Startseite Ernährung Meine TCM-Morgenroutine im Herbst

Meine TCM-Morgenroutine im Herbst

von Elisabeth


Entspannt in den Herbst, entspannt in den Morgen, entspannt in den Tag. Wenn euch das ein ebenso wichtiges Anliegen ist, wie mir, nehme ich euch heute mit in meine aktuelle TCM- Morgenroutine. Diese sorgt für einen sanften Übergang vom Morgen in den Tag und hilft mir, entspannt und gleichzeitig fokussiert zu starten.

Anzeige

TCM-Morgenroutine

Was ist TCM?

Seit ich Mama und selbständig zugleich bin, beschäftige ich mich deutlich mehr mit Ritualen. Diese helfen mir, meinen Fokus zu behalten und mich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren. Das ist besonders hilfreich, wenn man wenig Zeit hat und diese für die richtigen und wichtigen Dinge nutzen möchte. Um mir beim Fokussieren zu helfen, habe ich mich in den letzten Wochen viel damit beschäftigt, welche Rituale für mich funktionieren. So bin ich bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gelandet. Dabei handelt es sich um ein umfassendes Konzept, das sich ganzheitlich mit dem Körper und der Seele beschäftigt und mir wirklich hilft. Dabei rede ich weniger von echter Medizin, sondern vielmehr von kleinen und effektiven Übungen und Dingen, die ich in meinen Alltag einbaue. Diese helfen mir geerdet zu bleiben und unwichtige Dinge auszublenden – eben meine Mitte zu finden.

Aktuell ist in der TCM die Zeit des Herbstes und damit des Metalls. Hierbei geht es vor allem um das Thema Transformation und wie sich Dinge im Laufe der Zeit verändern. So gibt die Natur die Blätter und somit auch die Nährstoffe zurück an den Boden und wir Menschen ziehen uns gleichzeitig wieder mehr zurück in die eigenen vier Wände und sammeln Kräfte für den bevorstehenden Winter. Dazu gehört auch das Trennen von Dingen, die wir aktuell nicht mehr brauchen oder nicht mehr wertschätzen, um uns auf das zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Vielleicht habt ihr ja auch gerade richtig Lust auszumisten oder umzuräumen?

Jede der fünf Jahreszeiten hat auch ein zugeordnetes Element. Das Metall im Herbst symbolisiert die Essenz der Erde und steht für Dinge, die wertvoll sind und Bestand haben. Genau solche Dinge und Rituale sind meine Orientierung in einem stressigen (All-)Tag.

So sieht meine herbstliche TCM-Morgenroutine aus

Der Morgen beginnt für mich natürlich etwas vollgepackt. Mit einem kleinen Kind ist immer etwas los und wir „müssen“ wickeln, stillen, kuscheln und in den Tag kommen. Wenn der erste Trubel vorbei ist, hilft mir mein Freund bei meiner kleinen Auszeit. Ich bereite mir einen wärmenden Ingwertee zu und genieße einfach den Morgen. Zentral ist im Herbst dabei der Atem. Hierbei kann zum Beispiel Yog helfen aber auch einfach eine ruhige Umgebung, in der ihr eure Augen schließt und einige Minuten nur auf euren Atem hört. Es kann aber auch ein morgendlicher Spaziergang ohne Smartphone & Co. sein, den ihr zum Fokussieren nutzt. Mir hilft das total. Gerade jetzt, wo es so schöne Herbsttage gibt, genieße ich einen Walk an der frischen Luft sehr. Probiert es selbst mal aus.

Entspannt in den Tag mit den 5-Elemente-Porridges von Verival

Das angesprochene Metall-Element klingt zwar erst einmal kühl, was die Ernährung angeht, ist es das in der TCM aber nicht. Viele wärmende Speisen und Zutaten sollten jetzt auf eurem Plan stehen. Für meinen Morgen habe ich ein perfektes Essen gefunden, das mir genau diese wärmenden Zutaten liefert. Abgerundet mit frischen Früchten starte ich so bestens in den Tag. Eine zentrale Rolle spielen für mich warmer Hafer oder auch Reis, säuerliche Äpfel und Kakao. Aber auch Feigen und Birnen schmecken jetzt wunderbar und haben Saison.

Genau diese Kombination habe ich in den 5-Elemente-Porridges von Verival gefunden. Mein Favorit ist momentan die Sorte Schoko-Sauerkirsch-Hafer, die köstlich nach warmem Kakao duftet. Das Porridge kommt quasi ohne Zucker aus – nur die enthaltene 70%ige Schokolade hat ein wenig Zucker. Gepaart mit frischem Obst, ergibt sich das ideale TCM-Frühstück.

Von den Verival-Porridges gibt es außerdem eine Variante mit Dinkel, Aprikose und Erdbeeren sowie ein glutenfreies Porridge mit Reis, Kokos und Orange. Für jeden Geschmack ist also etwas Passendes dabei.
Hier könnt ihr euch das Sortiment genauer ansehen und mehr über die 5-Elemente-Lehre in der Traditionellen Chinesischen Medizin erfahren.

Seid ihr auch Team „warmes Frühstück“? Welche Morgenrituale helfen euch, in den Tag zu starten?

verival Porridge 5 Elemente

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Sina 28. Oktober 2019 - 10:01 am

Interessant. Habe ich so noch nie gehört. Ein paar mehr Rituale im Alltag klönnten mir auch nicht schaden. Gruß

Reply
Elisabeth 1. November 2019 - 7:03 pm

Ja, probier es mal. Wie gesagt, manchmal reichen schon ein paar Kleinigkeiten. Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung