Startseite Gesundheit 9 Tipps für schöne, gesunde & reine Haut

9 Tipps für schöne, gesunde & reine Haut

von Elisabeth

Wie ich es geschafft habe, meine Unreinheiten dauerhaft loszuwerden und gesunde, reine Haut zu bekommen, möchte ich heute mit euch teilen. Schaut euch dazu auch gerne mein Video an.

Meine Tipps für reine Haut

1. Double Cleansing

Das Wichtigste am Abend ist eine gründliche Gesichtsreinigung. Bei mir klappt das am besten mit dem Double Cleansing, also einer doppelten Gesichtsreinigung. Im ersten Schritt nutze ich dafür ein Cleansing Oil und im zweiten Schritt eine sehr milde Reinigungsmilch. Die Haut ist dann bestens auf die anschließende Pflege vorbereitet.

2. Komedogene Inhaltsstoffe meiden

Mein zweiter Tipp für reine Haut ist, dass ich möglichst hochwertige, natürliche und nicht komedogene Inhaltsstoffe verwende. Denn Kosmetik soll meine Haut in ihrer Funktion unterstützen, natürlich pflegen und nicht die Poren verstopfen. Eine Liste mit komedogenen Inhaltsstoffen findet ihr hier

3. Fruchtsäuren für reine Haut

Seit ich milde Fruchtsäuren in meine Routine integriert habe, ist mein Hautbild deutlich ebenmäßiger, ausgeglichener und reiner. Gut verträglich und insbesondere auch für Neulinge auf diesem Gebiet geeignet, sind die Produkte von Lovely Day. Wichtig: täglich Sonnencreme verwenden, wenn ihr Fruchtsäuren nutzt.

4. Naturbelassene Öle

Auch oder gerade wenn ihr unter unreiner Haut leidet, können Öle Abhilfe schaffen. Es müssen nur die richtigen sein. Meine drei liebsten Öle für unreine Haut könnt ihr in diesem Beitrag entdecken. Aber auch jeder andere Hauttyp profitiert von hochwertigen Pflanzenfetten. Für optimale Qualität und Wirkung setzt ihr am besten auf pure, kaltgepresste Bio-Öle.

5. Sonnenschutz

Das Anti-Aging-Mittel schlechthin und somit prädestiniert für langfristig schöne Haut, ist ein guter Sonnenschutz. Nicht nur wenn ihr Fruchtsäuren verwendet, solltet ihr eure Haut täglich vor übermäßiger Strahlung schützen. Mein Favorit für den Alltag ist diese Creme.

6. Hygiene

Ob Pinsel oder Beautyblender – jegliche Tools, mit denen ihr im Gesicht hantiert, solltet ihr täglich reinigen, um unnötige Bakterien zu vermeiden. Auch Handtücher sollten regelmäßig gewechselt werden.

7. weniger ist mehr

Wie wäre es mal, ohne Make-Up das Haus zu verlassen? Kleistert eure Haut auf jeden Fall nicht täglich zu, sondern deckt lediglich die Stellen ab, mit denen ihr unzufrieden seid. Empfehlen kann ich euch dafür insbesondere den Concealer von Hynt Beauty, den ich hier bereits vorgestellt habe. 

8. Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit

Jede Haut – egal ob trocken, fettig oder unrein – benötigt Feuchtigkeit, um gesund und im Gleichgewicht zu bleiben. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure oder Aloe Vera sollte deshalb jede Pflegeroutine beinhalten. Auch Feuchtigkeit von innen ist essentiell für gesunde, pralle Haut, also: täglich 2-3 Liter stilles Wasser trinken.

9. ausgewogene Ernährung

Man sieht es der Haut an, wenn ihr wichtige Nährstoffe fehlen. Sie wird zum Beispiel fahl und reagiert mit Unreinheiten. Deshalb empfehle ich euch eine ausgewogene Ernährung mit möglich wenig Zucker, Alkohol und Milchprodukten.

Was sind eure Tipps für schöne und reine Haut? 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Claudia 12. April 2019 - 7:23 am

Hallo Elisabeth, leider nützt dir deine Sonnencreme in puncto Anti-Age überhaupt nichts, da sie nur Titandioxid enthält! Das schützt dich zwar gegen UV-B-Strahlen, die Sonnenbrand verursachen können, aber nicht gegen UV-A-Strahlen. Denn UV-A-Strahlen sind für die Hautalterung verantwortlich. Etwa 80% der Falten werden durch UV-A-Strahlen verursacht. Daher solltest du dringend eine Sonnencreme benutzen, die Zinkoxid als Filter verwendet, denn nur ZnO schützt dich gegen Hautalterung.

Reply
Annalena 8. Mai 2019 - 8:14 am

Hallo Elisabeth, danke für all die tollen Tipps! Ich werde einiges davon ausprobieren. Seit circa einem Monat verwende ich die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka. Am Anfang war ich sehr zufrieden, nun haben sich aber vermehrt Mitesser und Unterlagerungen gebildet. Ich bin nun auf der Suche nach einer neuen Reinigung und interessiere mich für den Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt und habe mir die Inhaltsstoffe angeschaut. Verunsichert bin ich vom Olivenöl, das ja einen Komedogenitätsgrad von 2-3 hat. Ich habe Mischhaut und reagiere stark auf komedogene Stoffe. Wie schätzt du das ein? Oder kannst du mir eine andere Reinigung empfehlen, die vielleicht sogar ganz ohne komedogene Inhaltsstoffe auskommt? Danke jetzt schon!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung