Naturkosmetik

Endlich ein natürliches Wimpernserum für volle und lange Wimpern?

Dass ich mal ein Wimpernserum ausprobieren werde, hätte ich nie im Leben gedacht. Warum? Erstens bin ich bereits mit recht langen und vollen Wimpern gesegnet, weshalb ich nicht unbedingt die Notwendigkeit verspürt habe. Zweitens habe ich bereits einiges an Horrorstories über diese vermeintlichen Wundermittel gehört: Enthalten sind hormonell wirkende Substanzen, die das Haarwachstum anregen sowie chemische und reizende Stoffe, die zu geschwollenen, roten und juckenden Augen führen… Muss ich noch mehr sagen? Lange Wimpern um jeden Preis? Nein danke!

Als dann vor ein paar Monaten das „erste, 100% natürliche Wimpernserum“ der Marke Plume in Deutschland erschien, wurde ich allerdings neugierig. Ich habe das Produkt nun einige Wochen getestet und möchte euch an meinen Erfahrungen und Vorher-Nachher-Bildern teilhaben lassen.

Plume natürliches Wimpernserum

Das Plume Wimpernserum – Lash and Brow Enhancing Serum

Bei dem Wimpernserum von Plume handelt es sich um ein Konzentrat, das für dichtere, längere und außerdem glänzende Wimpern und Augenbrauen sorgen soll – und das auf ganz natürliche Weise. Entwickelt wurde es von der Kanadierin Lauren, die nach der Geburt ihres Kindern an Haarausfall litt und eine natürliche Alternative zu bereits existierenden Chemiekeulen suchte. Herausgekommen ist das Lash and Brow Enhancing Serum. Der Wirkstoffkomplex setzt sich aus hochwertigen natürlichen Inhaltsstoffen zusammen – auf Parabene, Mineralöl, Phlalate, Farb- sowie Duftstoffe wurde gänzlich verzichtet, sodass die empfindliche Augenpartie durch nichts gereizt wird. Auch wenn das Produkt über kein Bio-Siegel verfügt, geht es als Naturkosmetik durch.

Nach Aloe Vera, das Haut und Haar mit einer ordentlichen Portion Feuchtigkeit versorgen soll, basiert das Wimpernserum von Plume auf Rizinusöl. Dieses gilt ja bekanntlich als natürliches Haarwuchsmittel. Ein Wundermittel ist das Öl natürlich nicht, aber Studien belegen, dass das Pflanzenöl intensiv pflegt und Haarfollikel stärkt, wodurch die Haare weniger bzw. erst später ausfallen, sodass diese durchaus länger werden können und voller wirken. Kahle Stellen bringt das Öl aber natürlich nicht plötzlich wieder zum Wuchern. Die enthaltene Scharfgarbe, Chinarinde und Kapuzinerkresse sollen das Haarwachstum ebenfalls begünstigen.

Inhalt: 5ml
Preis: 119 Euro 
Vegan: nein (Honig)
Duftstoffe: nein
Alkohol: nein
Erhältlich bei: ➤Online hier oder hier
Ohne: Parabene, Sulfate, Phthalate, Hormone, künstliche Duft- oder Farbstoffe, Gluten oder andere toxische Inhaltsstoffe.

Inhaltsstoffe: Organic Aloe Barbadensis Leaf Juice, Organic Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Tussilago Farfara (Coltsfoot) Flower Extract, Achillea Millefolium (Yarrow) Extract, Cinchona Succirubra Bark Extract, Water, Tocopheryl Acetate (Vitamin E), Glycerin, Honey Extract, Prunus Amygdalus (Sweet Almond) Oil, Sucrose Laurate, Sodium Stearoyl Lactylate, Nasturtium Officinale (Watercress) Extract, Tropaeolium Majus (Indian Cress) Extract, Xanthan Gum, Coleus Forskohlii Root Oil, Carya Ovata (Hickory) Bark Extract.

plume natural lash and brow serum

Meine Erfahrungen mit dem Plume Wimpernserum

Die Verpackung ist schlicht, irgendwie chic und liegt gut in der Hand. Die Kombi aus schwarz-weiß zusammen mit dem geschwungenen Plume-Schriftzug gefällt mir sehr gut, sodass es sich im Badezimmer keinesfalls verstecken muss. Die Anwendung des milchigen Wimperserums funktioniert wie bei einem flüssigen Eyeliner: Mit der weichen, flexiblen Kunsthaarspitze fahrt ihr einfach an eurem oberen Wimpernkranz entlang – oder dort, wo ihr euch sonst mehr Haarwachstum wünscht. Ich habe es lediglich für die oberen Wimpern und nicht für meine Augenbrauen verwendet. Die Anwendung ist kinderleicht und muss keinesfalls so penibel erfolgen, wie es bei einem farbigen Eyeliner angebracht wäre. Empfohlen wird, das Produkt morgens und abends aufzutragen. Da es ein paar Minuten dauert, bis das Serum eingezogen ist, habe ich es immer nach dem Abschminken, aber nur unregelmäßig am Morgen angewendet. Nach vollständiger Absorption können weitere Pflegeprodukte oder Make-up wie gewohnt aufgetragen werden. Die Verträglichkeit ist übrigens – wie vom Hersteller versprochen – einwandfrei.

Wimpernserum Test vorher nachher

Wirkt es?

Das Wichtigste ist ja nun, ob das Serum wirkt! Die ersten 1-2 Wochen habe ich überhaupt keine Veränderung festgestellt. Nach dieser Anfangsphase wurden meine Wimpern allerdings deutlich stärker und unempfindlicher. Habe ich mir vor dem Experiment die Augenpartie abgeschminkt, war es keine Seltenheit, dass auch mal das ein oder andere Härchen mit im Wattepad gelandet ist. Das gehört seit der Anwendung mit dem Plume Wimpernserum zum Glück der Vergangenheit an. Auch fühlen sich die Haare insgesamt geschmeidig an und glänzen gesund. Nach rund vier Wochen hatte ich außerdem das Gefühl, dass meine Wimpern etwas länger und voller geworden sind. Wie ihr auf den Vorher-Nachher-Bildern sehen könnt, ist die dazugewonnene Länge allerdings mehr als bescheiden. Eine Veränderung nimmt man meiner Meinung nach nur bei ganz genauer Inspektion wahr. Ich denke, man sieht den Effekt am besten bei den Fotos mit geschlossenen Augen und von der Seite nach gut sechs Wochen Testphase. Ich habe das Produkt darüber hinaus noch weiter benutzt und so gut wie aufgebraucht, aber keine weitere Veränderung feststellen können.

Plume Wimpernserum Review vorher nachher

Fazit zu meinem Wimpernserum-Test

Das Positive vorneweg: Inhaltsstoffe und Anwendungskomfort gefallen mir sehr gut. Auch, dass meine Wimpern nicht mehr so leicht abbrechen bzw. ausfallen ist super, sodass ich diesbezüglich definitiv eine positive Wirkung belegen kann. Die sichtbaren Erfolge halten sich dagegen stark in Grenzen und ich hätte mir hier deutlich mehr erwartet. Keine Ahnung, ob ich es akribisch morgens und abends hätte anwenden müssen oder ob meine Wimpern bereits ihre maximale Länge erreicht haben. Eventuell fällt das Ergebnis bei Menschen mit sehr kurzen Wimpern anders aus – solltet ihr eigene Erfahrungen gemacht haben, lasst es mich unbedingt wissen. Da der Preis mit über 100 Euro extrem hoch ist und man das Serum für dauerhaft lange und volle Wimpern kontinuierlich anwenden müsste und bei mir einfach nicht die erwünschten Erfolge aufgetreten sind, würde ich es nicht nachkaufen. Zur Stärkung meiner Wimpern werde ich aber weiterhin Rizinusöl oder eventuell eine eigene Mischung verwenden. Dafür benötige ich kein Wimpernserum.

Ich finde es selbst etwas schade, dass ich euch mit dem Plume Serum kein Wundermittel und auch keine extremen Vorher-Nachher-Bilder zeigen kann, ich wollte euch meine Erfahrungen aber dennoch nicht vorenthalten.

Lasst mir mal eure Meinung zu dem Test da: Findet ihr solche Reviews hilfreich? Habt ihr das Wimpernserum von Plume bereits ausprobiert? Was sind eure Tipps und Tricks für stärkere oder gar längere und vollere Wimpern?

Vorher Nachher Bilder Wimpernserum

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

10 Comments

  1. 1

    Der Preis schreckt mich massiv ab. Selbst dann, wenn du mit einem Wahnsinnsergebnis um die Ecke gekommen wärst, hätte ich das Geld nicht ausgeben. Irgendwo ist eine Schmerzgrenze erreicht. Umso schöner, dass du eine ehrliche Review veröffentlicht hast und somit meine Neugier befriedigt ist, ich hatte mir das Zeug nämlich schon angesehen.

    LG Brigitte

    • 2

      Hallo Brigitte, danke für deinen ehrlichen Kommentar. Ich hatte zuerst überlegt, die Review nicht zu veröffentlichen, weil ich eben keine extremen Vorher-Nachher-Bilder habe. Aber so ist das eben: Nicht jedes Produkt kann auf ganzer Linie überzeugen. Wobei ich hier natürlich auch nur für meine eigenen Erfahrungen sprechen kann – vielleicht wirkt das Wimpernserum bei anderen deutlich besser.
      Ich hoffe jedenfalls, dass mein Beitrag für den ein oder anderen hilfreich ist.

      Viele Grüße
      Elisabeth

  2. 3

    Wahnsinns Preis… Schade dass das Ergebnis dann nicht einmal zufriedenstellend ist. ich sehe zwar eine minimale Veränderung, aber das wär es mir auch nicht Wert. Wäre mal spannend, ob Rizinusöl allein auch diesen Effekt gebracht hätte.

    • 4

      Hallo Claudia, der Preis ist wirklich extrem… Ob Rizinusöl allein das selbe Ergebnis bewirkt hätte, habe ich mich auch schon gefragt. Vielleicht mache ich dieses Experiment auch noch einmal 🙂
      Lieben Grüße
      Elisabeth

  3. 5

    Hm, ganz ehrlich, ich sehe da überhaupt keinen Unterschied! Ich schätze mal, Rizinusöl oder aber das Wimpernserum von alverde haben da den gleichen Effekt. Dass die Wimpern geschmeidiger werden, ist eine gute Sache, aber das geht auch deutlich günstiger. Danke fürs Testen!
    LG Andrea

    • 6

      Hallo Andrea, ich hatte zwar das Gefühl, dass meine Wimpern etwas länger geworden sind, aber die Bilder können das leider nicht wirklich belegen. Schade. Mit Rizinusöl werde ich mal herumprobieren. Hast du selbst schon Erfahrungen damit gemacht? Lg

  4. 7

    Danke für diesen ehrlichen Beitrag. Ich finde es super, wenn nicht nur Produkte in den Himmel gelobt werden, sondern auch eher ernüchternde Beiträge gepostet werden. Wobei ich bei dem Preis das Serum wahrscheinlich sowieso nicht ausprobiert hätte.

    LG Michaela

  5. 9

    Das ist ja extrem teuer und dann bei der (nicht vorhandenen) Wirkung! Ich finde es bestätigt sich immer wieder, dass natürliche Wimpernseren eben nicht das bringen, was die Chemiekeule bringt. Ich habe noch nie eine Review über ein natürliches Wimpernserum gelesen, das wirkt. Übrigens hat dm auch ein natürliches Wimpernserum, welches rund 5,- Euro kostet. Für alle, die mal ein natürliches Serum probieren wollen ist das ein guter Preis finde ich.

  6. 10

    ich habe Erfahrungen mit einem anderen Produkt gemacht, welches wirklich ein gutes Ergebnis nach ca. 4 Wochen zeigte.
    ich habe so lange Wimpern bekommen, enorm.
    dieses Produkt heiß nuvega und soll angeblich vegan sein.
    ist aber auch nicht günstig.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>