnt ihr es auch für unterwegs mitnehmen. Löffel nicht vergessen.

Zutaten für 1 Portion:

Zubereitung:

Die Zubereitung des Overnight-Bircher-Müslis könnte simpler nicht sein: Ihr vermengt einfach das Müsli mit der Milch und lasst die Mischung über Nacht im Kühlschrank ziehen. Besonders gut schmeckt mir dazu frischer Apfel, Birne und Feige, die ich klein schneide und darüber gebe. Das Ganze schmeckt aber auch gut mit einem Beerenmix aus der Tiefkühltruhe, das ihr einfach über Nacht mit auftauen lassen könnt. Euer Overnight-Bircher-Müsli schmeckt am nächsten Tag richtig lecker und die Haferflocken werden durch das Einweichen sogar bekömmlicher. Das Ganze kommt übrigens ohne Zucker aus. Wem es nicht süß genug ist, kann noch etwas Honig dazu geben.

2. Selbstgemachte Müsliriegel

Noch besser für unterwegs oder auch als Snack für zwischendurch, sind Müsliriegel geeignet. Ich esse am liebsten schön weiche Riegel. Da ich mit gekauften nie so richtig zufrieden bin, habe ich kurzerhand ein eigenes Rezept kreiert, das ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet:

Zutaten für ca. 12 Riegel:

Zubereitung

Als erstes werden die trockenen Zutaten Haferflocken und Müslis leicht geröstet. Das klappt ganz unkompliziert auf einem Backblech im Backofen. Heizt diesen bei 175 Grad vor und gebt die Haferflocken und Müslis anschließend für 3-5 Minuten hinein. Dann rührt ihr einmal kurz durch und röstet bzw. backt alles für weitere 3-5 Minuten.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die restlichen Zutaten (Butter, Honig, Vanille & Salz) in einem Topf erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Anschließend gebt ihr alle Zutaten zusammen in eine Schüssel und vermengt alles miteinander.
Die klebrige Masse könnt ihr im Anschluss auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Wichtig ist, dass ihr diese richtig fest drückt, damit die Masse später nicht auseinander bricht. Auf die noch warme Mischung könnt ihr jetzt noch Schokodrops oder geschmolzene Schokolade geben, wodurch die Müsliriegel noch leckerer werden. Jetzt muss alles gut abkühlen, bevor ihr die Riegel zuschneiden könnt.
Luftdicht verpackt sind eure selbstgemachten Müsliriegel mindestens 1-2 Wochen haltbar.

Natürlich könnt ihr beide Frühstücksidee auch genüsslich und in Ruhe zuhause genießen. Sie eignen sich aber eben auch bestens to go.

Was kommt bei euch auf den Tisch, wenn es schnell gehen muss? Bereitet ihr euer Frühstück manchmal schon abends vor?

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

Andrea 19. Januar 2020 - 8:26 pm

Ach super, ein Rezept für leckere, weiche Müsliriegel suche ich schon länger. Herzlichen Dank!

Reply
Elisabeth 20. Januar 2020 - 3:40 pm

Na das passt ja 🙂 Lg

Reply
Krissi 22. Januar 2020 - 11:58 am

Hallo liebe Elisabeth,

wo hast du das tolle Einmachglas her (Marke, Größe) Genau so eines suche ich noch für unterwegs zum Mitnehmen 🙂

Vielen Dank und liebste Grüße
Kristin

Reply
Elisabeth 22. Januar 2020 - 12:04 pm

Hallo Krissi, das Glas gibt es bei Ikea. Lg, Elisabeth

Reply
Krissi 29. Januar 2020 - 11:58 am

Oh Super, danke Elisabeth 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung