Startseite Naturkosmetik Meine Naturkosmetik-Jahresfavoriten 2018

Meine Naturkosmetik-Jahresfavoriten 2018

von Elisabeth

Es ist mal wieder Zeit für meine Naturkosmetik-Jahresfavoriten. Wer hier schon länger mitliest, dem werden einige Produkte bereits bekannt vorkommen. Das liegt einfach daran, dass meine Favoriten genau die Produkte sind, die ich regelmäßig verwende, meistens bereits nachgekauft habe und über die ich einfach gerne spreche und euch natürlich empfehle. Aber auch ein paar noch unbekannte Schätze sind mit dabei – Pflegeprodukte und Dekoratives. Viel Spaß beim Entdecken. 

Whamisa, Esse, Oceanwell Gesichtsreinigung

Favoriten zur Gesichtsreinigung

Um Make-Up zu entfernen bzw. meine Haut am Abend vorzureinigen, verwende ich fast immer das Reinigungsöl von Whamisa. Es ist hochwertig in der Zusammensetzung, relativ mild formuliert, reinigt gründlich und auch die Ergiebigkeit überzeugt mich, sodass es ein absoluter Nachkaufkandidat ist. Hier findet ihr meine ausführliche Review. Morgens kommt dagegen eine reizarme Reinigungsmilch zum Einsatz. Ich bin immer noch überzeugt von Martina Gebhardt, Esse und Oceanwell, habe aber keinen ausgesprochenen Favoriten. Den finalen Schritt meiner Gesichtsreinigung übernimmt ein Gesichtswasser bzw. Hydrolat. In dieser Kategorie liebe ich für abends nach wie vor den Hyaluron & Bloom Toner von Lovely Day, der die Haut durchfeuchtet, klärt und zum Strahlen bringt. Außerdem habe ich in diesem Jahr die Pflanzenwässer von Farfalla lieben gelernt. Meine Favoriten für unreine bzw. Mischhaut sind die Varianten Hamamelis und Lindenblüte.

Pflanzenwasser Farfalla Toner Lovely Day

Gesichtspflege-Favoriten

Nicht mehr wegzudenken aus meiner Gesichtspflege sind mild formulierte Seren – am liebsten mit Hyaluronsäure und Niacinamiden, da diese meine Haut mit Feuchtigkeit versorgen und den Teint ebnen. Auch hier gehört das Produkt von Lovely Day definitiv zu meinen liebsten, ich habe aber kürzlich eine preiswertere Alternative (wieder)entdeckt, die meinen Geldbeutel nicht ganz so stark strapaziert. Und zwar handelt es sich um das Hyaluronfluid von der Cremekampagne. Ich habe mich für die unbeduftete Variante entschieden und mir zusätzlich Niacinamide beimischen lassen. Die Marke solltet ihr euch generell vormerken, wenn ihr hochwertige, handgefertigte Kosmetik in Bio-Qualität zu einem tollen Preis-Leistungsverhältnis sucht.  

Naturkosmetik Feuchtigkeitspflege

Wie ihr wisst, sind neben Seren auch Gesichtsöle fester Bestandteil meiner Hautpflege. Für einen einzigen Favoriten kann ich mich hier aber definitiv nicht entscheiden. Wichtig ist mir immer, dass es sich um hochwertige Öle handelt, die meine Haut nicht verstopfen und im besten Fall gegen Unreinheiten, Unterlagerungen und Pickelmale ankämpfen. Gegen letztere ist insbesondere das Öl von TocoCare geeignet, das mit einem hohen Anteil Vitamin E daher kommt, den Teint ausgleicht und Pigmentstörungen reduziert.
Für Regeneration und gegen Entzündungen lege ich euch das Skin Rescue Oil von Lovely Day ans Herz, das mich neben seiner Wirkung auch mit Optik und Duft überzeugt.
Wer mit Unterlagerungen zu kämpfen hat, sollte mal Tamanuöl ausprobieren – ein dickflüssigeres Öl, das ich bei Hautproblemen nicht mehr missen möchte. Und last but not least, habe ich außerdem Hanföl für mich entdeckt. Dieses ist für jeden Hauttypen geeignet, wirkt ebenfalls gut gegen Unreinheiten und hat einen leicht mattierenden Effekt. Ich verwende es sowohl im Gesicht – auch unter Make-Up – als auch am Körper. Beide Öle empfehle ich euch von der italienischen Marke Le Erbe di Janas, die beste Bio-Qualität zu angemessenen Preisen fertigt.

Beste Naturkosmetik Gesichtsöle Le Erbe di Janas Favoriten

Sonnenschutz-Favoriten

Kein Geheimnis mehr ist wohl meine Obsession für den Sun Prep Broad Spectrum Sunscreen von Hynt Beauty. Bis auf den leider sehr hohen Preis stimmt hier nämlich alles. Die serum-artige Textur bietet einen Lichtschutz von 25, ist reizarm formuliert, gut verträglich und nicht sichtbar auf der Haut. Wer noch DIE Naturkosmetik-Sonnencreme fürs Gesicht sucht, sollte mal einen Blick riskieren. Ebenfalls sehr gerne verwendet habe ich die Hyaluronic Anti-Pollution CC Cream mit SPF 15 von Madara. Es handelt es sich um eine getönte Tagescreme mit leichtem Lichtschutzfaktor, die ebenfalls nicht weißelt und gut verträglich ist. Die CC Cream gibt es in zwei Farbtönen, die sich super der eigenen Hautfarbe anpassen und obendrein ohne Duftstoffe auskommen. 

Sonnencreme ohne Weißeln Naturkosmetik

Naturkosmetik-Favoriten für Körper & Haare

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Review zur Deocreme von i+m Naturkosmetik. Diese habe ich auf dem Blog vorgestellt, als die erste Duftrichtung Tausendschön lanciert wurde. Irgendwie war ich von der Wirkung damals nicht 100%ig überzeugt. Vor einiger Zeit habe ich nun noch einmal der würzig-frischen Duftrichtung Spicy Energy eine Chance gegeben und bin seitdem treue Verwenderin der Deocreme. Liegt es an der Duftrichtung, einer Rezepturänderung oder meiner Schwangerschaft? Ich weiß es nicht. Jedenfalls sind auch andere begeistert von dem aluminiumfreien Deo, wie ihr diesen Bewertungen entnehmen könnt. Ansonsten ist das Deo von Fine natürlich ganz große Klasse, spielt aber in einer ganz anderen Preisliga. 

Primavera Weizenkeimöl i+m Deocreme

Körperpeelings verwende ich äußerst selten und mische mir wenn dann gerne selbst etwas zusammen. Bei dem Body-Peeling mit Kaffee von Alterra konnte ich allerdings nicht widerstehen und habe mich vor ein paar Monaten für diese preisgünstige und glättende Reinigung entschieden. Es punktet insbesondere mit seinem intensiven Kaffee-Duft und weicher, fast schon gepflegter Haut nach der Anwendung. Allerdings muss es auch gründlich von der Haut (und aus der Duschkabine) abgespült werden, um restlos beseitigt zu werden. Dennoch: günstig & gut!

Was Duschgel anbelangt, kann ich keinen eindeutigen Favoriten benennen, da ich bei dieser Kategorie einfach nicht so anspruchsvoll bin. Immer wieder zurück komme ich aber zu den cremigen Exemplaren von Weleda und Primavera. Den Duft wähle ich stets jahreszeitenabhängig. Gut gefallen hat mir außerdem das Duschzeug von Kastenbein & Bosch, das sanft reinigt und nicht austrocknet. Was die Hautpflege am Körper betrifft, mochte ich es das ganze Jahr über eher minimalistisch und habe insbesondere zu puren Ölen gegriffen. Neben dem oben erwähnten Hanföl habe ich (besonders in der kalten Jahreszeit) gerne das Weizenkeimöl von Primavera verwendet. Auch, um möglichen Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Interessiert euch hierzu ein separater Artikel? 

Duschgel Favoriten Naturkosmetik

Haarpflege ist bei mir dagegen etwas tricky, da meine Kopfhaut auf bestimmte Tenside mit Schuppen reagiert. Nicht so bei dem Green Smoothie Shampoo von Kastenbein & Bosch, das nur ein mildes Zuckertensid und außerdem Apfelsaft und Weizenkeimöl in Bio-Qualität enthält. Auch mit den in diesem Beitrag vorgestellten Produkten (Sanoll & Safeas) fahre ich nach wie vor sehr gut. Conditioner oder Haarkur brauche ich seit der Nutzung milder Shampoos nicht mehr zwingend. Entweder greife ich hier zu meiner selbstgemixten Spülung aus Leinsamen oder gerne zur Feuchtigkeitshaarkur mit Kokos von Alverde. Von letzterer habe ich mir beim Kauf eigentlich nicht viel erwartet, nutze das preiswerte Drogerieprodukt aber doch recht regelmäßig. Als Extrapflege bei fliegenden Haaren oder leichtem Spliss kommt nach der Haarwäsche hin und wieder noch eine Haarcreme zum Einsatz – entweder von der Cremekampagne oder von Kastenbein & Bosch. Beide bieten sehr ergiebige Produkte in bester Bio-Qualität. 

Dekorative Naturkosmetik-Favoriten

Auch meine dekorativen Favoriten starten mit einem altbekannten Produkt – dem Hynt Beauty Concealer. Die Inhaltsstoffe überzeugen, Augenringe und Pickelchen werden zuverlässig abgedeckt, außerdem ist er vegan und extrem ergiebig. Wenn ihr noch einen guten Naturkosmetik-Concealer sucht, probiert diesen! Hier könnt ihr meine ausführliche Review lesen. Im Gegensatz zu Concealer trage ich Foundation eher selten. Für den Alltag empfehle ich aber definitiv die Foundation von Nui Cosmetics mit leichter bis mittlerer Deckkraft, die den Teint auf natürliche Weise weichzeichnet (Review) und für mittlere bis hohe Deckkraft die Fluid Foundation von Baims (Review). Beide Produkte sind vegan und punkten mit hochwertigen Inhaltsstoffen.

Naturkosmetik Foundation Baims & NuiIn der Kategorie Teint-Produkte kann ich ausnahmsweise auch mal ein Drogerieprodukt empfehlen, was bei mir höchst selten der Fall ist. Wenn ich mal meine T-Zone mattieren möchte, greife ich gerne zum Mattifying Powder Sensitive von Alverde. Dieses kommt ohne Duftstoffe aus und hat einen leicht mattierenden Effekt, ohne maskenhaft zu wirken. Was will man mehr? Was Blush betrifft, bin ich immer noch meinem Langzeitfavoriten von Studio 78 treu und auch das Produkt von Baims schätze ich nach wie vor. Seit seinem Erscheinen habe ich aber fast ausschließlich zum Bush von Nui Cosmetics gegriffen, das Farbe und Leben ins Gesicht zaubert. Bei den Lippen mochte ich es unkompliziert, weshalb ich sehr oft meine Lippenstifte von ILIAArabian Knights und Darlin – getragen habe. Sie lassen sich easy aufmalen, halten gut, tragen sich gleichmäßig ab und pflegen sogar ein bisschen. Definitiv eine Investition Wert!

dekorative naturkosmetik favoriten 2018So, das waren meine Naturkosmetik-Jahresfavoriten für 2018. Kennt ihr eines der Produkte? Welche habt ihr gerne verwendet? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Melanie 29. Dezember 2018 - 9:52 am

Hallo Elisabeth,
vielen Dank für deine tolle Übersicht.
Ich habe in diesem Jahr die Dr. Hauschka Melissen Tagescreme lieben gelernt. Seit ich sie in Kombination mit dem klärenden Gesichtstonikum nutze, geht es meiner Mischhaut so viel besser.
Außerdem habe ich dank deinen Beiträgen über komogene bzw. nicht komogene Gesichtsöle auch ein passendes Gesichtsöl gefunden: Ooh! Oils of Heaven Natural Cacay Oil.
Es pflegt die Haut so zart und wirkt unter den Augen wahre Wunder.
Ich hoffe, dass ich dank deiner sehr ausführlichen und tollen Reviews noch mehr tolle Produkte zu meinen Favoriten zählen kann.
Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr.
Ganz liebe Grüße, Melanie

Reply
Elisabeth 29. Dezember 2018 - 7:52 pm

Hallo Melanie, vielen Dank für dein ausführliches Feedback! Freut mich zu hören, dass du deine Mischhaut gut in den Griff bekommen hast und auch, dass du mit Cacay-Öl so gute Erfahrungen gemacht hast. Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr! Viele Grüße, Elisabeth

Reply
Sibylle 29. Dezember 2018 - 5:31 pm

Tolle Übersicht,
Von Madara habe ich schon mehrmals CC Creme ,sowie Sonnenschutz nach geordert. Das Reinigungsöl von Whamasi ist mein absoluter Liebling. Ich mag diese Produkte, lege sehr viel Wert auf milde Formulierung. Auch die Essence ist toll.
Guten Rutsch ins nächste Jahr

Reply
Elisabeth 29. Dezember 2018 - 7:53 pm

Hallo Sibylle, freut mich zu hören, dass du die gleichen Favoriten hast wie ich 🙂 Lg

Reply
Saskia 30. Dezember 2018 - 1:29 pm

Hallo Elisabeth, vielen Dank für deine Empfehlungen! Lovely Day finde ich auch ganz toll, jedoch ist es eben auch recht teuer. Daher freue ich mich, dass du hier ein paar preiswerte Alternativen aufzeigst. Habe das Hyaluronfluid mit Niacinamide gleich mal bestellt.
Ansonsten ist Pai mein klarer Favorit. Insbesondere der Cleanser und das Rosehip Oil – für mich ein richtiges Wunderöl!
Hab einen guten Start ins neue Jahr!

Reply
Elisabeth 30. Dezember 2018 - 8:20 pm

Hallo Saskia, bin gespannt, wie du das Hyaluronfluid von der Cremekampagne findest 🙂 Pai finde ich auch große Klasse, habe aber in den letzten Monaten gar nichts von der Marke verwendet. Wenn ich irgendwann mal „All-Time-Favoriten“ veröffentliche, gehört das Rosehip Oil aber sicher auch mit dazu. Lg

Reply
Madlen 1. Januar 2019 - 7:37 pm

Das Öl klingt sehr spannend! Danke für den Tipp!

Reply
Carmen 31. Dezember 2018 - 2:52 pm

Hallo Elisabeth,
viele tolle Produkte, die ich teils selbst nutze oder auf meiner Liste habe.
Neu war für mich in den letzten Wochen der Cleanser von Pai. Fand ihn immer etwas hochpreisig, ist er aber wert.
Guten Rutsch!
LG Carmen

Reply
Elisabeth 31. Dezember 2018 - 2:57 pm

Hallo Carmen, den Cleanser von Pai lieben wirklich viele. Dir auch einen guten Rutsch!

Reply
Annika 8. Februar 2019 - 7:51 am

Hallo Elisabeth,
ich liebe einfach deinen Blog! Durch dich bin ich im vergangenen Jahr auf die grandiose Marke Lovely Day gestoßen. Ich nutze aus Überzeugung nur Naturkosmetik und habe zudem sehr sensible, zu Rötungen neigende, Haut. Die Produkte dieser Marke sind für Fälle wie mich einfach wunderbar 🙂 Da sie nicht ganz günstig sind, habe ich immer nach und nach umgestellt und ich bin absolut happy mit der Entscheidung.
Vielen lieben Dank für so tolle Tipps 🙂
Liebe Grüße Annika

Reply
Elisabeth 16. März 2019 - 12:27 pm

Liebe Annika, vielen Dank für dein positives Feedback. Es freut mich sehr, dass ich dir weiterhelfen konnte. Liebe Grüße Elisabeth

Reply
Luisa 14. März 2019 - 2:26 pm

Super Produkte. Darf ich fragen in welcher Farber der Blush von Nui ist?
LG Luisa

Reply
Elisabeth 16. März 2019 - 12:25 pm

Hey, na klar, das ist die Farbe Waimarie. Lg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung