News

Neu und nachhaltig: Schmucklabel Lilian von Trapp

Lilian von Trapp kreiert „High End Green Jewelry“, kurz – nachhaltigen Schmuck. Das neue Berliner Schmucklabel der jungen Designerin steht für Eleganz und Hochwertigkeit. Die Zeitlosigkeit die ihren Produkten anhaftet, soll jedoch auch für die Umwelt gelten: Zur Verwendung kommen ausschließlich nachhaltige Materialien und Vintage-Schmuckstücke.
Als die Berlinerin Familienschmuck erbt, findet sie wenig Gefallen am altmodischen Design. Ihre Karriere als Designerin beginnt mit dem Upcycling des Erbes. Anstatt die Schmuckstücke aufzubewahren, entscheidet sich Lilian von Trapp für das Einschmelzen einzelner Teile des Schmucks und fertigte Entwürfe erster eigener Ideen an. „So entstanden meine ersten Stücke. Mit dem Zuspruch an meinen Designs kam dann auch die Entscheidung, meinen Job zu kündigen und mich selbständig zu machen.“, so Lilian.

Vintage Materialien und faire Arbeitsbedingungen

lilian von trappIhr Design ist minimalistisch, alltäglich und doch speziell – luxuriös. Die Materialien werden sorgfältig von der Inhaberin des gleichnamigen Labels und ihrem Team ausgewählt. Alle im Sortiment erhältlichen Artikel sind handgemacht und werden unter fairen Bedingungen im europäischen Raum hergestellt. Für die Designs werden ausschließlich Gold und Diamanten wiederverwendet. Somit ist jedes Einzelstück nachhaltig und hat keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Zudem werden keine Materialien, wie Steine oder Metalle aus dem Abbau in Bergwerken verwendet, wodurch die Menschenrechte geachtet werden. Die Schmuckstücke entstehen unter fairen Arbeitsbedingungen. Auch die Verpackungen werden handgefertigt in Italien mit recycleten organischen Materialien hergestellt. Die Schmuckbeutel bestehen aus Seide, Baumwolle oder Leder, der Karton ist recycelt.
Die Materialien für die Kollektion bezieht das Label von spezialisierten Händlern. Vintage-Diamanten und Gold, das vorher Altschmuck war werden zu nachhaltigen Schmuckstücken weiterverarbeitet. Die Designs müssen häufig den Materialien angepasst werden und nicht umgekehrt, da die richtigen Größen oder Schliffe der Diamanten fehlen, so die Designerin. Dass eingeschmolzenes Gold verwendet und nicht neu abgebaut wird, ist für die Umsetzung der nachhaltigen Schmuckstücke eine unerlässliche Bedingung, da allein für einen einfachen Goldring 20 Tonnen Giftmüll verursacht werden, erklärt Lilian von Trapp.
Ein kleiner Familienbetrieb in Portugal fertigt nun in Handarbeit die luxuriösen Designs an. Um sicherzustellen, dass die Arbeitsbedingungen fair sind und die Produktion gemäß EU-Richtlinien erfolgt, ist die Inhaberin selbst vor Ort. „Ich bin selbst regelmäßig in Portugal, um die Produktionsschritte zu begutachten und konnte mir schon von Anfang an ein Bild von den Bedingungen vor Ort machen. Danach habe ich mich auch erst für den jetzigen Betrieb entschieden.“

Aufklärungsarbeit über Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit findet sich immer in der Unternehmensphilosophie wieder. Zwei Prozent des Gewinns werden an die Organisation PACT gespendet, die über den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen aufklärt und den Aufbau autarker Infrastrukturen fördert. Die Designs von Lilian von Trapp sind zeitlos, langlebig und elegant. „Nachhaltigkeit bedeutet auch, in Stücke zu investieren, die man nicht nur ein paar Mal trägt, sondern die einen ein Leben lang begleiten.“, so Lilian von Trapp. Schmuck soll den Look unterstreichen, ohne aufdringlich zu sein, sich jeder Gegebenheit anpassen und trotzdem Individualität ausstrahlen, findet die Designerin.

Foto: Lilian von Trapp

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit findet ihr hier.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>