Startseite Familie Farbspaß ohne böses Erwachen! Unbedenkliche Kinderschminke für Halloween & Co.

Farbspaß ohne böses Erwachen! Unbedenkliche Kinderschminke für Halloween & Co.

von Elisabeth

Ende Oktober ist es wieder soweit: am 31.10 ist Halloween – ein Event, das mich in der Vergangenheit kalt gelassen hat. Mit Kind konnte ich dem Ganzen nicht mehr entfliehen, denn die Kita meines Sohnes hat kürzlich verkündet, dass sie das Fest mit einer kleinen Kostümparty feiern möchte. Nagut, warum eigentlich nicht. Dann darf natürlich auch ein bisschen Kinderschminke nicht fehlen, um den Kleinen einen gruseligen Charakter zu verpassen. Wie das Probeschminken bei uns geklappt hat und warum ich auf Kinderschminke ohne Chemie setze, möchte ich euch nicht vorenthalten.

Anzeige

Naturschminke ohne Schadstoffe

Da ich mich selbst ausschließlich mit Naturkosmetik schminke, kommt mir natürlich auch für meinen Sohn nichts anderes ins Haus. Denn gerade bei den bunten Farben für Kinderhaut, wurden schon so manche schädliche Stoffe gefunden, die darin absolut nichts zu suchen haben. 

Darunter Inhaltsstoffe mit Allergiepotential, bedenkliche Konservierungsmittel sowie sogar krebserregende Stoffe. Krass oder? Das alles hat auf der Haut von Kindern absolut nichts zu suchen, Gerade, wenn man bedenkt, dass die Kleinen sich die Farbe auch mal in die Augen schmieren oder etwas ablecken. Deshalb habe ich mich für natürliche, schadstoffreie Kinderschminke entschieden. 

Die Kinderschminke von Namaki

Wenn ihr ebenfalls unbedenkliche Kinderschminke sucht, kann ich euch die Produkte vom französischen Label Namaki ans Herz legen, die mittlerweile auch hierzulande gut verfügbar sind. Im Fokus des Sortiments stehen die Sets mit jeweils drei Farben und kleinem Pinsel. Besonders praktisch finde ich, dass diese nach Motiven und nicht nach Farben sortiert sind. So könnt ihr euch einfach für „Ritter“, „Tiger“ oder „Schmetterling“ entscheiden, ohne zu überlegen, welche Farben ihr für das Motiv eurer Wahl benötigt. Im Inneren der schmalen Papp-Verpackungen befindet sich immer auch eine kleine Schmink-Anleitung, sodass auch unerprobte Mal-Künstler die Kinderschminke anwenden können. 

Besonderheiten der Namaki-Kinderschminke:

  • Cosmebio-Siegel für zertifizierte Naturkosmetik
  • Hypoallergene Inhaltsstoffe
  • Nachhaltig in Pappe verpackt
  • Fair hergestellt in Italien 
  • Basiert auf Maisstärke
  • Vieles ist vegan

Neben den 3er-Schminksets gibt es von Namaki übrigens auch größere Packungen, einzelne Stifte, Nagellack, Glitzer und sogar Haar-Mascara. 

Hier könnt ihr euch das Sortiment von Namaki ansehen.  

Mein kleines Skelett

Ich dachte mir, „Prinzessin“ und „Tiger“ kann jeder, also schminke ich meinen Kleinen zu seinem Halloween-Auftakt etwas alters-untypisch und ein bisschen gruselig als Skelett. Namaki bietet sogar dafür ein eigenes Set, das ich allerdings nicht zuhause hatte. Also habe ich kurzerhand zum Set „Pirat & Marienkäfer“ gegriffen, das ebenfalls die Farben Schwarz, Weiß und Rot beinhaltet. Meiner Meinung nach ist genau das ein weiterer Pluspunkt der Bio-Kinderschminke: Ihr müsst mit den enthaltenen Farben nicht zwingend das Motiv schminken, das die Verpackung vorgibt, sondern könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen. 

Gesagt getan. Für die Grundierung – also das weiße Gesicht – habe ich zu meinem Beauty Blender gegriffen und diesen angefeuchtet. Zusätzlich habe ich ein paar Wassertropfen in das weiße Pfännchen geträufelt und die Farbe kurz aufweichen lassen, wodurch die Konsistenz cremig und die Farbabgabe intensiver wird. Damit konnte ich dann das komplette Gesicht meines Sohnes in Farbe tauchen, was er zum Glück bestens mitgemacht hat. Anschließend habe ich zum kleinen Pinsel des Schmink-Sets gegriffen und mit schwarzer Farbe die gesamte Augenpartie angemalt. Ebenfalls schwarz wurde die „Naht“ am Mund. Zum Schluss habe noch kleine Akzente mit roter Farbe an Augen und Mund gepinselt. Was sagt ihr zum Ergebnis? 

Meine 3 Tipps zum Schminken von Kindern 

Gerne möchte ich euch noch ein paar Tipps geben, wie das Schminken von kleinen Kindern ganz bestimmt klappt: 

1. Simples Motiv auswählen 

Überlegt euch für den Anfang lieber ein simples Motiv mit wenigen Farben, bei dem es nicht auf kleine Details ankommt.  Bei „meinem Skelett“ war es ja beispielsweise egal, wie akkurat die Augenpartie aussieht. Ich finde es so „unsauber“ sogar noch besser. Ebenfalls simple für den Anfang sind auch Schnurrbarthaare oder eine Indianer-Kriegsbemalung. 

2. Kinder mit einbeziehen 

Besonders wichtig für ein gelungenes Schmink-Erlebnis ist außerdem, dass die Kinder das Ganze toll und spaßig finden. Das gelingt am besten, wenn die Kleinen mit einbezogen werden. Am Anfang habe ich meinem Sohn zum Beispiel ebenfalls einen Schwamm in die Hand gegeben, später durfte er selbst mit dem Pinsel malen und zum Schluss hat er mir sogar noch eine blaue Strähne mit der Haar-Mascara verpasst. 

3. Nichts erzwingen 

Ich wollte meinem Schatz eigentlich noch die Kapuze aufsetzen, einen Vampirumhang umhängen und die Mundpartie intensiver schminken. Alles drei hat ihm allerdings gar nicht gefallen, sodass wir es einfach weggelassen haben. Und das ist auch ok so. Denn er muss sich ja damit wohl fühlen und Spaß an der Sache haben. 

Namaki Kinderschminke im Alltagstest

Wie ihr seht, hatten wir wirklich Spaß beim Schminken. Das lag zum einen daran, dass mein Sohn das Ganze super interessant und spaßig fand und zum Anderen natürlich daran, dass ich mir absolut keine Sorgen auf Grund irgendwelcher Inhaltsstoffe machen musste. Und auch sonst bin ich mit der Kinderschminke von Namaki sehr zufrieden. Auch wenn ich keine Vergleichswerte mit anderen Produkten habe, finde ich die Qualität inklusive Haltbarkeit gut. Das Abschminken klappt meiner Meinung nach übrigens am besten mit einem milden Reinigungsöl. 

Wenn ihr noch natürliche, unbedenkliche Kinderschminke für Halloween, Karneval oder Kindergeburtstag sucht, schaut euch die Produkte von Namaki unbedingt einmal an. 

Jetzt im Sortiment von Namaki stöbern und unbedenkliche Kinderschminke kaufen

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Sina 9. Oktober 2020 - 3:52 pm

Richtig toll eingefangen euren Schmink-Nachmittag 😉

Reply
Elisabeth 11. Oktober 2020 - 7:58 am

Hallo Sina, freut mich, dass dir die Bilder gefallen 🙂 Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung