Startseite Berlin Aus der Hauptstadt auf eure Haut: Naturkosmetik aus Berlin

Aus der Hauptstadt auf eure Haut: Naturkosmetik aus Berlin

von Elisabeth

Warum in die Ferne schweifen, wenn Gutes doch so nah ist. Als ich letztens meinen Badezimmerschrank aufgeräumt habe, ist mir aufgefallen, dass ich einige Produkte besitze, die direkt aus meiner Heimatstadt stammen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um kleine Labels, die so richtig was auf dem Kasten haben.

Naturkosmetik aus Berlin

Fine Deo

Langsam wird es wirklich mal Zeit für einen Naturkosmetik-Deo-Vergleich, denn inzwischen habe ich einige ausprobiert, die sehr gut für mich funktionieren – trotz Verzicht auf Aluminium. Ganz vorne mit dabei ist die Deocreme von Fine. Die Gründerin Judith hat bisher ausschließlich dieses eine Produkt im Sortiment, das sich wirklich sehen lassen kann. Denn hier stimmt einfach alles: Der dunkle, hochwertige Glastiegel sieht nicht nur edel aus und macht sich dadurch ganz wunderbar in meinem Badezimmer, die hochwertigen Inhaltsstoffe werden durch die nachhaltige Verpackung auch noch bestens geschützt. Neben Kakaobutter, Kokosöl und Sheabutter sind ein paar ätherische Öle enthalten. Besonders betörend und einfach nur genial finde ich den Duft – würzig, kräuterig und intensiv nach Vetiver. Dieser ist für meinen Geschmack allerdings nicht zu aufdringlich. Das Tüpfelchen auf dem i, bildet die Wirkung. Wenn ihr das Deo von Fine verwendet, bleibt ihr den ganzen Tag frei von Schweißgeruch, versprochen! Jetzt online ansehen.

Naturkosmetik aus Berlin – Fine, Merme

Merme

Über Instagram bin ich auf das kleine Label Merme aufmerksam geworden – ein Berliner Unternehmen mit australischen Wurzeln der Gründerin. Das kleine aber feine Sortiment umfasst gerade einmal drei Produkte: Gesichtsöl, Haaröl und Körperöl. Bei dem Gesichtsöl handelt es sich um 100% Hagebuttenöl in Bio-Qualität. Ich verwende es abends entweder pur oder gebe ein paar Tropfen in meine Gesichtspflege. Auch für alle Gesichts-Öl-Skeptiker, ist dieses Beauty Elixier geeignet, da es nicht fettet. Stattdessen zieht es ruck-zuck ein, glättet, beruhigt, nährt und ist somit für jeden Hauttypen geeignet. Auch hier gilt: Große Verpackungs-Liebe!

Lovely Day

Das Öl der Marke hat es bereits in meine Jahresfavoriten geschafft, da es unglaublich gut riecht, meine Haut über Nacht beruhigt und ihr einen gesunden Glow verleiht. Auch über einige andere Produkte von Lovely Day habe ich bereits auf dem Blog geschwärmt. Den neusten Zuwachs im Sortiment bildet das Mellow Mellow Creamy Cleansing Gel, das ich seit ein paar Wochen ebenfalls mein Eigen nennen darf. Dieses ist gewohnt mild formuliert und kommt zum Einsatz, nachdem ich mit einem Mizellenwasser hartnäckiges Make-up entfernt habe. Wie alle Produkte der Marke kommt auch der Cleanser ohne Alkohol und Duftstoffe aus. Stattdessen sind Fruchtsäuren und Panthenol enthalten, die entzündungshemmend wirken und die Haut glätten. Das namengebende Marshmallow-Extrakt wirkt beruhigend und schützend. Kleiner Anwendungstipp: Damit die Inhaltsstoffe ihre voll Wirkung entfalten können, massiere ich das Gel in meine Haut und lasse es kurz einwirken – die Zeit nutze ich dann meistens zum Zähneputzen. Für Fans des Double Cleansings ein Must-Have-Produkt.

Naturkosmetik aus Berlin – Lovely Day, Cremecampagne

Cremekampagne

Weniger stylisch aber keinesfalls weniger wirksam ist die Naturkosmetik von der Cremekampagne. In der kleinen Manufaktur in Berlin-Friedenau wird alles per Hand angerührt, sodass auf spezielle Kundenwünsche eingegangen werden kann. So habe ich mir zum Beispiel das Hyaluronfluid mit einem kleinen Zusatz Niacinamid (Vitamin B3) anreichern lassen, da dieser Inhaltsstoff die Hautbarriere stärkt, für Feuchtigkeit sorgt und das Hautbild verbessert. Das Cremefluid zwei ist eine eher reichhaltige Creme mit Sheabutter, die meine Haut bei den momentanen Temperaturen sehr gut schützt, dabei aber trotzdem gut einzieht. Sicher werde ich noch weitere Produkte der Cremekampagne ausprobieren, da Wirkung (hallo Feuchtigkeit!), Inhaltsstoffe (keine Duftstoffe, kein Alkohol, dafür hochwertige Bio-Öle) und Preis-Leistungsverhältnis (vieles um die 10€) einfach unschlagbar sind. Mein Tipp für spröde Lippen: Abends kommt das Power-Duo aus Fluid und Creme auch auf meine Lippen, die seitdem in Bestform sind und dem Winter trotzen.

i+m Naturkosmetik

Ein alter Hase im Beauty-Business ist das vegane Naturkosmetik-Label i+m. Spätestens seit der Listung im Drogeriemarkt dm, ist die Marke kein Geheimtipp mehr. Trotz großer Erfolge bleibt i+m aber seinen Wurzeln treu und bietet zum Beispiel eine Berlin-Serie an sowie neuerdings zwei Produkte als Hommage an die Gründerin. Letztere habe ich euch bereits auf dem Blog vorgestellt. Ansonsten kann ich euch insbesondere das Balance-Shampoo der Marke empfehlen, das mit milden Zuckertensiden auskommt, die Kopfhaut nicht irritiert und auch keine Schuppen hervorruft. Mehr über i+m Naturkosmetik, könnt ihr hier nachlesen.

Naturkosmetik aus Berlin – Und Gretel, i+m Naturkosmetik

Und Gretel

Auch im dekorativen Bereich gibt es eine großartige Brand mit Berliner Wurzeln: Und Gretel. Das Make-Up wird nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von zahlreichen professionellen Visagisten genutzt, da die Produkte für Naturkosmetik eine erstaunlich gute Performance hinlegen. So zum Beispiel der rote Lippenstift, den ich euch hier vorgestellt habe. Aber auch die Lidschatten sind extrem gut pigmentiert und halten besser als viele andere.

Kennt ihr die Labels bereits oder sogar weitere Naturkosmetik aus Berlin? 

Das könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Pasadena85 26. Januar 2017 - 10:31 am

i+m ist wirklich eine gute Marke und ein Deovergleich würde mich sehr interessieren.

Reply
Elisabeth 27. Januar 2017 - 9:10 am

Alles klar, ist vorgemerkt! 🙂

Reply
Koschinsky Yvonne 26. Januar 2017 - 1:17 pm

Danke für den tollen Bericht…….Das Deo habe ich noch nicht gekannt und auch das kleine Label Merme nicht, obwohl ich aus Berlin bin. Die anderen Marken finde ich auch große Klasse und mich hat Cremekampagne mehr als Überzeugt ( I love it )

Reply
Elisabeth 27. Januar 2017 - 9:13 am

Hallo Yvonne,
die Cremekampagne hat mich auch positiv überrascht, ich werde sicher noch ein paar andere Produkte der Manufaktur ausprobieren. Merme ist von allen gezeigten Labels glaube ich das Jüngste – mal gucken, wo man die Produkte in Zukunft überall erwerben kann.
Liebe Grüße
Elisabeth

Reply
Andrea 26. Januar 2017 - 5:06 pm

Lovely Day, Cremekampagne und i+m kenne und liebe ich. Fine Deo und Merme muss ich mir unbedingt genauer ansehen! Die beiden Marken sagen mir gar nichts, klingen aber sehr interessant. Ich mag kleine Manufakturen sowieso sehr gern!
Liebe Grüße,
Andrea

Reply
Elisabeth 27. Januar 2017 - 9:14 am

Hallo Andrea,
schön, dass du das genau so siehst 🙂 Welche Produkte von i+m kannst du denn empfehlen? Lg

Reply
Andrea 28. Januar 2017 - 10:06 pm

Die Freistil Handcreme gefällt mir sehr gut und die Bodylotion Berlin. Wobei letztere bei der momentanen Kälte ein bisschen zu leicht ist! Mit den Produkten fürs Gesicht habe ich leider noch keine Erfahrungen.

Reply
Herbstbeauty 26. Januar 2017 - 5:51 pm

I+m hat sich wirklich mittlerweile etabliert. Das Balance Shampoo kenne ich noch nicht, muss ich mal testen. Und Gretel hat auch tolle dekorative Produkte. von Merme habe ich bisher noch nie gehört. Kann man diese Produkte nur online kaufen, oder gibt es die auch in Bioläden?

Viele Grüße

Reply
Elisabeth 27. Januar 2017 - 9:15 am

Hey, in Bioläden gibt es Merme nicht. Bisher habe ich die Produkte nur online gesehen. Lg

Reply
Marie / Witness of Sense 26. Januar 2017 - 6:15 pm

Hm, Merme und Lovely Day klingen ja interessant, hatte ich bisher noch nie gehört…
Von den anderen genannten Marken ist Und Gretel mein ganz klarer Favorit – ich liebe ihr Make-Up! 🙂

Reply
Elisabeth 27. Januar 2017 - 9:16 am

Hey Marie, schau dir Merme und Lovely Day unbedingt mal an, wenn du auf reduzierte hochwertige Inhaltsstoffe Wert legst. Lg

Reply
Meike/ Durch grüne Augen 29. Januar 2017 - 3:33 pm

Ach ja, ein wenig Lokalpatriotismus, das gefällt mir als Berlinerin natürlich besonders gut! 😉
Ich liebe CremeKampagne ( vor allem das Hyaluronfluid und das Aloe-Vera Tonic), i+m (speziell die Freistil Sensitiv Reinigungsmilch und passende Feuchtigkeitscreme) und Lovely Day (hier mag ich die beiden Masken sehr gerne).
Das Deo von Fine klingt spannend, bei Cremedeos ohne Aluminium probiere ich supergerne verschiedene Marken aus. Und Gretel reizt mich schon ewig, aber der doch gepfefferte Preis hat mich bisher immer von einem Kauf abgehalten.
Liebe Grüße,
Meike

Reply
Elisabeth 1. Februar 2017 - 10:51 am

Hallo Meike,
das Aloe-Vera-Tonic der Cremekampagne möchte ich auch noch ausprobieren (so wie vieles andere :)), die Freistil Reinigungsmilch von i+m mag ich auch sehr gerne, den Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt allerdings noch mehr!
Lg

Reply
Susanne Henze 2. Februar 2017 - 5:03 pm

Ich kenne nur i+m, aber die anderen Firmen sind sehr interessant.
Besonders das Deo interessiert mich.
Danke für deinen informativen Bericht.
LG Susanne

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung