Startseite Unterwegs & Persönliches Life Update #Oktober

Life Update #Oktober

von Elisabeth

Genau wie im letzten Monat starte ich dieses Life Update mit einem dicken fetten Dankeschön an euch. Denn ich bekomme momentan so viel grandioses Feedback, dass es es sich einfach sooo richtig anfühlt, diesen Blog zu betreiben. Hauptsächlich sind es private Nachrichten von Leserinnen, die dank meiner Tipps und Empfehlungen endlich ihre Hautprobleme in den Griff bekommen haben – mitverantwortlich ist unter anderem dieser Artikel über Gesichtsöle! Aber auch zu meinen ersten Videos habe ich bereits einiges an Feedback von euch bekommen, was mich ganz besonders freut, da ihr hier nochmal eine andere, persönlichere Seite von mir kennenlernt. Und nicht zuletzt bin ich etwas überrascht über eure Teilnahme am Dr. Hauschka Gewinnspiel – es gibt bereits jetzt über 500 (!!!) Kommentare – und das Ganze läuft noch bis in den November hinein. Wer bisher also noch nicht seine Chance ergriffen hat – hier habt ihr noch die Möglichkeit.

Warum in die Ferne schweifen…

Da ich einige sehr arbeitsintensive Tage hinter mir habe, ist meine Lust auf Urlaub gerade mal wieder richtig groß. Auch wenn meine Trips nach Italien und Kopenhagen noch gar nicht allzu lange zurückliegen. Da ein richtiger Urlaub momentan (und auch in den nächsten Monaten) nicht drin ist, sorge ich einfach hierzulande für Auszeiten vom Alltag. Denn Berlin und Umland bieten so unglaublich viel zu entdecken, dass man quasi jedes Wochenende ein Micro-Adventure starten kann. Für mich gehörten im Oktober unter anderem ein Tagesausflug in die Natur sowie ein gemütlicher Samstag in Potsdam dazu. In Brandenburgs Hauptstadt habe ich dann direkt zwei Spots entdeckt, die ich euch unbedingt empfehlen möchte.

Elisabeth Green

Shirt aus Bio-Baumwolle von vrnq; Kette von People Tree

1. Café Kieselstein – Bio, vegetarisch & regional essen in Potsdam

Egal ob Frühstück, Mittag oder Kaffee und Kuchen – wer ein leckeres und frisches Essen in Potsdams City sucht, wird im Café Kieselstein fündig. Hier wird alles aus Bio-Zutaten zubereitet, alles ist vegetarisch, teilweise vegan und die Zutaten kommen, wenn möglich, aus der Region. Da die Einrichtung etwas altbacken ist, war ich froh, dass wir bei Sonnenschein draußen auf der Terrasse sitzen und hausgemachten Kuchen genießen konnten. Beim nächsten Potsdam-Besuch komme ich auf jeden Fall wieder und probiere etwas Herzhaftes.

Café Kieselstein Potsdam

Foto: Café Kieselstein

Café Kieselstein
Hegelallee 23
14467 Potsdam

2. Bleib Sauber – Fair Fashion Store Potsdam

Gleich um die Ecke habe ich den Fair Fashion Store Bleib Sauber entdeckt, der ein kleines aber feines Sortiment an Eco Fashion bietet und auch in puncto Interieur die Nase ganz weit vorne  hat. Ihr findet dort sowohl Klassiker von Armedangels als auch kleinere Marken wie Mud Jeans und Langerchen (meinen Parka der Marke kennt ihr ja schon.)

Nachhaltige Mode in Potsdam kaufen

Foto: Bleib Sauber

Bleib Sauber
Lindenstraße 5
14467 Potsdam

Schwangerschafts-Update und Baby-Ausstattung

Auch wenn ich wie erwähnt, einige Tage recht viel und lange gearbeitet habe, merke ich, dass jetzt im siebten Monat langsam alles anstrengender wird und mich der Bauch nicht mehr mehrere Stunden am Stück am Schreibtisch hält. Aber gut so. Denn so bin ich regelrecht gezwungen, ständig aufzustehen und regelmäßige Spaziergänge einzulegen – und das bekommt mir ziemlich gut. Auch an einen Mittagsschlaf, den ich momentan öfter einlege, könnte ich mich gewöhnen, da die Nächte nicht immer ganz so lang geschweige denn erholsam sind.
Und auch bei meinen sportlichen Aktivitäten muss ich einen Gang zurückschalten: Spaziergänge und Übungen zuhause sind zu meinem Haupt-„Sportprogramm“ geworden, da ich mich im Fitnessstudio nicht mehr ganz so auspowern kann, wie ich möchte. Da mir das aber nicht ausreicht, habe ich mich kurzerhand für einen Aqua-Fitness-Kurs angemeldet. Direkt nach der ersten Stunde habe ich gemerkt, wie gut die Bewegung im Wasser tut und dass das Ganze gar nicht mal so unanstrengend ist, sodass ich diese Form der Bewegung jeder Schwangeren empfehlen kann!
Beschweren möchte ich mich insgesamt aber nicht. Denn ich kenne auch Schwangere, die sich tagtäglich übergeben, nicht mehr arbeiten können und das Bett kaum noch verlassen. Davon bin ich wirklich meilenweit entfernt und sehr dankbar dafür.

Ansonsten geht es mit ein paar wenigen, ausgewählten Anschaffungen weiter in Richtung Baby-Vorbereitung. So haben wir bereits einen Kinderwagen ausgesucht und meine Mutter strickt fleißig erste Baby-Klamotten. Dafür hat sie sich sogar Bio-Wolle besorgt und geht regelrecht auf in ihrer neuen Freizeitbeschäftigung. 🙂 Das Thema Babymöbel wird zwar auch immer präsenter, hier haben wir uns aber noch nicht final entschieden. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Lust auf Süßes

Ich gebe es zu: Auch wenn die Verlockungen nach süßen Leckereien im Bioladen bei weitem nicht so umfangreich sind wie im Supermarkt, kann ich bei Lebkuchen und Co. momentan nur schwer widerstehen. Zwar setze ich auf wirklich gute Produkte, die ohne Haushaltszucker und Zusatzstoffe auskommen und stattdessen dunkle Schokolade und Nüsse enthalten, ich merke aber dennoch, wie mein Blutzuckerspiegel ein wenig aus der Bahn gerät. Deshalb versuche ich mich gerade an einigen Rezepten, bei denen ich Erythrit als Zucker-Ersatz verwende. Die Vorteile dessen sind nicht nur, dass der Zuckerersatz fast ohne Kalorien auskommt, sondern vor allem, dass der Glykämische Index bei 0 liegt und somit der Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst wird. Lasst mich mal wissen, ob euch dazu weitere Infos und Rezepte interessieren.

Wie war euer Oktober? Ich freue mich auf Kommentare und hoffe, dass es euch gut geht! 

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Lela 30. Oktober 2018 - 11:45 am

Das mit dem Gestrickten von der werdenden Oma kenne ich 😀 Ich erwarte auch gerade mein erstes Kind und meine Mutter hat uns bereits eine Babydecke und eine komplette Garnitur aus Hose, Jäckchen und Mützchen gestrickt. Sie kann gar nicht mehr aufhören – ich befürchte fast, da ist eine kleine Sucht im Anmarsch. Aber für den bevorstehenden Winter bestimmt super praktisch.

Reply
Elisabeth 30. Oktober 2018 - 9:12 pm

Hehe, eine Babydecke und ein Jäckchen sind auf jeden Fall auch schon in Arbeit 🙂

Reply
Sandra 30. Oktober 2018 - 8:27 pm

Meine liebe.. mach einfach so, wie dein Körper es dir sagt. Hauptsache, du (ihr) fühlst dich gut. Klar interessieren mich die Rezepte.. ganz liebe Grüße (Kimoraleejessen) Sandra

Reply
Elisabeth 30. Oktober 2018 - 9:13 pm

Danke für dein positives Feedback! 🙂 Lg

Reply
Milli 30. Oktober 2018 - 8:44 pm

Ich bin glücklich , dass es deinen tollen Blog gibt ! Den Zuckerersatz werde ich bestellen , danke für den Tipp . Darf ich noch fragen , welches wundervolle Rouge trägst du auf dem Foto ganz oben ? Ich möchte gerne auf Naturkosmetik Rouge umsteigen .

Viele liebe Grüße aus Hamburg , Milli

Reply
Elisabeth 30. Oktober 2018 - 9:16 pm

Hallo Milli, vielen Dank für dein Feedback! Das Rouge müsste „Waimarie“ von Nui Cosmetics sein, schau mal: http://bit.ly/2zeAFu0 Lg

Reply
Milli 30. Oktober 2018 - 9:58 pm

Vielen Dank und einen schönen Abend !

Reply
Elisabeth 30. Oktober 2018 - 10:23 pm

Gerne 🙂 Dir auch einen schönen Abend!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung