Startseite Familie Meine Erfahrungen mit den Oliver Furniture Kinderzimmer-Möbeln

Meine Erfahrungen mit den Oliver Furniture Kinderzimmer-Möbeln

von Elisabeth

Kürzlich hatte ich euch bereits eine Auswahl an Marken für nachhaltige Babybetten präsentiert, hatte aber noch im Verborgenen gelassen, für welchen Stil und natürlich Hersteller ich mich entschieden hab für unseren Kleinen. 
Da wir es vom Design eher schlicht und modern mögen, ist der Landhaus Stil schon mal weggefallen. Das hätte nicht zum Rest der Einrichtung gepasst und da wir planen, dass der kleine Schatz erst in ca. einem Jahr sein eigenes Zimmer bezieht, sollte es natürlich auch zu unseren restlichen Möbeln passen. 

Noch wichtiger waren uns aber Nachhaltigkeit und Schadstofffreiheit der Kindermöbel. Lacke auf Wasserbasis, eine Produktion die am besten in Europa stattfindet und somit kurze Transportwege sowie gute Arbeitsbedingungen garantiert. Außerdem wollten wir unbedingt Kindermöbel, die nach zwei Jahren auch weiter genutzt werden können. Denn nichts ist nachhaltiger als die lange Verwendung von Dingen. Das bedeutete, dass das Bett vom Baby- zum Kinderbett und im besten Fall auch zum Jugendbett umfunktioniert werden sollte. Die Wickelkommode im Anschluss als normale Aufbewahrung dienen muss und das Design auch einem 10-jährigen gefallen sollte. Puh. Nachdem wir uns alle Anforderungen vergegenwärtigt hatten, blieben nicht mehr viele Möglichkeiten übrig. Klar, die meisten Hersteller in diesem Bereich setzen auf unbedenkliche Lacke und Materialien, was aber noch nicht unbedingt auch eine faire Produktion garantiert. Oder das Design ist superschön, kann aber nicht oder nur begrenzt umgebaut werden. 
Schlussendlich fiel unsere Wahl auf den dänischen Hersteller Oliver Furniture. Neben den ganzen rationalen Aspekten, die ich euch oben schon aufgezählt habe, habe ich ich mich einfach komplett in das Design verliebt. Wir haben uns für die Mini+ Wood Collection Eiche entschieden – Schlichte weiße Möbel, die mit ein paar kleinen Akzenten aus Holz trotzdem viel Wärme und Geborgenheit ausstrahlen. Egal ob Freunde, Familie oder wir jeden Morgen: Ich kann mich gar nicht sattsehen an diesen tollen Möbeln.

Wächst mit: Das Oliver Furniture Bett 

Wie oben angesprochen, sollte das Bett nicht nur für 1-3 Jahre herhalten, sondern im besten Fall unseren kleinen Sohn bis ins Jugendalter begleiten. Hier bietet das Oliver Furniture Kinderbett mehrere Möglichkeiten für den Umbau. Für die ersten Monate kann der Lattenrost im Babybettmodus nach oben gesetzt werden, wodurch man sein Kind leicht rein und auch leicht wieder raus aus dem Bett bekommt. Sobald die Kinder sich hochziehen und anfangen zu laufen, kann man den Lattenrost nach unten versetzen, wodurch Sicherheit gegeben ist. Natürlich können auch Gitterstäbe herausgenommen werden, damit die Kleinen dann auch selbstständig aus dem Bett kommen können. 

Sobald kein Gitterbett mehr notwendig ist, beginnt der Umbauprozess zum Kinderbett. Hierfür werden ein paar Teile zu Verlängerung des Bettes angebracht die hohen Gitter gegen eher schmale ausgetauscht. Wichtig: Das Umbauset ist bereits enthalten und muss nicht extra gekauft werden. Dadurch relativiert sich auch der Preis ein wenig. Normalerweise würde man jetzt, aufgrund der gestiegenen Länge eine neue Matratze kaufen müssen. Aber auch hier hat sich der Hersteller aber etwas überlegt und bietet eine Verlängerung der normalen Matratze an. Somit kann auch diese weiterverwendet werden.

Die Oliver Furniture (Wickel)Kommode

Alle die ich während meiner Schwangerschaft gefragt hatte, wie groß denn die Wickelkommode werden soll, antworteten: So groß wie möglich! Da kommt auch wirklich eine Menge zusammen. So sind meine sechs Schubladen gefüllt:

  1. Windeln, Müllbeutel, Waschlappen
  2. Mulltücher (ja, wir haben davon sehr viele, spart aber Papier und kann immer wieder verwendet werden)
  3. Basic-Kleidung (Bodys, Socken, Mützen etc)
  4. Kleidung (Pullover, T-Shirts, Hosen, dicke Jacken)
  5. Ersatzschlafsack Sommer/Winter, Tücher, Decken
  6. Zubehör und Spielzeug (was aktuell fast noch ungenutzt ist)

So schnell sind sechs Schubladen gefüllt. Da wir erstmal keinen weiteren Schrank wollten, hilft das aber auch dabei, sich zu beschränken und nicht zu viel zu kaufen bzw. die Großeltern beim Geschenke aussuchen zu bremsen.
Dazu kommt ein wirklich großer Aufsatz für das Wickeln. Diesen gab es auch eine Nummer kleiner, den ich aber sowohl optisch als auch von der praktischen Seite nicht so gut fand. Somit kann man alle Wickelutensilien auf einer Fläche haben, hat bei Notfällen (ja, die passieren häufiger als man denkt) alles parat, was man zur Beseitigung braucht und muss nicht ständig umräumen. Wenn die Wickelzeit vorüber ist, kann die Platte – ohne sichtbare Bohrlöcher – wieder entfernt werden und ihr habt eine schöne und schlichte Kommode für das Kinderzimmer. Hier könnt ihr euch mein Modell ansehen.

Fazit – Oliver Furniture Kindermöbel sind nachhaltig und variabel

Zu bemängeln habe ich tatsächlich nichts bei den Möbeln selbst. Preislich sind sie aber im sehr gehobenen Segment angesiedelt. Dafür entschädigt aber definitiv die Nutzungsdauer und Vielseitigkeit. Außerdem ist eine Produktion in Europa nicht mit der in China & Co gleichzusetzen.
Das allerwichtigste zum Schluss: mein kleiner Schatz schläft wirklich gut in seinem Bett und liebt es Abends so richtig, sich in seinem Schlafsack einzukuscheln und auf der gemütlichen Matratze einzuschlafen!

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

Lina 1. Mai 2019 - 11:38 am

Das ist ein total schönes und zeitloses Design, würde ich auch wählen! 😉 LG

Reply
Elisabeth 1. Mai 2019 - 10:00 pm

Freut mich, dass es dir gefällt 🙂 Lg

Reply
Antares 2. Mai 2019 - 10:32 pm

Wunderschön, schlicht und ergreifend! Auch ohne Kind lacht mich diese Kommode – ohne Wickelaufsatz – total an …
2 Fragen: wird diese montiert geliefert oder baut man selbst zusammen? Wie sieht die Rückwand aus, ist diese ebenfalls weiß?

Reply
Elisabeth 3. Mai 2019 - 2:04 pm

Vielen Dank für das Lob. Wir haben uns entschieden, dass der Kleine nicht mit Gesicht auf dem Blog abgelichtet wird. Ich hoffe, dass das trotzdem gut rüber kommt. Ohne Wickelaufsatz sieht die Kommode wirklich 0,0 nach Baby aus und schmückt jedes Wohn- oder Schlafzimmer. Besonders die schönen Griffe und Details machen viel aus ggü einer billigen Kommode.
Der Aufbau ist nicht ganz einfach, die Schubladen sind aber vormontiert, was viel Arbeit erspart. Insgesamt ist die Kommode auch sehr schwer, daher am besten vorher mit Stoppern unter den Beinen versehen, dann kann man sie schieben. Mein Mann hat das allerdings übernommen mit dem Aufbau, da ich zu dem Zeitpunkt im 9. Monat war 🙂

Reply
Antares 3. Mai 2019 - 3:02 pm

Hallo Elisabeth,

das war glaube ich ein Missverständnis 😉
Ich meinte, auch ohne selbst ein Kind zu haben, lacht die Kommode mich – ohne den Wickelaufsatz – an, sprich, ich hätte sie gern 🙂

Dass ihr den Kleinen nicht mit Gesicht auf dem Blog zeigt, kann ich verstehen. Das würde ich auch nicht machen und es ist für deine Beiträge ja auch nicht erforderlich. Deine Fotos sind auch so immer sehr schön!

Vielleicht könntest du mir noch die Frage nach der Rückwand beantworten, ist diese auch weiß und “ansehnlich“, so dass man diese ruhig auch sehen dürfte, wenn die Kommode zb nicht an einer Wand steht?

Vielen Dank!

Reply
Elisabeth 4. Mai 2019 - 10:05 am

Liebe Antares,

da haben wir uns wirklich ein wenig missverstanden 😉

Nun zu deiner eigentlichen Frage: Ja, die Rückwand ist komplett weiß. Man sieht oben nur 2 sehr kleine Spalte, die wahrscheinlich der Belüftung dienen.

Liebe Grüße

Elisabeth

Reply
Antares 4. Mai 2019 - 3:34 pm

Vielen Dank!

Reply
Anna 11. Juni 2019 - 12:54 pm

Hallo Elisabeth,
wir haben uns auch für das Oliver Wood Bett entschieden. Noch ist es allerdings nicht da und ich frage mich, was für Spannbettlaken hast du gekauft. Wie alles bei den Babysachen (Wickelauflage etc. ) hat ja auch hier jeder Hersteller andere Größe und Maße… welche Maße hat dein Spannbettlaken?

Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch zum Baby und zum schönen Kinderzimmer
Anna

Reply
Elisabeth 11. Juni 2019 - 4:45 pm

Hallo Anna, na dann bin ich ja mal gespannt, ob du auch so zufrieden mit dem Bett bist 🙂 Ich habe diese Spannbettlaken in Größe 70×140 gekauft und bin sehr zufrieden mit Passform und Qualität. Lg

Reply
Zeki 20. Januar 2020 - 3:30 pm

Hallo,

mich würde interessieren, welche Matratze du hier gewählt hast?
Danke dir!

Alles Liebe,
Zeki

Reply
Elisabeth 22. Januar 2020 - 12:12 pm

Hallo Zeki, ich besitze die passende Matratze von Oliver Furniture (inkl. Matratzenverlängerung) auf dem mein Kleiner ganz wunderbar schläft. Lg

Reply
Annette 3. April 2020 - 5:22 pm

Hallo Elisabeth,

wir sind kurz davor uns die Möbel von Oliver Furniture (Wood) zu bestellen. An anderer Stelle wurde nach dem Aufbau der Möbel ein ziemlich starker Geruch bei den Möbeln wahrgenommen (typischer Geruch bei neuen Möbeln) , der allerdings auch nach drei Monaten nicht verflogen ist. Ich gehe davon aus, dass es ein Mangel sein muss. Nun habe ich deinen ausführlichen Beitrag gelesen. Hast du solch einen Geruch wahrnehmen können? Wie ist dein Empfinden gewesen?
Würde mich sehr freuen von dir zu lesen.
Liebe Grüße Annette

Reply
Elisabeth 3. April 2020 - 5:54 pm

Hallo Annette, super, dass du nachfragst – bei so einer Investition will man schließlich absolut sicher sein. Meine Möbel haben definitiv nicht unangenehm gerochen. Und auch sonst bin ich noch super zufrieden mit Kommode und Bett. Ich denke, wir werden noch richtig lange Freude an den Kindermöbeln haben. Wünsche dir und deiner Familie alles Gute. Lg, Elisabeth

Reply
Annette 9. April 2020 - 11:10 am

Herzlichen Dank, für deine so schnelle Rückmeldung.
Nun bin ich beruhigt, somit steht dem Kauf nichts mehr im Weg.
Liebe Grüße Annette

Reply
Sandra 1. Mai 2020 - 12:40 pm

Hallo Elisabeth,
vielen Dank für den schönen Beitrag und die tollen Bilder. Wir haben uns für unsere Maus, die im August auf die Welt kommt, auch für diese Babymöbel-Serie entschieden. Du hast wahrscheinlich noch keine Erfahrung mit der Matratzenverlängerung, oder? Ich bin mir unsicher, ob es einen unangenehmen „Spalt“ geben könnte… und leider funktioniert der Link zum Spannbettlaken nicht mehr.
Wie sieht denn dein Fazit nach einem Jahr Nutzung der Möbel aus? Any tipps? 🙂

Reply
Tanja 24. Juni 2020 - 10:11 am

Hallo,

Ersmal danke für diesen ausführlichen Bericht, das hat uns bereits sehr weitergeholfen in unserer Entscheidung. Wir möchten auch dieses Bett und diese Kommode von Oliver Furniture kaufen (das mini+). Allerdings habe ich gelesen, dass man den Matratzenüberzug nur bei 30 Grad waschen kann. Ich frage mich nun (unser erstes Kind) ob das ausreichend ist, den Überzug nur mit 30 Grad zu waschen, oder ob es besser wäre, sich zusätzlich noch nach einem anderen Matratzen-Überzug von einer anderen Marke umzusehen?
Denn Oliver Furniture bietet meines Wissens nach, kein anderer Überzug oder Ersatz-Überzug an?
oder nutzt Ihr einen Wasserdurchlässigen Matratzenschoner? (eigendlich wollte ich keinen zusätzlichen Matratzenschoner kaufen, da ich denke, dass dann evtl die Wärmeregulierung nicht mehr gegeben ist, oder?)

Vielen Dank für die Rückmeldung,

Liebe Grüsse

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung