Nachhaltigkeit

Von kleinen und großen Helden: Lovis Willenberg im Interview

Mit meinem Blog versuche ich nun schon seit Jahren, Menschen für einen grünen Lifestyle zu begeistern. Sei es durch das Vorstellen diverser organic beauty brands, das Kochen und Backen gesunder Gerichte mit Bio-Zutaten, das Zusammensuchen trendiger Fair Fashion Teile und vieles mehr, das meinen Alltag nachhaltiger gestaltet und den Blog zu dem macht, was er heute ist. Wenn jemand meine Gedanken teilt oder gar selbst in diese Richtung aktiv wird, finde ich das nicht nur großartig, sondern wirklich unterstützenswert und möchte natürlich auch euch daran teilhaben lassen.

Eine Person, die so einiges in puncto Nachhaltigkeit unternimmt, ist Lovis Willenberg. Mit seiner Messe Heldenmarkt, die sich bereits deutschlandweit etabliert hat, bietet er kleinen und größeren grünen Unternehmen eine Plattform. Da ich großer Fan dieser Endverbrauchermesse bin und im Herbst bereits zum dritten Mal vor Ort sein werde, habe ich kürzlich die Chance ergriffen, den Gründer mit einigen Fragen zu löchern und somit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Das Lesen lohnt sich für euch gleich doppelt, denn erstens erfahrt ihr somit mehr über die Messe für nachhaltigen Konsum, die auch ganz in eurer Nähe stattfindet und zweitens können 5 von euch am Ende sogar noch Tickets gewinnen.

Interview Lovis Willenberg

 

Let’ talk about heroes

Lieber Lovis, stell dich meinen Lesern doch bitte erst einmal kurz vor. Wer bist du und was machst du?

Hallo Elisabeth, ja klar, also da gibt’s eigentlich gar nicht so viel zu sagen. Ich bin gebürtiger Berliner, gelernter Gärtner und DJ und habe versucht, diese zwei Leidenschaften miteinander zu verbinden: Veranstaltungen und Ökologie. So ist der Heldenmarkt entstanden.

Wieso genau „Heldenmarkt“?

Ich bin der Meinung, dass alle Menschen, die zum Heldenmarkt kommen, Helden sind, weil sie gemerkt haben, dass es dringend ein Umdenken in unseren Köpfen erfordert, um die Welt ein bisschen grüner und gerechter zu gestalten. Dabei mache ich keinen Unterschied, ob es sich um Aussteller oder Besucher handelt. Alle Menschen, die zu uns kommen, haben eine bestimmte Mission – eine nachhaltige Bewegung vorantreiben. Das sind Helden!

Ihr bezeichnet euch selbst als Messe für nachhaltigen Konsum. Kann Konsum überhaupt nachhaltig sein?

Auf jeden Fall! Jeder von uns trifft jeden Tag Konsumentscheidungen. Solche Entscheidungen sind teilweise nicht vermeidbar. Wir müssen uns z. B. von etwas ernähren, meistens gehen wir zu diesem Zweck irgendwo einkaufen 😊 . Hier können wir aber entscheiden, wohin und an wen unser Geld geht und gestalten mit diesen Entscheidungen unsere soziale und ökologische Umwelt.

Heldenmarkt Fair Fashion

Nachhaltigkeit hat ja auch immer etwas mit Regionalität zu tun. Wie spiegelt sich diese beim Heldenmarkt wider?

Regionalität ist uns sehr wichtig. Auf den Heldenmärkten sind meistens um die 60% der Aussteller aus der jeweiligen Region vertreten. Das ist zum einen im Sinne der Nachhaltigkeit toll. Kurze Transportwege verringern die negative Klimabilanz. Zum anderen können Besucher mit Anbietern aus der direkten Nachbarschaft interagieren und lernen neue Anbieter aus der Umgebung kennen, die sie vorher vielleicht noch nicht kannten. Vielleicht werden die Besucher in Zukunft eher dort ihre Produkte kaufen? Das stärkt auf jeden Fall das Gemeinschaftsgefühl.

Dementsprechend variieren die Aussteller, je nachdem, ob die Veranstaltung in Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München, Nürnberg oder Hamburg stattfindet?

Richtig. Wir haben einige Stammaussteller, die uns über das gesamte Jahr zu jedem Heldenmarkt begleiten. Es gibt aber auch sehr viele, die nur in „ihrer“ Stadt ausstellen. Außerdem kommen jedes Jahr viele neue Aussteller dazu, insbesondere junge Unternehmen, die neu am Markt sind und eine geeignete Plattform suchen, um sich vor der für sie wichtigen Zielgruppe zu präsentieren. Da freuen wir uns natürlich, dass uns so viele interessierte Anfragen erreichen.

Sind noch weitere Städte geplant?

Ja, nächstes Jahr im März sind wir das erste Mal mit dem Heldenmarkt in Nürnberg. Das Besondere an diesem Standort ist, dass wir uns dort dem Messeverbund Freizeit angeschlossen haben. Das ist eine sehr große Messe, wo es – wie der Name schon sagt – um Freizeit geht. Der Heldenmarkt wird dort das Angebot erweitern.

Heldenmarkt Bio-Obst

Welche Aussteller sollte man als Besucher auf keinen Fall auslassen und wieso?

Hmm, das kann man nicht so pauschal sagen. Im Endeffekt geht es nicht darum, zu definieren, welcher Bereich oder welcher Aussteller wichtiger ist als der Rest. Nachhaltigkeit lässt sich in allen Lebensbereichen integrieren. Ob man damit startet, auf Ökostrom umzustellen, sich detaillierter mit Bio-Lebensmitteln auseinanderzusetzen oder in Zukunft auf Bio-Baumwolle und Fairtrade setzt, ist egal – jeder Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Apropos Besucher: Was für Menschen kommen zu euch?

Oh, wir haben immer ganz tolle Besucher. Das merken wir auch an der unheimlich schönen, stressfreien Atmosphäre auf den Heldenmärkten. Die Meisten bringen schon eine gewisse „Vorbildung“ im Thema Nachhaltigkeit mit. Diese Besucher nutzen den Heldenmarkt, um neue Produkte kennenzulernen, mit Ausstellern ins Gespräch zu kommen oder sich einen der Vorträge anzuhören.

Wir versuchen aber auch solche Leute abzuholen, für die Nachhaltigkeit bislang eine untergeordnete Rolle im eigenen Leben spielte. Das ist uns sehr wichtig, denn in einigen Köpfen existiert beim Wort Nachhaltigkeit immer noch die absurde Vorstellung von Öko-Muff und Verzicht. Dabei ist Nachhaltigkeit mittlerweile richtig stylish und hip. Und wie gesagt: Verzichten muss niemand, es gibt in jedem Bereich eine Alternative.

Man muss also nicht eingefleischter Öko sein?

Ganz und gar nicht! Zu uns kann jeder kommen. In entspannter Marktatmosphäre über den Heldenmarkt bummeln, hier und da ein paar Leckereien probieren, neue Produkte entdecken oder an Workshops teilnehmen – dafür braucht man selbst nicht überzeugter Öko zu sein. Wir hoffen aber natürlich, dass wir – zusammen mit unseren Ausstellern – allen, die noch an der Schwelle zu einem nachhaltigen Leben stehen, dieses Thema ein wenig näher zu bringen und gemeinsam den ersten Schritt zu gehen und ich glaube, das gelingt uns ganz gut.

Heldenmarkt Aussteller Trockenobst 
Eure Messe findet bereits seit 2010 statt. Wie haben sich Aussteller und Besucher in den letzten Jahren verändert?

Da hat sich eine ganze Menge in den letzten Jahren getan. Ich erinnere mich an den ersten Heldenmarkt. Der fand 2010 im Postbahnhof in Berlin statt. Das war eine richtige Hippieveranstaltung, wo zum Abschluss alle zusammen gesungen und getanzt haben. Das hat sich sehr geändert. Der Heldenmarkt ist mittlerweile eine Veranstaltung, die tendenziell alle Menschen anspricht, die schon mal etwas von „Nachhaltigkeit“ gehört haben. Aber natürlich kann jeder zu uns kommen und ist auch mehr als herzlich willkommen! Natürlich waren auch viel weniger Aussteller dabei als heutzutage.

Wirklich schön ist es zu sehen, dass einige Aussteller, die damals dabei waren und als Pioniere galten, mittlerweile – wie wir – ihren festen Platz in der Szene gefunden haben.

Was sind ansonsten deine Pläne? Hast du eine Vision?

Wir sind ständig dabei, im Team an neuen Projekten rumzutüfteln und Pläne zu schmieden. Dieses Jahr wird ein neues Projekt der Forum Futura gelauncht. Das Projekt heißt Regional kompensiert und geht darum, Dienstleistern die Möglichkeit zu geben, ihre Emissionen durch Humusanbau auf regionalen Bauernhöfen zu kompensieren. In diesem Projekt arbeiten wir eng mit Soil & More zusammen, die zur Berechnung der CO2-Bindung wissenschaftlich geprüfte Berechnungsmodelle, wie die ISO 14046, das Greenhouse Gas Protocol verwenden, welche von Kompensationsdienstleistern weltweit verwendet werden.

Humus bindet CO2, was sich positiv aufs Klima auswirkt. Dadurch ändert sich an den Emissionswerten durch wirtschaftliche Tätigkeiten natürlich nichts. Wenn aber dafür an anderer Stelle wieder mehr CO2 gespeichert wird, gleicht es sich aus. Das Tolle an dem Projekt ist, dass dort kompensiert (also CO2 gebunden) wird, wo Emissionen entstehen.
Wir selbst kompensieren so bereits jahrelang unsere Emissionen, die durch den Heldenmarkt entstehen.
Ansonsten würde ich sagen, dass meine Vision oder Utopie ist, dass Veranstaltungen, wie der Heldenmarkt irgendwann überflüssig werden, weil es sich zum Normalen entwickelt, nachhaltig zu leben.

Und zum Schluss: Wie schaffst du es – unabhängig von der Messe – Menschen in deinem Umfeld für nachhaltige Themen zu begeistern?

Durch Selbermachen. Ich bin überzeugter und begeisterter Öko und lebe diese Einstellung.


Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner wurden bereits informiert.

Gewinnt 5×2 Tickets für den Heldenmarkt

Wie bereits erwähnt, werde ich in diesem Jahr auch wieder auf dem Berliner Heldenmarkt anzutreffen sein. Kommt doch auch vorbei. Wer sich den Eintrittspreis sparen möchte, kann die Tickets jetzt auch einfach gewinnen. 5 meiner Leser haben die Chance auf jeweils zwei Tickets. Dabei könnt ihr euch aussuchen, ob ihr die Messe am 4. und 5. November in Stuttgart oder am 11. und 12. November in Berlin besuchen wollt.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst mir einfach einen Kommentar, warum euch die Veranstaltung interessiert. Wer mir außerdem bei Facebook oder Instagram folgt oder sich für meinen Newsletter registriert, hüpft mit einem zweiten Los in den Lostopf.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 11.10.2017. Hier findet ihr alle Teilnahmebedingungen.

Fotos: Heldenmarkt

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

30 Comments

  1. 1

    Super, da mache ich gerne mit! Ich möchte gewinnen, weil ich gerade anfange, mich für nachhaltige Themen zu interessieren. Da kommt so eine grüne Messe gerade recht.

  2. 2

    Vom Heldenmarkt habe ich schon gehört. Ich würde mich über zwei Tickets freuen, um noch mehr nachhaltige Unternehmen kennenzulernen. Liebe Grüße!

  3. 3

    Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Zero Waste und sammle einfach Anregungen und Ideen zu diesem Thema. Ich denke dieses Thema sollte noch mehr im Vordergrund stehen, natürlich nicht nur hier, sondern global. Es ist nicht einfach, aber aufgeben und einfach weitermachen wie bisher ist auch keine Lösung. Also ich will dranbleiben
    LG Claudia Musse

  4. 4

    Solche Veranstaltungen wie der Heldenmarkt sind grossartig. Das zeigt doch, dass es den Menschen nicht ganz egal ist, was mit ihrer Umwelt passiert. Ich denke viele wissen einfach nicht so genau, wie sie nachhaltig und ökologisch korrekt leben können. Viele scheuen sich davor und denken ein nachhaltiges Leben sei umständlich, zeitaufwendig, teuer und kompliziert (leider alles schon gehört…). Gerade solche Events und Messen bringt es den Leuten näher, dass es auch mit kleinen Schritten in die richtige Richtung geht. Ich lebe seit einigen Jahren vegan, benutze nur noch Naturkosmetik und achte darauf, nicht ganz so arg viel Plastikmüll zu erzeugen. Ich würde gerne zu dem Heldenmarkt um mich einfach noch mehr weiterzubilden, leckere neue Produkte zu testen, neue Leute zu treffen und mich mit denen auszutauschen.

  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

    Oh wie toll, ich wollte schon immer mal auf den Heldenmarkt, hab es bis jetzt aber noch nicht geschafft! Wäre eine super Gelegenheit, sich dort über Naturkosmetik Neuheiten und nachhaltige Kleidung zu informieren 🙂

  9. 9

    ach wie toll! war noch nie auf dem Heldenmarkt. und zu sehen, dass solche Veranstaltungen immer größer werden und von immer mehr Leuten angenommen wird, ist einfach super! Würde mich freuen dabei zu sein 🙂

  10. 10

    Die Veranstaltung interessiert mich, weil sicher spannende Marken vor Ort sind die ich noch nicht kenne. Danke für die Gewinnmöglichkeit. Grüße, Marie K.

  11. 11

    Möchte ich schon länger besuchen und jetzt versuche ich einfach mein Glück, da ich am WE 11./12.11. Geburtstag habe. Das wäre eine tolle Kombi zum Berlinbesuch 😉

  12. 12

    Ich würde mich sehr über die Tickets für Stuttgart freuen! Meine Freundin und ich wollten schon immer mal zum Heldenmarkt!!

  13. 13

    Hi – ich würde gerne mit meiner Freundin nach Stuttgart, da Nachhaltigkeit uns beide interessiert!

    Liebe Grüße,

    Sanne

  14. 14

    Ich war letztes Jahr schon auf dem Heldenmarkt in Berlin dabei. Ich finde es toll, dass das Ganze an die Veggie World angeschlossen ist. Ich konnte auf beiden Messen viele neue Sachen probieren (vor allem Lebensmittel) die inzwischen auch Einzug in meinen Alltag gehalten haben.

  15. 15

    Ich möchte Karten für 11. und 12. November in Berlin gewinnen.

    Nachhaltigkeit ist bei uns ein wichtiges Thema geworden, die Messe wäre daher hochinterssant!

  16. 16

    Ich schreibe meine Masterarbeit über „Nachhaltigkeit in der Lebensmittelbranche und die Auswirkungen auf die Umwelt“. Gerne würde ich die Messe in Berlin besuchen, um ggfs. noch Kontakte für Experteninterviews knüpfen zu können, die ich in meiner Arbeit einbauen kann.
    Liebe Grüße
    Anke

  17. 17
  18. 18

    Ich folge dem Heldenmarkt auf Facebook schon eine Weile und bin immer begeistert über die Artikel. Ich würde mich sehr freuen zur Messe gehen zu können, doch diesen Monat fehlt mir das Geld für Tickets. Falls ich gewinne könnte ich dieses Jahr trotzdem hin 😀 ansonsten dann auf jedenfall nächstes Jahr!

  19. 19

    Ich würde es gern für meinen guten Freund der sich sehr für Nachhaltigkeit interessiert. Er wohnt in Stuttgart 🙂

  20. 20

    Tolles Interview! Ich werde nach Stuttgart gehen, um für meine Plattform Upyama – Green Lifestyle neue spannende Ökos kennen zu lernen und für mich selbst auch wieder neue Alternativen zu entdecken. Deshalb würde ich mich riesig über die Tickets freuen

  21. 21

    Guten Morgen – ich möchte auf den Heldenmarkt in Berlin, ich kaufe viel Nachhaltiges und bin gespannt auf Neuigkeiten – lieben Gruß

  22. 22

    Ich war letztes Jahr schon auf dem Heldenmarkt in Berlin dabei und war begeistert über die vielen Angebote und Informationen für eine nachhaltige Lebensweise. Wiederholung in diesem Jahr unbedingt erwünscht!

  23. 23

    Ich möchte gewinnen, weil man dort wirklich geniale Infos über neue Produkte und Dienstleistungen bekommt, die sonst an einem vorüber gehen würden!

  24. 24

    Ich finde den Heldenmarkt ein großartiges Konzept, um sich über diverse Themen wie Nachhaltigkeit, Fairen Handel und Regionalität zu informieren. Die immer wieder wechselnden, aber auch beständigen, Aussteller und ihre Produkte sind reizvoll, man kann wunderbar durch die Halle spazieren und sich in aller Ruhe alles anschauen, kann Dinge probieren, testen, sich inspirieren lassen…kommt mit den Verantwortlichen auch mal ins Gespräch – das liebe ich am Heldenmarkt und war bis dato immer gern dort. Habe dort auch schon die ein oder andere regionale Marke kennen- und liebengelernt. Zu gern möchte ich die Tickets für Stuttgart gewinnen, das wäre wunderbar! Vielen Dank für die tolle Chance und das Interview! 🙂

  25. 25

    hi Elisabeth !
    würde mich super über die Tickets für den Heldenmarkt in Berlin freuen!
    Bin gespannt was es diesen Herbst an nachhaltigen Neuigkeiten gibt und freue mich dann auch gleich meinen Freund einzuladen.
    Lieben Gruß

  26. 26

    Hallo Elisabeth,
    ich möchte gern Tickets für Berlin gewinnen, da ich mich für Ökobilanzierung wie CO2- und Wasserbilanzierung interessiere. Ich lebe aus Überzeugung CO2-arm und möchte mir gern neuen Input holen.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂
    OrangeCosmetics

  27. 27

    Danke für den schönen und informativen Artikel. Ich möchte den Heldenmarkt dieses Jahr das erste Mal besuchen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt mich tatsächlich erst seit ca. einem Jahr, als ich auf erste Zero-Waste-Projekte aufmerksam wurde. Meine Begeisterung für das Thema steigt seitdem kontinuierlich und ein Besuch des Heldenmarkts gehört natürlich dazu 😉 Daher würde ich mich über die Freikarten riesig freuen. Da ich den Newsletter empfange springe ich auch gern zweimal in den Lostopf 🙂

  28. 28

    Hallo Elisabeth,
    wir waren schon vergangenes Jahr in Fellbach auf der Messe. Wir erfuhren nur durch Zufall vom Heldenmarkt. So reichte die Zeit nicht, um sich intensiv bei den Ausstellern zu informieren, zu konsumieren und einzukaufen. Und dieses Jahr jetzt in StuggiTown, direkt vor unserer Haustüre.
    Hachhaltigkeit rockt!
    Mit lieben Grüßen aus dem Wilden Süden
    Wolfram

  29. 29

    Den Heldenmarkt im letzten Jahr hab ich als unglaublich bereichernd erlebt, so viele Eindrücke und Ideen, eine wahre Quelle der Inspiration!

  30. 30

    eine tolle veranstaltung, wo jeder anregungen zur nachhaltigkeit findet in einer angenehmer umgebung 😉 ich würde das gerne in stuttgart tun 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>