Startseite Naturkosmetik Endlich ein mineralischer Sonnenschutz, der nicht weißelt. Danke Kimberly Sayer.

Endlich ein mineralischer Sonnenschutz, der nicht weißelt. Danke Kimberly Sayer.

von Elisabeth

Habt ihr bereits eine Sonnencreme gefunden, mit der ihr zufrieden seid? Einen mineralischen Sonnenschutz, der eure Haut pflegt, sie schützt und dabei nicht weißelt? Gibt es nicht? Doch gibt es. Ich habe eine Naturkosmetik Sonnencreme gefunden, die all diese und noch viele weitere positive Eigenschaften aufweist, sodass ich euch meine Entdeckung nicht länger vorenthalten möchte. Bereits hier konntet ihr einen ersten Eindruck der Tagescreme mit LSF 30 bekommen, heute soll es allerdings etwas ausführlicher werden.

Kimberly Sayer Sonnenschutz

Warum überhaupt mineralische Sonnencreme?

Mir ist es wichtig, einen mineralischen Sonnenschutz zu verwenden, da dieser sich – im Vergleich zu chemischen Filtern – lediglich auf die Haut legt und das einfallende Licht reflektiert – wie eine Art natürlicher Spiegel. Das ist dank der natürlichen Mineralien Titandioxid und Zinkoxid möglich. Hingegen dringen chemische Lichtschutzfilter aus konventionellen Produkten in die Haut ein, wandeln das Sonnenlicht in Wärme um und können es somit ableiten. Mit beiden Varianten wird eure Haut vor UV-Strahlen geschützt, mit mineralischer Creme geschieht dies auf natürliche Art und Weise und ohne, dass eure Haut Schaden nimmt. Das „Problem“ bei mineralischen Filtern besteht für mich – und für die meisten anderen auch – darin, dass sich diese eben nicht mit der Haut verbinden und dadurch wie ein „weißer Film“ auf der Haut liegen. Klar, es gibt schlimmeres, aber für den Alltag finde ich diese Tatsache umpraktikabel und unschön. Eine Lösung musste also her.

Kein Weißeln mehr dank dem Kimberly Sayer ultra light facial moisturizer SPF 30

Nach unzähligen Sonnencreme-Tests bin ich auf die Marke Kimberly Sayer aufmerksam geworden. Diese ist nach ihrer Gründerin benannt, umfasst ein kleines aber feines Sortiment und setzt auf hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe. Zu kaufen gibt es die Produkte in Deutschland ausschließlich beim Onlineshop Amazingy. Als ich in den Bewertungen gelesen habe, dass die Creme keinen weißen Film auf der Haut hinterlässt, war ich zwar skeptisch, habe mich aber dennoch dazu entschlossen, den Kimberly Sayer ultra light facial moisturizer spf 30 – wie sie im Shop benannt ist – zu kaufen. Und es stimmt wirklich: nachdem ich mein Gesicht mit dem flüssigen, leichten Fluid eingecremt habe, zieht dieses unglaublich schnell in die Haut ein und hinterlässt einen gesunden und strahlenden Teint – von weißer Farbe keine Spur. Ich bin begeistert! Hinzu kommt der wahnsinnig leckere Duft. Kennt ihr noch Cornetto Bottermelk? Genau so riecht dieses Produkt – himmlisch frisch nach Zitrone. Verantwortlich dafür ist das Zitronenöl, das weniger als 1 Prozent der Inhaltsstoffe ausmacht. Apropos Inhaltsstoffe: dieser mineralische Sonnenschutz von Kimberly Sayer, der euch sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen schützt, basiert auf Wasser, Zinkoxid, Titandioxid und Sonnenblumenöl, gefolgt von Kokosnuss, Aloe Vera-Saft, Shea Butter und ein paar weiteren ausgewählten Ingredienzien. Wer bei zweitem und drittem Inhaltsstoff an Nanopartikel denkt, ist weit gefehlt. Keiner der Bestandteile kommt in Nano-Größe vor, wodurch die Hautbarriere nicht durchdrungen wird. Der prozentuale Anteil von Zinkoxid im Kimberly Sayer Sonnenschutz beträgt übrigens 9,6 Prozent und der des Titandioxids 6 Prozent.

INCI: Deionized water, zinc oxide (mineral sunblock), titanium dioxide (mineral sunblock), sunflower seed oil, lecithin, safflower seed oil, emulsifying wax (vegetable), glycerin, coconut oil, aloe vera leaf juice, sea algae extract, lemon oil, shea butter, green tea, jojoba seed oil, tocopheryl acetate (vitamin e), eucalyptus globulus leaf oil, xanthum gum (vegetable), benzyl alcohol (plant alcohol preservative)

Wie steht es um die Pflegewirkung der Kimberly Sayer Feuchtigkeitscreme?

Kimberly Sayer Creme Swatch verriebenDie leichte Textur lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und überzeugt gleichzeitig mit einer guten Pflegewirkung. Dem enthaltenen Zinkoxid wird zwar eine leicht austrocknende Wirkung nachgesagt, ich kann dies allerdings nicht bestätigen. Wenn ihr trockene Haut habt, mischt die Creme einfach mit eurer normalen Tagespflege oder greift zu der reichhaltigeren Variante „Antioxidative tägliche Feuchtigkeitspflege“ von Kimberly Sayer. Diese wurde speziell für trockene Haut konzipiert. Ich, mit meiner leicht trockenen Mischhaut, greife dennoch zu dem Fluid, da mir die Pflegewirkung vollkommen ausreicht. Fettend ist das Produkt nicht, wodurch ihr keine Angst zu haben braucht, dass euch dieser mineralische Sonnenschutz im Gesicht glänzen lässt.
Auch sind die sehr hochwertigen Inhaltsstoffe nicht komedogen, sodass ihr keine Pickel oder Unterlagerungen von dem Produkt bekommt. Als Make-Up-Unterlage ist die Bio-Sonnencreme übrigens wunderbar geeignet. Kimberly sayerIm Bezug auf Ergiebigkeit kann das Sonnenfluid von Kimberly Sayer  abermals punkten: Da es sehr ergiebig ist, verwende ich es gelegentlich auch für meinen Körper. Alkohol wird glücklicherweise an letzter Stelle der Inhaltsstoffliste aufgeführt, der für die Konservierung verantwortlich ist. Dadurch sollte das Produkt allerdings innerhalb von 12 Monaten aufgebraucht werden. Natürlich ist es eine recht teure Angelegenheit, die Creme für den gesamten Körper zu verwenden, aber bevor mir das Produkt kippt, finde ich das angebracht.

Soll es doch etwas reichhaltiger sein, kann ich euch die Sonnencreme von John Masters empfehlen, die ich hier ausführlich vorgestellt habe.

Insgesamt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis von Kimberly Sayers ultra light facial moisturizer mit Lichtschutzfaktor 30 sehr gut, da es das erste und einzige Sonnenschutzmittel ist, das ich gefunden habe, das nicht weißelt und gleichzeitig gut verträglich ist. Ich kann euch das vegane, in den USA hergestellte Naturkosmetik-Produkt wärmstens empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem hochwertigen, mineralischen Schutz vor der Sonne seid.

Hier gibt es die Sonnencreme von Kimberly Sayer am günstigsten zu kaufen (+gratis Versand!)

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Anna 12. April 2019 - 1:57 pm

Hallo Elizabeth,

empfiehlst du den Sonnenschutz von Kimberly sayer immernoch?

Liebe Grüße Anna

Reply
Elisabeth 14. April 2019 - 8:12 pm

Hallo Anna, ich habe die Lotion jetzt zwar länger nicht verwendet, fand sie aber immer sehr, sehr gut, sodass ich sie immer noch empfehlen würde. Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung