Naturkosmetik

Meine 10 Naturkosmetik-Sommerfavoriten

Dieser Sommer in Berlin ist vor allem wechselhaft: Schwül, heiß, verregnet und dann doch wieder kalt. Nun ja. Meine liebste Jahreszeit lässt mich also ein bisschen im Stich. Dementsprechend mussten meine Beautyprodukte in letzter Zeit vor allem dafür sorgen, dass insbesondere meine Gesichtshaut nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Mild formulierte Produkte, die Feuchtigkeit spenden dürfen also auch in diesem Jahr nicht fehlen. Außerdem ist das meiste vegan. Vorhang auf für meine Naturkosmetik-Sommerfavoriten 2017.

Sommerfavoriten Naturkosmetik

1. Gesichtswasser von Sante

Für Freunde der reizarmen Gesichtspflege, die ein preiswertes Naturkosmetik-Gesichtswasser aus der Drogerie suchen und bisher eventuell auf Balea Med gesetzt haben, ist das Wässerchen von Sante genau das Richtige. Wasser, Glycerin, Chiasamen-Extrakt und Bio-Aloe Vera machen es zur idealen Erfrischung im Sommer. Auf Alkohol und jegliche Duftstoffe wird verzichtet und mit rund 5 Euro ist es das günstigste Produkt in diesen Favoriten.

2. Hydro Repair Gel ohne Duft von Santaverde

Dieses Jahr neu herausgebracht hat Santaverde das Hydro Repair Gel ohne Duft. Alkohol ist zwar enthalten, ich konnte in den letzten Monaten trotzdem keinen austrocknenden Effekt feststellen. Im Gegenteil: Ich nutze das Gel fast täglich entweder als Serum oder als alleinige Pflege, was meiner Haut sehr gut bekommt. Dank Aloe Vera klingen Rötungen innerhalb weniger Stunden ab.

Naturkosmetik Sommerfavoriten: Lovely Day und Whamisa

3. Cleansing Oil von Whamisa

Muss ich zu diesem Produkt noch viel sagen? Ich habe dem Ölreiniger bereits einen ausführlichen Beitrag gewidmet und verwende es ebenfalls so gut wie täglich. Eine Flasche hält bei mir um die vier Monate. Zur Review.

4. Cleanser von Lovely Day

Diesen milchig cremigen Gesichtsreiniger habe ich bereits vor Ewigkeiten auf Instagram gezeigt, da er sofort nach Erscheinen bei mir einziehen durfte. Es handelt sich um ein weiteres reizarmes Produkt in meiner Gesichtspflege, das ich abwechselnd mit ein paar anderen Produkten nach dem eben genannten Cleansing Oil anwende. Ich finde den Cleanser von Lovely Day unglaublich ergiebig und dank enthaltener PHA Fruchtsäure außerdem effektiv bei unreiner Haut. Im hauseigenen Onlineshop könnt ihr übrigens auch Proben bestellen.

5. Sun Prep von Hynt Beauty

In meinem Sonnencreme-Vergleich ist dieses Produkt zurecht auf dem ersten Platz gelandet. Die Inhaltsstoffe sind hochwertig, das Tragegefühl nicht zu toppen und weißeln tut sie auch nicht. Lediglich der Preis ist abartig hoch und hält mich wahrscheinlich von einem Nachkauf ab. Dagegen ist die Lotion von Kimberly Sayer, die fast genauso gut ist, fast ein Schnäppchen. Dennoch musste ich diese Creme hier einfach nochmals zeigen, da sie mich Tag für Tag aufs Neue begeistert.

6. Face the Day Sunscreen von Goddess Garden

Einen weiteren Sonnenschutz, den ich nicht mehr missen möchte und die nicht ganz so hochpreisig ist, stammt von der amerikanischen Marke Goddess Garden. Diese hat ein bisschen mehr Sonnencreme-Charakter im Gegensatz zu der von Hynt Beauty, überzeugt aber ebenfalls mit einer sehr schönen Zusammensetzung und wenig weißeln. Hier findet ihr meine ausführliche Review.

Sommerliche Naturkosmetikfavoriten: Make-up

7. Concealer von Hynt Beauty

Ich weiß, auch dieses Produkt ist nichts Neues, aber ich verwende es ausnahmslos jeden Tag! Für mich hat der Concealer seinen Vorgänger von RMS Beauty zurecht abgelöst, da er etwas deckender ist, besser hält, sich auf der Haut nicht so glowy entwickelt, für mich die besseren Inhaltsstoffe enthält und zudem preiswerter ist. Die ganze Review findet ihr hier.

8. Foundation von Nui Cosmetics

Ich glaube, von der neuen Berliner Brand Nui Cosmetics habe ich dagegen noch gar nicht viele Worte auf dem Blog verloren. Das ist definitiv unberechtigt, da ich bereits einige positive Erfahrungen mit den Produkten gemacht habe. Zu meinen Favoriten gehört die Foundation: Hochwertige Inhaltsstoffe, nicht komedogen, reizarm und vegan – muss ich noch mehr sagen? Wenn es euch interessiert, stelle ich sie euch demnächst genauer vor?! Edit: Hier gibt es die Review.

9. Bräunungspuder von Studio 78

Dieses multifunktionale Beautyprodukt besitze ich bereits seit letztem Frühjahr, verwende es mehrmals wöchentlich und habe dennoch das Gefühl, dass es überhaupt nicht weniger wird. Ich nutze das in Rosa- und Brauntönen gepresste Mosaik nach Lust und Laune als Rouge oder Bronzer. Die Pappverpackung ist mittlerweile ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden, aber der erzielte Frischeeffekt im Gesicht ist noch wie am ersten Tag großartig.

10. Lipstick von Ilia Beauty

Es ist nicht so, dass ich keine Lippenstifte hätte, aber insgesamt trage ich Farbe auf den Lippen doch viel zu selten. Seit er vor einigen Wochen erschienen ist, trage ich den Lippenstift von Ilia Beauty in der Farbe „Kamikaze“ allerdings erstaunlich oft. Die beerige und zugleich frische Farbe gepaart mit der leicht wachsigen pflegenden Konsistenz, machen ihn einfach zum idealen Alltagslippenstift für mich. Leider nicht vegan, dafür mit SPF 15. Aufgrund seines Dauereinsatzes, ist er mir leider abgebrochen, was den sonst so unkomplizierten Auftrag etwas erschwert.

Kennt ihr eines der Produkte? Welches sind eure momentanen Naturkosmetik-Favoriten?

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

10 Comments

  1. 1

    Schöne Sommerprodukte hast Du uns da gezeigt. Das Gesichtswasser von Sante und das Hydro Repair Gel von Santaverde gehören zu meinen Allzeitlieblingen. Die kaufe ich immer wieder nach.

    Liebe Grüße

  2. 3

    Ich würde mich freuen, wenn du noch mehr über die Nui Foundation berichten würdest 🙂 Ich bin eindeutig ein Verpackungsopfer und würde sie mir am liebsten sofort kaufen 😉
    Liebe Grüße
    Gina

    • 4
    • 5

      Wunderbare Favoriten und schön sommerliche Bilder! Die Nui Foundation interessiert mich auch. Das Cleansing Oil von Whamisa hatte ich mir nach deiner letzten Review übrigens bestellt. Was soll ich sagen: Ich bin restlos begeistert! Was habe ich die ganze Zeit nur ohne gemacht. Dass es super ergiebig ist, kann ich nur bestätigen.

      • 6

        Hi Klara, lieben Dank für dein Feedback. Ich möchte das Clensing Oil auch nicht mehr missen. Freut mich, dass du auch so begeistert bist.
        Viele Grüße
        Elisabeth

  3. 7

    Toller Post!
    Das Sante Gesichtswasser habe ich immer vorrätig da. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis auf jeden Fall. Von Nuii habe ich mir Proben bestellt allerdings einen zu hellen Foundationton. Aber die Augenbrauenpomade finde ich super und ich glaube da muss die original Größe einziehen. Das Rouge von Studio 78 hatte ich auch Mal (bei mir ist es auch nicht weniger geworden), aber es hat nicht den ganzen Tag gehalten. Und den Cleanser von Lovely Day finde ich auch super. Ich habe mir eine Probe von dem Hynt Concealer bestellt und bin schon sehr gespannt

    • 8

      Hallo Isabel, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt! Wahnsinn, dass du die meisten Produkte ebenfalls kennst und auch so angetan von ihnen bist 🙂 Mit dem Gesichtswasser von Sante kann man wirklich nichts falsch machen. Ich werde es auch weiterhin kaufen. Dass du eine falsche Foundation-Farbe erwischt hast ist ja ärgerlich. Aber dafür gibt es ja zum Glück den Probenservice. Vielleicht kannst du die zu helle Farbe ja noch mit einem anderen Farbton mischen…?!
      Komisch, dass das Rouge von Studio 78 bei dir nicht so gut hält. Ich trage es meistens erst auf, wenn Serum, Creme oder Foundation (je nachdem was ich trage) vollständig eingezogen sind.
      Lovely Day ist einfach klasse. Ich hätte hier fast alle Produkte der Marke zeigen können 😉 Gleiches gilt für Hynt Beauty – alles, was ich von der Marke bisher kenne, hat mich schwer beeindruckt. Bin gespannt, was du zum Concealer sagst.
      Liebe Grüße
      Elisabeth

      • 9

        Also der Concealer von Hynt ist echt super gut und ich hab mir gleich die Fullsize aus der UK bestellt eine ziemlich feste Konsistenz aber wenn man den gut in die Haut arbeitet Augenringe Ade

        • 10

          Vor allem ganz wenig Produkt nehmen, dann muss man ihn auch gar nicht so stark in die Haut einarbeiten, sondern er lässt sich dann ziemlich gut einklopfen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>