Startseite Ernährung Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker

Erfrischender Erdbeer-Eistee ohne Zucker

von Elisabeth

Es ist Erdbeerzeit. Dementsprechend viele der roten Früchte tummeln sich momentan von früh bis spät auf meinem Speiseplan. Am liebsten pur, im Müsli oder auch mal als Eis. Vor kurzem habe ich mich an einen Drink mit dem heimischen Obst gewagt: Ein Erdbeer-Eistee ohne Zucker, dafür mit viel Geschmack und ideal als Erfrischung im Sommer. Mein Rezept dafür möchte ich euch nicht vorenthalten, here we go!

Erdbeer-Eistee

Zutaten für 1/2 Liter 

  • 350 Gramm Erdbeeren
  • 10 Blätter Minze
  • 0,5 Liter Wasser
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung

Als erstes wascht ihr die Erdbeeren, schneidet sie klein und gebt sie in einen Topf. Bei mittlerer Hitze lasst ihr die Früchte etwa 20 Minuten köcheln, bis alles schön weich ist. Dabei solltet ihr einen Deckel verwenden, damit die Flüssigkeit nicht verdampft. Währenddessen könnt ihr die Minz-Blätter klein schneiden und mit kochendem Wasser übergießen.
Die eingekochten Erdbeeren passiert ihr nun durch ein sauberes Sieb und fangt das Erdbeer-Wasser in einer Schüssel auf. Jetzt vermengt ihr beide Flüssigkeiten – Erdbeer-Wasser und Minz-Tee – und schmeckt das Ganze mit dem Saft einer halben Zitrone ab. Abkühlen lassen und mit Eiswürfeln und frischer Minze servieren! Lasst es euch schmecken!

Erdbeer-Eistee

Tipp: Das im Sieb übrig gebliebene Erdbeerpüree bitte nicht entsorgen, es kann wunderbar zu Naturjoghurt oder Pancakes gegessen werden.

Erdbeer-Eistee

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Sabine 26. Juni 2017 - 3:27 pm

Das klingt fantastisch! Meinst du, man kann den Eistee auch mit anderen Früchten machen?

Reply
Elisabeth 26. Juni 2017 - 3:29 pm

Hallo Sabine, sicher klappt das auch mit anderem Obst. Ich habe es bisher aber nur mit Erdbeeren ausprobiert. Am besten kann ich es mir mit anderen Beeren vorstellen, wobei die meisten natürlich noch teurer als Erdbeeren sind.
Liebe Grüße
Elisabeth

Reply
Susanne Henze 16. Mai 2020 - 9:06 am

Ein tolles Rezept Vielen Dank dafür. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung