Startseite Berlin Bio, fair oder regional: 10 nachhaltige Blumenläden in Berlin

Bio, fair oder regional: 10 nachhaltige Blumenläden in Berlin

von Elisabeth

Die meisten Pflanzen in Blumenläden stammen immer noch aus konventionellem Anbau. Dementsprechend werden sie mit synthetischen Düngern und Pflanzenschutzmitteln hochgezüchtet, um möglichst schnell auf den Markt zu kommen. Bis sie dann tatsächlich in den Geschäften im Wasser stehen, müssen häufig erst lange Lieferwege und Durststrecken überbrückt werden, was schließlich zum schnellen Verwelken der Blumen führt. Dabei gibt es Alternativen: Blumen und Pflanzen, die fair gehandelt werden, einen kurzen Lieferweg hinter sich haben und aus der Region von Gärtnereien oder Märkten stammen, die auf eine nachhaltige Produktion achten. Kurz: nachhaltige Blumenläden. Welche Berliner Geschäfte oder Blumenstände in eurem Kiez auf Nachhaltigkeit achten, könnt ihr hier nachlesen.

Auch online gibt es einige nachhaltige Blumen.

Nachhaltige Blumenläden in Berlin

1. Grünschnabel Floristik

Hufelandstr. 25, 10407 Berlin Prenzlauer Berg

Viele der Produkte bei Grünschnabel sind fairtrade und kommen aus der Region um Berlin. So werden Gärtnereien aus dem Umland unterstützt und gleichzeitig die Diversität in der Stadt und im schönen Brandenburg aufrecht erhalten. Die Auswahl an Pflanzen, Blumen und Zubehör ist groß und die Beratung kompetent und geduldig. Den Kiezblumenladen findet ihr in Prenzlauer Berg.

2. Blumen Goldbeck

Tegeler Str. 32, 13353 Berlin Wedding

Im Wedding bei Blumen Goldbeck wird Wert auf gesundheitlich unbedenkliche Produkte gelegt. Im Sortiment werden daher saisonale Schnittblumen, Balkon- sowie Topfpflanzen angeboten. Die Ware wird zu einem Großteil von regionalen und ökologischen Höfen bezogen. Wenn die Blumen importiert werden, wird darauf geachtet, dass Produktion und Handel fair ablaufen und diverse Zertifikate vorhanden sind. Besonders an diesem Blumenladen ist, dass ihr mit einem Abo wöchentlich neue Blumensträuße bestellen könnt. Neben Blumen findet ihr auch nachhaltige Dünger und Pflanzenstärkungsmittel, ebenso Erde und Samen sowie diverse Vasen und Töpfe. 

3. Blumencafé

Schönhauser Allee 127a, 10437 Berlin Prenzlauer Berg

Blumen bestaunen und dabei gemütlich Kaffee trinken? Das klappt am besten im Blumencafé auf der Schönauser Allee. Der Blumenladen führt ein umfangreiches Sortiment an regionalen, fairen und saisonalen Waren und bietet weiterhin Beratung und Planung für Innen- und Außengestaltung an. Ihr könnt dort Schnittblumen, Grün- und Blühpflanzen, Kakteen und Töpfe finden. An Weihnachten bietet das Blumencafé sogar Demeter-Weihnachtsbäume aus eigener Ernte an.

Das Blumencafé hat es übrigens auch in mein Buch geschafft, das ihr euch hier ansehen könnt.

4.Der Blumenstand

Fürbringerstr. 26, 10961 Berlin Kreuzberg

Bei dem kleinen, familiengeführten Unternehmen „der Blumenstand“ wird noch selbst angebaut. Und zwar Schnittblumen, Topfpflanzen und Kräuter bei Jüteborg in Brandenburg. Momentan sind darunter 150 verschiedene Sorten Schnittblumen und 100 Topfpflanzen, die ökologisch erzeugt werden. Das saisonale Angebot ist vielfältig und stammt ausschließlich aus regionalem und umweltverträglichem, nachhaltigen Anbau. Auch hier könnt ihr floristische Gestaltung für alle möglichen Anlässe anfragen und zwischen eigens produzierten Sorten oder gelieferten Pflanzen wählen. Neben dem eigenen Laden, der Donnerstags und Freitags geöffnet hat, ist der Blumenstand Freitags und Samstags in der Markthalle und Samstags auf dem Chamissoplatz anzutreffen. 

5.Blumen- und Gartenkunst

Alt Moabit 21/22 , 10559 Berlin Tiergarten

Dieser Blumenladen hat ein vielfältiges Angebot an Pflanzen, Sträußen, Begrünung und Dekoration für jegliche Anlässe. Das Angebot reicht jedoch von Floristik bis hin zur Anlegung von Hausgärten, Dachgärten, Terrassen oder Hofbegrünung. Die Pflanzen sind vor allem saisonal und werden möglichst von Gärtnereien aus Berlin und Umland bezogen. 

6.Green Queen

Im Bahnhof Friedrichstraße, Ostbahnhof & Spandau

In Friedrichshain werden frische Blumen aus fairem Handel bei Green Queen verkauft. Um besonders nachhaltig zu wirtschaften, wird im Laden Wert auf Ressourcenschonung gelegt. So wird beispielsweise der Energieverbrauch durch Strom reduziert. Die Schnittblumen und Pflanzen stammen aus zertifiziertem Handel und sind mit MPS- oder FFP-Siegel für nachhaltigen Anbau gekennzeichnet. Teilweise werden auch regionale Produkte aus lokalen Gärtnereien angeboten. Noch ein Pluspunkt: Auf Plastik wird verzichtet. Es gibt insgesamt drei Standorte, die ihr weiter unten in der Karte noch einmal einsehen könnt. 

7.FleurWuest 

Bergmannstraße 39, 10961 Berlin Kreuzberg

Eine Mischung aus hoher Handwerkskunst, Kreativität und saisonalen Blumen, könnt ihr bei FleurWuest im Bergmannkiez finden. Angeboten werden fair gehandelte Blumen und Pflanzen aus dem Berliner Umland. Um den Beruf des Floristen aufrechtzuerhalten, bildet das Geschäft selbst aus und versteht sich als Meisterbetrieb. Hier wird alles geboten, was das nachhaltige Blumenherz begehrt: Sträuße, Pflanzen, Keramik, Hochzeits- und Trauerschmuck. 

8. Blattgold

Weserstraße 5, 12047 Berlin Neukölln

Besonders empfehlenswert ist auch der Blumenladen Blattgold in Neukölln. Das Geschäft bietet mit Sorgfalt ausgewählte Blumen und Pflanzen aus biologischem Anbau an und legt Wert auf ein saisonales Angebot aus fairem Handel. Neben Floristik führt dieser nachhaltige Blumenladen auch Antiquitäten und Vintage-Möbel im Herzen Neuköllns.  

9.Blumenladen Kornblume

Invalidenstraße 148, 10115 Berlin Mitte

Nachhaltigkeit wird beim Blumenladen Kornblume auf der Invalidenstraße besonders groß geschrieben. Je nach Jahreszeit werden die Pflanzen und Blumen aus der Region – einem Liefergebiet von ca. 600 km – aus biologischem Anbau bezogen. Darunter sind Gebiete aus dem Berliner Umland, Brandenburg, aber auch Hamburg oder Erfurt. Die Zusammenarbeit erfolgt mit ausgewählten Gärtnereien, um einen schnellstmöglichen Vertriebsweg zu erreichen, jedoch werden auch Einkäufe bei Blumengroßmärkten in und um Berlin getätigt. 

10.Blumenstand von Fläming Garten

Kreuzberg: Hohenstaufenplatz (Di 14:30-18:30 Uhr), 
Schlachtensee/Zehlendorf: Matterhornstraße 54 (Fr 8-14 Uhr)

Fläming Garten ist ein Blumenanbieter in der Nähe von Bad Belzig in Brandenburg. Dort werden auf einer Fläche von 12.000 m² Sommerschnittblumen angebaut. Ihr könnt die Blumen, Sträuße, Kränze und Gestecke auf Wochenmärkten (Dienstags auf dem Hohenstaufenplatz in Kreuzberg und Freitags in Schlachtensee/Zehlendorf) kaufen. Alle Blumen werden biologisch angebaut, sodass einerseits ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet und andererseits Arbeitsplätze in einer strukturschwachen Region geschaffen werden. Dementsprechend werden keine chemischen Dünger oder Pflanzenschutzmittel eingesetzt.

Kennt ihr weitere nachhaltige Blumenläden in Berlin? Ergänzt diese gerne in den Kommentaren.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung