Ernährung

Knäckebrot 2.0

Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot? Von wegen! Denn es müssen nicht immer langweilige Weizen- und Roggenschnitten sein. Das dachte sich wohl auch das französische Unternehmen Ekibio, als es ihre Bio-Knäckebrote in 13 verschiedenen Sorten entwickelte. Diese basieren auf Reis- bzw. Maismehl und werden teilweise mit anderen glutenfreien Mehlsorten ergänzt. Da hätten wir zum Beispiel Buchweizenmehl, Kastanienmehl oder auch Quinoamehl – wer also gänzlich auf Weizen oder andere glutenhaltige Mehlsorten verzichten will oder muss, wird hier fündig. Außerdem kommen die luftigen Scheiben ohne Fette und Aromen sowie tierische Inhaltsstoffe aus, alle Produkte sind also vegan.
Die Marke stammt nicht nur aus Frankreich, sondern produziert auch dort – in der Region Ardèche, südlich von Lyon. Erhältlich sind die Produkte in unserem Nachbarland unter dem klangvollen Namen „Le Pain des Fleurs“ und hierzulande als „Blumenbrot“.
Die farbenfroh gestalteten Kartons haben mich bereits im Biomarkt Denn’s angesprochen, wo bereits eine Auswahl der Produkte erhältlich ist. Ich habe mich ein wenig durch das Sortiment getestet und möchte euch meine drei liebsten Sorten und wie ich diese esse, vorstellen.

Für Süßschnäbel: Kakao

Man nehme Reismehl, etwas Zucker und eine Prise Meersalz und schon hat man ein ausgefallenes Knäckebrot. Pur ist diese süße Sorte schon etwas ganz Besonderes, aber in Kombination mit einer Schokocreme, ist der Geschmack einfach nur rund und meine erste Packung war ratz-fatz verputzt.

Blumenbrot Kakao – glutunfreies Knäckebrot

Für Salzliebhaber: Zwiebel

Meinen zweiten Favoriten esse ich nicht am Frühstückstisch, sondern wenn ich mal Lust auf Chips und Co. habe. Das Blumenbrot mit Zwiebeln erinnert mich nämlich stark an Zwiebelringe, nur eben ohne Fett und mit viel weniger Salz und damit um einiges gesünder. Dadurch ist diese Sorte für mich der perfekte Snack am Abend, wenn mich der Appetit auf Salziges packt – pur oder mit Dipp.

Blumenbrot Zwiebel – glutunfreies Knäckebrot

Der Klassiker: Hafer

Es muss gar nicht immer so ausgefallen sein. Denn auch das Blumenbrot gibt es in „normalen“ Knäckebrot-Sorten. So zum Beispiel Hafer. Diese lässt sich quasi mit allem kombinieren, was sich in eurem Kühlschrank wiederfindet – Marmelade, Kräuterquark und Käse kann ich als Belag gleichermaßen empfehlen.

Blumenbrot Hafer – glutunfreies Knäckebrot

Gewinnspiel

Das Gewinnspiel ist beendet.
Neugierig aber im Bioladen noch nicht fündig geworden? Dann könnt ihr jetzt 1 von 3 Testpaketen gewinnen. Enthalten sind jeweils meine drei Favoriten Kakao, Zwiebel und Hafer. Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag, was ihr am liebsten zum Frühstück esst und ob ihr Blumenbrot bereits kennt. Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 19.04.2017 um 22 Uhr.
Alle Teilnahmebedingungen.

Glutunfreies Bio-Knäckebrot: Blumenbrot

In freundlicher Zusammenarbeit mit Ekibio.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

23 Comments

  1. 1

    Das klingt ja super interessant, da werde ich meine Augen im Bioladen mal aufhalten. Ich esse morgens meistens Müsli oder Porridge und würde die Knäckebrote am Abend essen. Viele Grüße

  2. 2

    Wieder mal ein sehr schönes Gewinnspiel. Da ich nur „normales“ Knäckebrot kenne, würde ich dieses gerne mal ausprobieren.

  3. 3

    Sehr interessantes Produkt!
    Backe mein glutenfreies Brot (welches ich ab und an morgens esse ) selber.
    Meistens esse ich morgens jedoch Porridge mit Heidelbeeren.

  4. 4

    Ich kenne die Blumenbrote schon – allerdings noch nicht diese Sorten! Meine Favoriten sind Buchweizen und Kastanie. Ich brauche im Büro immer etwas zum „knabbern“ und Knäckebrot ist perfekt – meine Kolleginnen nerven sich manchmal über den „Lärm“, den ich beim Kauen mache – aber es geht doch nichts über Stressabbau durch kräftiges Kauen (ich nenne das „bürobruxismus“ 😉 Zum Frühstück ist es bei mir auch schon kauintensiv – Nüsse und Trockenfrüchte mit Obst (also eine Art „Vogelfutter“), Käsebrot, Tee und Saft 🙂

  5. 5
  6. 6

    Oh wie cool. Kenne ich auch noch nicht 🙂
    Esse am Wochenende am liebsten momentan Brot oder Brötchen mit simply V „frischkäse“ und Avocado. Unter der Woche auf der Arbeit dann Müsli 🙂

  7. 7

    Bisher habe ich das Blumenbrot noch nicht probiert, aber ich würde es sehr gerne testen 😉 Normalerweise essen wir zum Frühstück Müsli mit Obst, Brot gibt es dann meist erst mittags!

  8. 8

    Ich kenne das Brot auch noch nicht, bin aber gespannt wie es mir schmecken würde… Ich bin beim Frühstück sehr unterschiedlich, mal ganz süß, mal mehr herzhaft unterwegs, ganz nach Lust und Laune – nur nicht jeden Tag das selbe!

    Viele Grüße,
    Kira

  9. 9

    Sehr Interessant Ich werde danach ausschau halten nach dem Blumenkohlbrot. Zum Frühstück gibt es bei mir immer ein Smoothie oder frisch gepressten Saft, aber ich esse gern süßes Brot zur Kaffeezeit

  10. 10

    Ich esse meistens Müsli, jedoch hab ich eigentlich immer ne Packung Knäcke oder Zwieback zuhause. Ein Highlight ist das natürlich nicht. Da machen deine Sorten schon deutlich mehr her. Danke fürs Zeigen. BG Katja

  11. 11

    Hallo, ich kenne das Brot noch nicht, klingt aber sehr spannend! Ich frühstücke unterschiedlich, mal Brot, mal Müsli.
    Viele Grüße und Frohe Ostern!

  12. 12

    Hallo liebe Elisabeth. Seit Jahren bin ich da irgendwie total festgefahren und bei mir gibt es wirklich immer Müsli am morgen. Da ich mir die Müslimischung selber zusammen stelle, kommt eigentlich nie Langeweile auf. Als Topping verwende ich meist saisonales Obst oder Beeren. Der beste Start in den Tag 🙂
    Knäckebrot, Reiswaffeln, Zwieback etc. kommt bei mir tagsüber als Snack gerne zum Einsatz. Mal süss mit Honig oder Erdnussbutter. Gerne aber mit einer Gemüseaufstrichcreme verziert mit frischem Schnittlauch.
    Ich kenne das Blumenbrot in der Sorte Kokos. Das fand ich sehr fein.

  13. 13
  14. 14

    Blumenbrot klingt schon so toll und besonders! Ich würde es total gern testen, da ich es noch nie vorher gehört habe. Ich esse gern ein kleines Brot mit Marmelade oder Joghurt mit Obst und Müsli morgens. Hab eine schöne Osterzeit, lg Marina

  15. 15

    Ich frühstücke am liebsten Müsli. Aber das Blumenbrot klingt echt interessant. Ich würde es sehr gerne mal testen.

  16. 16

    Ich esse zum Frühstück am liebsten Müsli. Das Blumenbrot kenne ich noch nicht, würde es aber sehr gern probieren.

  17. 17

    Am liebsten esse ich Müsli, damit ich keinen Heißhunger auf was Süßes bekomme deshalb klingt auch das Kakaobrot so interessant

  18. 18

    Hi – dieses Blumenbrot kenne ich noch nicht, aber ich würde es gerne probieren. Normalerweise frühstücke ich mit Toastbrot oder auch Müsli – also eher süß morgens, am liebsten mit Himbeermarmelade…

    Frohe Ostern!

    Sanne

  19. 19

    Hallo,
    zum Frühstück esse ich auch gerne Brot. Ich hatte mal das Blumenbrot mit Kastanie und das war wirklich sehr lecker!
    Viele Grüße, die Alex

  20. 20

    Hallo,
    ich frühstücke selten und wenn, dann Rührei oder Omelettes.
    Von diesem Brot hatte ich schon die Sorte Kastanie und die war sehr lecker.

    Ich würde mich freuen, die anderen Sorten auch noch testen zu können. Leider gibt es die bei uns nur im Biomarkt und der ist ziemlich weit entfernt und ich komme nur selten mal da lang.

    LG, Melanie

  21. 21
  22. 22

    Ich liebe das Blumenbrot! Kastanie! Kann man gut als Snack zwischendurch geniessen. Zwiebel und Schokolade kenne ich nicht.
    Bis jetzt 😉
    LG Carmen

  23. 23

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>