Startseite Naturkosmetik Made in Korea, jetzt in Deutschland: URANG

Made in Korea, jetzt in Deutschland: URANG

von Elisabeth

Heute möchte ich euch eine Marke vorstellen, bei der mich das Packaging auf den ersten Blick umgehauen hat. Schnell habe ich festgestellt, dass auch der Inhalt absolut überzeugend ist. Die Rede ist von Urang. Wenn ihr meine Meinung lieber hören und sehen statt lesen wollt, schaut euch gerne mein Video rund um die Marke an:

Behind the Brand Urang

Bei Urang handelt es sich um eine K-Beauty Brand, also koreanische Kosmetik. Im Gegensatz zu vielen anderen asiatischen Produkten, handelt es sich bei Urang um zertifizierte Naturkosmetik. Gegründet wurde die Brand 2016 von Jina Lee. Eigene Hautprobleme der Gründerin gaben den Anstoß – wie so oft. Erst seit diesem Jahr sind die rund 10 Produkte zur Gesichtspflege auch in Deutschland erhältlich. Falls ihr euch fragt, wie man Urang ausspricht: „you-rang“. Der Markenname steht dabei für „ultimate radiance and natural glow“. Alle Produkte enthalten hochwertige Inhaltsstoffe, davon ein Großteil in Bio-Qualität. Verträglichkeit auch für sensible Haut hat für das junge Label oberste Priorität. 

Natural Cleansing Oil

Besonders gespannt war ich auf das Cleansing Oil von Urang. Ihr wisst ja, dass ich seit Ewigkeiten das Reinigungsöl der ebenfalls koreanischen Naturkosmetik Whamisa verwende, mit dem bis jetzt noch kein anderes mithalten konnte. Diese gelbliche Ölmischung basiert auf Dieselöl (viele schwören bereits auf dieses Öl in purer Variante zum Abschminken), Aprikosenkernöl und Traubenkernöl. Weiterhin sind verschiedene Emulgatoren enthalten. Wie für Cleansing Oil üblich, gebt ihr einen Pumpstoß davon in eure Hände und verteilt das Ganze auf eurer trockenen (!) Haut. Wichtig ist auch, es gründlich einzumassieren, wodurch sich Schmutz, Make-Up und Co. erst lösen können. Zurück bleibt porentief gereinigte Haut. Das Reinigungsöl ist definitiv ein würdiger Konkurrent zu meinem Favoriten von Whamisa. Produkt und Inhaltsstoffe online ansehen.  

Perfect Daily Mist

Dieses Gesichtsspray enthält unter anderem Neroli-Blütenwasser und Kamillen-Extrakt, wodurch es entsprechend floral duftet. Ich verwende es entweder als Gesichtswasser nach der Reinigung oder nach dem Schminken, um das Make-Up zu fixieren bzw. abgepuderte Haut nicht mehr so pudrig erscheinen zu lassen. Dank des ultra-feinen Sprühnebels ist dieses Gesichtsspray dafür bestens geeignet. Ein schönes Produkt, dessen Preis ich doch etwas stolz finde. Produkt und Inhaltsstoffe online ansehen.  

Brightening Blue Oil Serum

Sofort ins Auge fällt einem dieses blaue Öl im bauchigen Flakon, oder? Es wird von Urang als Öl-Serum beschrieben. Es basiert auf Kameliensamenöl, das in der koreanischen Hautpflege gerne Anwendung findet. Es ist für trockene, sensible Haut und irritierte Haut geeignet und hat die Eigenschaft, die Haut zu glätten und tief in die Haut einzuziehen. Weiterhin sind nur noch Vitamin E, pflanzliches bisabolol und ätherisches Kamillenöl enthalten. Letzteres sorgt für die geniale Färbung des Öls. Der Teint wird dadurch ausgeglichen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Den ausgleichenden Effekt werde ich sicher erst nach einigen Wochen der Anwendung ausmachen könne. Ansonsten finde ich das Öl mit der praktischen Pipette schon einmal sehr gut und integriere es gerne in meine Hautpflege. Produkt und Inhaltsstoffe online ansehen.

SOS Multibalm

Als großer Fan von Tamanuöl musste ich den Multibalm von Urang unbedingt haben. Der zunächst fest erscheinende Balm, verschmilzt sofort mit der Haut, wenn ihr diesen dem kleinen stabilen Glastitel entnehmt. Der Duft ist krautig und für viele sicher gewöhnungsbedürftig. Neben dem genannten Tamanuöl sind auch Jojobaöl, Avocadoöl und Calendula-Extrakt enthalten, woraus sich ein pflegender und beruhigender Balm ergibt. Dieser ist ungemein ergiebig, weshalb ich das ölige Produkt sogar schon am ganzen Körper angewendet habe. Aber auch im Gesicht oder punktuell zur Augenpflege, für die Lippen oder bei rissigen Stellen ist der Multibalm ebenfalls geeignet und macht seiner Bezeichnung „multi“ damit alle Ehre. Geeignet soll er sogar für Babies sein. (Der Balm wurde von der Gründerin ursprünglich für ihr Kind entwickelt.) Produkt und Inhaltsstoffe online ansehen.

Rose Ceramide Cream

Der Bestseller der Marke durfte auch bei mir einziehen. Und seit der ersten Anwendung bin ich Fan und möchte keine andere Creme mehr verwenden. Bei den meisten Tages- oder Nachtcremes habe ich zwar das Gefühl, dass diese meine Haut pflegen, aber nicht unbedingt nachhaltig verbessern. Bei dieser Creme von Urang ist das anders: Die auf Rosenwasser basierende Creme hat eine geniale Konsistenz, die auf der Haut ganz wunderbar schmilzt. Fettig ist sie überhaupt nicht, aber dennoch gut pflegend, weshalb ich sie auch für trockene Haut empfehlen kann. Zu meiner Mischhaut passt sie aber auch sehr gut. Dank der enthaltenen pflanzlichen Ceramide – ein Stoff, der auch Teil unserer Haut ist – habe ich nach der Anwendung regelrecht das Gefühl reparierter Haut. Große, große Empfehlung! Kein Wunder, dass diese Creme ein Bestseller ist. Produkt und Inhaltsstoffe online ansehen.

Fazit: Hochwertige Marke mit klarem Favoriten

Für mich ist Urang eine ganz wunderbare Entdeckung in diesem Jahr. Nicht nur die Verpackung, sondern auch der Inhalt überzeugt mich. Wenn ihr ein oder mehrere Produkte ausprobieren wollt, würde ich euch insbesondere die Rose Ceramide Cream empfehlen, die mich auf ganzer Linie überzeugt hat und bei mir einen spürbaren Unterschied macht. Aber auch die anderen Produkte überzeugen definitiv in ihrer Performance, beim Packaging und auch den Inhaltsstoffen. Interessieren würde mich noch die Repair Essence. Hier könnt ihr euch das ganze Sortiment ansehen.

Sagt mir mal, welches Produkt von Urang euch am meisten interessiert?

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Andrea 9. August 2019 - 9:35 pm

Allein durch deine tolle Darstellung möchte ich alle 5 Produkte ausprobieren.

Reply
Elisabeth 11. August 2019 - 4:26 pm

Hehe, vielen Dank für das Kompliment!

Reply
Melanie 9. August 2019 - 10:23 pm

Hallo Elisabeth,
danke dir für die Vorstellung dieser neuen Marke. Die Produkte klingen wirklich sehr interessant und dein Beitrag macht richtig Lust die Produkte von Urang selbst zu probieren.
Dein Video dazu ist ebenfalls sehr schön und ich freue mich immer, wenn es neue Videos von dir gibt.
Mich würde am meisten das S.O.S Multibalm und die Rose Ceramide Cream interessieren.
Mal sehen, ob ich mir beim nächsten Einkauf eines der Produkte gönne.
Liebe Grüße, Melanie
P.S.: Die Fotos sind wirklich schön! 🙂

Reply
Elisabeth 11. August 2019 - 4:31 pm

Hallo Melanie, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt und du außerdem meine Videos guckst 😉 Lg

Reply
Herbstbeauty 12. August 2019 - 6:09 pm

Ich werde definitiv das blaue Öl-Serum ausprobieren. Allein die Farbe ist schon himmlisch.

Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 15. August 2019 - 10:33 am

Du sagts es – ein ganz besondrees Produkt! Lg

Reply
Alisa 26. Juni 2020 - 10:24 am

Liebe Elisabeth,

Die Rose Ceramide Cream hört sich toll an. Aber laut den Inhaltsstoffen enthält sie Duftstoffe. Weißt du hierzu mehr, insbesondere ob die Stoffe irritierend auf die Haut wirken können?

Vielen Dank und liebe Grüße
Alisa

Reply
Birgit 14. August 2019 - 8:00 am

Hallo Elisabeth,
ich besitze das blaue Öl-Serum von Urang und benutze es unwahrscheinlich gerne. Es zieht so schnell ein, dass man gar nicht das Gefühl hat ein Öl zu benutzen 😉
Beim Packaging geht es mir wir dir. Die matten Glastigel/Fläschen sehen einfach unheimlich schön im Badschrank aus. Schnörkellos perfekt!
Ganz liebe Grüße
Birgit

Reply
Elisabeth 15. August 2019 - 10:34 am

Hallo Birgit, schön zu lesen, dass du auch so zufrieden bist. Das Packaging ist wirklich besonders und macht sich toll im Badezimmer 😉 Wenn dann auch noch der Inhalt überzeugt – perfekt! Lg

Reply
Selma 25. August 2019 - 9:04 am

Hallo liebe Elisabeth,

Vielen Dank für die Rezension! Ich bin schon auf das gelbe Öl in einem Onlineshop gestoßen, aber ganz ohne Rezension konnte ich damit nichts anfangen und da kam dein Review genau richtig! Interessieren würden ich mich am meisten das blaue Öl und das SOS Multibalm. Habe ich mir für meinen nächsten Nachschubeinkauf gemerkt.
Aber ich war etwas irritiert als ich Dieselöl gelesen habe – du meinst damit schon Distelöl, welches die Hauptzutat ist?

Liebe Grüße,
Selma

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung