Naturkosmetik

Luxus Naturkosmetik? Für diese 3 Produkte lohnt sich die Investition!

Was ist eigentlich High End Kosmetik? Assoziationen wie hochpreisig, wenn nicht sogar überteuert, sowie luxuriös und wirkungsvoll kommen einem schnell in den Sinn. Sind die Inhaltsstoffe etwas Besonderes oder zahlt man im Endeffekt für den Markennamen? Bei vielen konventionellen Produkten – wenn auch nicht bei allen – habe ich nur allzu oft die Erfahrung gemacht, dass zwar Verpackung und Marketing auf hochwertige Produkte schließen lassen, dies bei einem Blick auf die Inhaltsstoffe aber nicht der Fall ist. Denn ein Gemisch aus Bestandteilen, wie Mineralöl und billigen Tensiden kann man auch günstiger haben.

Hohe Erwartungen an Luxus Naturkosmetik

Teure Naturkosmetik ist für mich nicht automatisch gut, wie ihr zum Beispiel an dieser Review sehen könnt. Im Gegenteil. Um so teurer ein Produkt ist, desto kritischer beäuge ich die Inhaltsstoffe und möchte wissen, was das Besondere an Produkt und Marke ist. Ich liebe hochwertige Texturen und genieße es, wenn ich Spaß an der Verwendung der Produkte habe und sie auch noch das halten, was sie versprechen. Außerdem schätze ich es, wenn möglichst viele Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau stammen, unterstütze gerne faire Arbeitsbedingungen und finde es großartig, wenn Verpackungen innovativ und sogar wiederverwertbar sind. Und genau dafür bin ich auch bereit, etwas mehr Geld auszugeben. Meine liebsten Produkte, die genau diesen Ansprüchen genügen und für mich puren Luxus darstellen, zeige ich euch in diesem Artikel.

Dekorative High End Naturkosmetik von Tata Harper, RMS Beauty und Kjaer Weis

Meine High End Favoriten sind…

„un“ Cover up Concealer von RMS Beauty – 36€
Einen Concealer für 36 Euro? Wahnsinn, könnt ihr jetzt sagen. Ich sehe das allerdings anders. Denn ich schminke mich tagtäglich wenig und natürlich, sodass Concealer einen wichtigen, wenn nicht sogar den wichtigsten Teil meines Make-Ups einnimmt. Ich möchte hier also ein Produkt verwenden, mit dem ich rundum zufrieden bin. Und das bin ich mit dem „un“ cover up in der Nuance 22. Er ist cremig und verschmilzt wunderbar mit der Haut. Ich empfinde die Deckkraft als leicht bis mittel, die mir ausreicht, um Augenschatten und kleine Unreinheiten abzudecken. Außerdem ist er feuchtigkeitsspendend und verleiht meiner Haut einen gesunden und strahlenden Teint, sodass ich gleich etwas frischer aussehe, nachdem ich den Concealer verwendet habe. Bei RMS Beauty handelt es sich um „rohes Make-Up“, also um Produkte aus unbehandelten, biologischen und sogar essbaren Rohstoffen. Tolle Vorstellung, oder?! Der Concealer ist made in USA und in einem stabilen Glastiegel verpackt. Hier habe ich ihm bereits eine Review gewidmet.

INCI: *Cocos Nucifera (Coconut) Oil, *Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, *Cera Alba (Beeswax), *Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, *Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Tocopherol (non-GMO), *Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract, and may contain: [+/- Titanium Dioxide CI 77891, Iron Oxides CI 77492, CI 77491, CI 77499]
*zertifiziert nach USDA/NOP

Swatches – Dekorative High End Naturkosmetik von Tata Harper, RMS Beauty und Kjaer Weis

Cream Blush „Blossoming“ von Kjaer Weis – 48€
Noch ein Produkt, das bei mir für einen gesunden, frischen Teint sorgt ist dieses Rouge von Kjaer Weis. Wie ihr hier nachlesen könnt, habe ich mir den Blush bereits seit Ewigkeiten gewünscht, aber erst jetzt hat er es in mein Kosmetiktäschchen geschafft. Mir war es wichtig, mich für einen Farbton zu entscheiden, der mir zu jeder Jahreszeit passt und steht und ich somit lange Freude an ihm habe. Der Rosenton, der auf dem Swatch definitiv zu pink rauskommt, ist nun mein täglicher Begleiter. Der cremige Auftrag, das Finish und die Haltbarkeit haben mich sofort überzeugt. Da das Cremerouge auf Rizinusöl basiert, hat es zugleich eine pflegende Wirkung. Besonders luxuriös macht das Produkt zusätzlich die Verpackung, die aus Edelstahl besteht und sogar wiederverwendet werden kann. Dieses Rouge ist für mich ein Paradebeispiel von dekorativer Luxus Naturkosmetik.

INCI: Caprylic/Capric Triglyceride, Mica, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Oil*, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil*, Zea Mays (Corn) Starch*, Cera Alba*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax*, Rosa Rubiginosa Seed Oil*, Polyglyceryl-3 diisostearate, Ammonium Glycyrrhizate, Tocopheryl Acetate, Vanilla Planifolia Fruit Extract*, Dextrin, Gardenia Florida Fruit Extract, CI 77491 (Iron Oxides), CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 75470 (Carmine). Caution-Contains Carmine
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Dekorative High End Naturkosmetik von Tata Harper, RMS Beauty und Kjaer Weis

Tata Harper getönter Lippenpflegestift „be adored“ – 28€
Ich sage es gleich vorneweg: Ich liebe dieses Produkt und möchte es nicht mehr missen. Für mich ist es viel mehr als nur ein Lippenpflegestift. Denn neben der wunderbar pflegenden Textur, die gleichzeitig sehr leicht ist, zaubert der Stift einen Hauch Farbe auf meine Lippen. Diese würde ich als beerigen Rotton beschreiben, der meine eigene Lippenfarbe unterstützt und weich zeichnet. Das Ergebnis sind gepflegte und leicht glänzende Lippen, die perfekt in den (Herbst-)Alltag passen. Die Farbabgabe ist zwar leicht, aber lässt sich definitiv schichten. Auch hier stimmt für mich das Gesamtpaket von den Inhaltsstoffen bis hin zur hochwertigen Verpackung. Die Produkte von Tata Harper werden übrigens in der eigenen Produktionsstätte in Vermont hergestellt.

INCI: Olea Europaea (Olive) Oil*, Beeswax*, Camellia Sinensis (Green Tea) Seed Oil*, Theobroma Cacao (Cocoa), Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil*, Caprylic/Capric Triglyceride, Persea Gratissima (Avocado) Oil*, Euterpe Oleracea (Acai) Fruit Oil*, Vegetable Oil*, Sambucus Nigra (Elderberry) Fruit Extract, Palmitoyl Isoleucine (derived from wheat), Pheonix Dactylifera (Date) Seed Extract, Lavandula Stoechas (Spanish Lavender) Extract, Filipendula Ulnaria (Meadowsweet)*, Medicago Sativa (Alfalfa)*, Calendula Officinalis (Calendula)*, Matricaria Recutita (Chamomile)*, Symphytum Officinale (Comfrey)*, Lavandula Spp. (Lavender)*, Carmine, Tocopherol (Vitamin E), Natural and Organic flavors*
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Mein persönlicher Luxus

Diese drei Produkte kann ich euch uneingeschränkt empfehlen und ich bin der Meinung, dass sie jeden Cent wert sind.
Alle Produkte könnt ihr übrigens bei Amazingy bestellen. Wenn ihr euch bezüglich Farbwahl oder Textur unsicher seid, empfehle ich euch, den Probeservice des Onlineshops in Anspruch zu nehmen – ein toller Service, der mir bisher sehr weitergeholfen hat.

Kennt ihr eines der Produkte? Verwendet ihr Naturkosmetik aus dem High End Bereich? Und was versteht ihr unter luxuriöser Kosmetik?

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

5 Comments

  1. 1

    Also Luxus ist für mich mit zwei Aspekten stark verknüpft: Hochwertige Inhaltsstoffe und eben der Preis. Wenn diese zwei Punkte erfüllt sind, ist ein Produkt für mich in der Theorie schon Luxus. In der Praxis auch? Hier ist für mich noch ein weiterer Punkt wichtig: Funktioniert das Produkt bei mir? Denn dies entscheidet letztendlich darüber, ob ich mir den Luxus auch gönne 🙂

    Inhaltsstoffe können noch so hochwertig sein – macht das Produkt bei mir nicht, was es soll, ist es für mich Schrott! Dann ist es für mich auch kein Luxus mehr, sondern Geldverschwendung – mehr nicht.
    Den Concealer von rms habe ich auch, leider fällt er bei mir mittlerweile in die Kategorie „Schrott“. Selbst die hellste Farbe ist mir einfach zu dunkel, der Concealer liegt nur noch rum. Leider habe ich mein Geld hier fehlinvestiert. Damit es jetzt nicht so aussieht, dass ich mit meiner rein subjektiven Meinung zu diesem Produkt die Marke in den Dreck ziehen will: Gutes Gegenbeispiel ist der Cream Lidschatten in Lunar, ebenfalls von rms! Diesen Lidschatten liebe ich, dieses Produkt ist für mich Luxus. Ich verwende ihn als Highlighter und ich liebe die Konsistenz und den Glow, insbesondere aber den warmen Farbton. Er ist teuer, aber diesen Luxus gönne ich mir wiederum gerne.

    • 2

      Schade, dass dir der Concealer zu dunkel ist. Kategorie „Schrott“ klingt natürlich echt hart, nur, weil dir die Farbe zu dunkel ist. Hierfür ist der Probenservice von Amazingy genial, damit habe ich bisher Fehlkäufe vermieden. Verschenk oder verkauf den Concealer doch noch.
      Liebe Grüße

  2. 3

    Liebe Elisabeth,
    die Produkte sind wirklich toll!
    Ich habe mir auch den Concealer von RMS Beauty zugelegt – definitiv eines meiner teuersten Produkte ever. Und gleich dazu gab es die BB Cream von Luxsit. Die ist so wundervoll! Und auch kein Schnäppchen.
    Aber Luxus ist in der Tat nicht nur der Preis – auch besondere und tolle Inhaltsstoffe sind Luxus. Für mich ist Luxus manchmal sogar ein zeitlicher Faktor – so ist ein Badeprodukt auch für mich Luxus. Ich gehe selten Baden, so dass ich das richtig „zelebriere“ und nutze… auch mit einem einfacheren Produkt 🙂

    Grünste Grüße

    • 4

      Da stimme ich dir wirklich zu – die Bedeutung von Luxus ist so individuell und muss gar nicht immer teuer sein.

  3. 5

    Ich finde es toll, dass du darauf hinweist, dass bei teuren Produkten auch die Inhaltsstoffe den Preis wiederspiegeln müssen. Und eine kosnequente Philosophie neben der Produktion.

    Allerdings finde ich nicht, dass das bei den Produkten von Kjaer Weis zutrifft.
    Mit beeindrucken die Inhaltsstoffe absolut nicht. Klar kann ich daran ablesen, dass die Haltbarkeit gut sein muss und von der Pigmentierung höre ich auch nur Gutes. Aber das gibt es bei anderen Produkten mit natürlicheren Inhaltsstoffen, die weniger Reaktionen auslösen. Deswegen bin ich da echt kritisch und nicht überzeugt. Gerade weil es eine der teuersten Marken ist. Caprylic/Capric Triglyceride als ersten Inhaltsstoff? Maisstärke? Hm … Viele der pudrigen Produkte basieren auf Talk. Das gefällt mir nicht.
    Weißt du vielleicht etwas für die Marke, das ist nicht weiß, dass diese Preise rechtfertigt? 🙂 Ich bin da ein bisschen ratlos, ob ich einfach eine Meise habe! 🙂

    Es ist ein toller Artikel! Und auf den Tata Harper Lippenstift hast du mich neugierig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>