Ernährung, Rezepte

Süß, süßer, Süßkartoffel-Brownies

Wie ihr wisst, habe ich zu Ostern einen saftigen Carrot Cake gebacken – das Rezept habe ich bereits mit euch geteilt. Ich hatte allerdings noch Lust auf etwas Schokoladiges, weshalb ich mich spontan dazu entschlossen habe, zusätzlich Brownies zu backen. Diese sollten wie all meine Rezepte möglichst gesund sein, dabei aber keine Einbußen beim Geschmack machen. Herausgekommen ist ein Rezept für leckerere, saftige, glutenfreie Süßkartoffel-Brownies ohne Haushaltszucker, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

gesunde Brownies

Rezept für Süßkartoffel-Brownies

Für meine Brownies habe ich zu Süßkartoffel anstatt zu Mehl gegriffen, was sich wunderbar für den Teig eignet. Keine Angst – die fertigen Süßkartoffel-Brownies schmecken keineswegs gemüsig oder so. Wer von meinen Gästen nicht wusste, dass die Brownies aus dem vitaminreichen und kalorienarmen Wurzelgemüse bestehen, hat es nicht herausgeschmeckt. Statt Zucker habe ich Dattelsirup verwendet, der nur etwa ein Drittel so süß ist. Außerdem habe ich sehr dunkle Schokolade mit 99 Prozent Kakao-Anteil zum Backen genutzt, dessen bittere Note am Ende aber überhaupt nicht herausgeschmeckt hat. Die Brownies waren einfach nur richtig schön schokoladig. Ich habe die Brownies einmal mit und einmal ohne Ei gebacken – besser angekommen sind definitiv die nicht-veganen Brownies, da diese saftiger und homogener als die Variante ohne Ei waren. Die veganen Süßkartoffel-Brownies habe ich mit Apfelmus anstatt mit Ei gebacken – vielleicht versuche ich aber noch einmal mit Agar-Agar oder einen anderen Ei-Ersatz.

Zutaten

  • 1 große Süßkartoffel (350 g)
  • 80 g dunkle Schokolade
  • 75 g Kokosöl
  • 75 ml Dattelsirup (oder Ahornsirup)
  • 25 g Kokosmehl
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Eier (alternativ ca. 20 g Apfelmus oder anderen Ei-Ersatz)
  • optional: Kakaonibs oder Nüsse als Topping
  • Außerdem: Kastenform, Topf, Gemüsereibe

lila Süßkartoffel

Zubereitung

Als erstes reibt ihr die Süßkartoffel klein. Anschließend gebt ihr Kokosöl und Schokolade in einen Topf und schmelzt beides auf kleinster Stufe eures Kochfeldes. In diese warme Mischung gebt ihr dann alle anderen Zutaten bis auf die Süßkartoffelraspel, also Dattelsirup, Vanille, Salz, Kokosmehl, Natron, Backpulver sowie die Eier bzw. den Apfelmus. Dann vermengt ihr alles gut miteinander und hebt die Mischung unter die geriebene Süßkartoffel. Anschließend gebt ihr alles in eine leicht gefettete Kastenform. Nach Belieben könnt ihr jetzt noch Kakaonibst oder Nüsse eurer Wahl über den Teig streuen. Im vorgeheizten Backofen werden die Süßkartoffel-Brownies dann für etwa 30 Minuten bei 180 Grad gebacken.

Lasst es euch schmecken!

Habt ihr schon einmal Süßkartoffel-Brownies gegessen oder gar selber gemacht? Ich freue mich auf eure Kommentare! Lasst mir auch unbedingt Feedback da, ob ihr mehr Rezepte auf dem Blog sehen wollt und was euch dabei am wichtigsten ist. 

saftige Süßkartoffel-Brownie

Süßkartoffel-Brownie paleo

Süßkartoffel-Brownie Rezept

Süßkartoffel-Brownie Rezept

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>