Startseite Naturkosmetik Empfindliche Haut? Dann sind meine Naturkosmetik-Monatsfavoriten genau das Richtige!

Empfindliche Haut? Dann sind meine Naturkosmetik-Monatsfavoriten genau das Richtige!

von Elisabeth

Obwohl ich hier auf dem Blog regelmäßig Produkte vorstelle, bekomme ich immer wieder die Frage gestallt, welche Produkte ich aktuell denn besonders empfehlen könne und wieso. Gerade für empfindliche Haut und rund um Gesichtspflege scheinen zusätzliche Empfehlungen eurerseits gewünscht zu sein. Genau wie konkrete Pflegeroutinen. Letzterem werde ich mich auch bald widmen. Heute soll es aber erst einmal um aktuelle Empfehlungen gehen, die ihr ab sofort immer in meinen Monatsfavoriten findet. Dabei geht es wirklich darum, euch zu zeigen, welche Produkte ich in den letzten Tagen und Wochen rauf und runter verwendet habe und die meiner Haut (oder Haaren) gerade super gut tun. Starten wir heute direkt mit einer kleinen aber feinen Auswahl an natürlicher Gesichtspflege für empfindliche Haut. Alle Produkte sind vegan und kommen ohne potentiell reizende Inhaltsstoffe wie Alkohol und Duftstoffe aus. 

https://www.youtube.com/watch?v=hOtWrX7etoE

1. French Cleansing Oil von Oden

Starten wir mal mit einem Reinigungsöl. Die Marke Oden habe ich neu bei Blanda Beauty entdeckt und musste direkt ein paar der Produkte ausprobieren. Bei der französischen Marke sprechen mich nicht nur die Produkte selbst an, sondern auch die Philosophie dahinter. Denn das kleine Unternehmen setzt fast ausschließlich auf regional angebaute, hochwertige Bio-Pflanzenöle. So basiert das French Cleansing Oil auf dem sehr seltenen Mohnöl. Außerdem enthält es Sonnenblumenöl, einen Emulgator, Gänseblümchenextrakt und Tocopherol zur natürlichen Konservierung. Bei der Anwendung steigt einem sofort der traumhafte Duft in die Nase, der mich an Pflaumenkernöl erinnert und instant beruhigt. Die Inhaltsstoffe sind nicht komedogen und somit für jede Haut – von empfindlich bis unrein – bestens geeignet. Eine Ölreinigung ist sowieso das Beste, was ihr eurer (empfindlichen) Haut antun könnt. Mit dem Reinigungsöl von Oden klappt dies dank ausgeklügelter Zusammensetzung auch wirklich gut. Ihr gebt einfach zwei Pumpstöße Öl auf eure trockene (!) Gesichtshaut, massiert es gut in die Haut ein und spült anschließend alles mit lauwarmen Wasser ab. Das Verhältnis von Öl und Emulgator ist so gewählt, dass das Produkt super gründlich reinigt (auch wasserfeste Mascara), aber kein fettiger Film auf der Haut zurück bleibt oder die Haut ausgetrocknet wird. Große Liebe kann ich euch sagen! Das Reinigungsöl ist aus meinem Badezimmer nicht mehr wegzudenken. 

Reinigungsöl von Oden ansehen

2. Akutpflege Creme von Reflora Skin

Ebenfalls fast täglich verwendet habe ich in der vergangenen Zeit die Gesichtscreme von Reflora Skin. Eigentlich wollte ich diese für meinen Sohn nutzen, da dieser unter Neurodermitis leidet und die Creme genau für solche Problemhaut konzipiert wurde. Als ich sie allerdings selbst ausprobiert hatte, war ich so angetan, dass ich sie nun ebenfalls verwende und sogar schon die zweite Flasche in den Startlöchern steht. Entwickelt wurde die Creme von einem Betroffenen zusammen mit Chemikern, Mikrobiologen und Hautphysiologie-Experten an der Uni Potsdam, der selbst unter der Hautkrankheit leidet und mit andauernder Trockenheit zu kämpfen hat. Dementsprechend wird die Creme für genau solche Hauttypen empfohlen. Ich finde auch, dass sie gut pflegt, aber definitiv eine leichte und keinesfalls reichhaltige Konsistenz besitzt. Stattdessen macht es auch hier die Zusammensetzung. Enthalten sind nämlich fünf verschiedene Arten Ceramide, die für eine intakte Hautbarriere sorgen. Neben Ceramiden kommen Hafer, Borretschsamenöl und Niacinamide zum Einsatz. Durch die Zusammensetzung fühlt sich meine Mischhaut gut gepflegt und regelrecht regeneriert an, ohne beschwert zu werden. Wenn ihr mehr über das Produkt und das Mikrobiom unserer Haut erfahren wollt, empfehle ich euch, unbedingt einmal auf der Website von Reflora vorbei zu gucken. Die Pflegewirkung verstärken könnt ihr, wenn ihr 1-2 Tropfen meines nächsten Favoriten dazu gebt. 

Akutpflege Creme von Reflora Skin ansehen

3. Jojobaöl von Satin Naturel

Für mich ein absoluter Klassiker und momentan wieder regelmäßig im Einsatz ist Jojobaöl. Sehr gerne verwende ich das Produkt von Satin Naturel, bei dem es sich um ein Bio-Öl in einer Glasflasche handelt und mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Jojobaöl, das eigentlich ein Wachs ist, ist wirklich ein toller Allrounder für alle Hauttypen. Es pflegt, glättet und schützt die Haut ohne zu fetten, sodass ich es gerne auch morgens unter Make-up verwende. Ihr könnt es entweder pur auf eurer angefeuchteten Haut auftragen oder einen Tropfen mit Serum oder Creme mischen. Meine Haut fühlt sich damit den ganzen Tag gut genährt an – egal ob drinnen oder draußen und auch bei schwankenden Temperaturen. Falls ihr euch bisher nicht an Öl zur Hautpflege herangewagt habt, bietet das Jojobaöl von Satin Naturel den idealen Einstieg.

Jojobaöl von Satin Naturel ansehen

Habt ihr Lust auf diese neue Serie rund um meine Naturkosmetik-Monatsfavoriten? Kennt ihr eines der Produkte? Und was waren eure Lieblinge im März?

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Melanie 30. März 2021 - 9:04 pm

Liebe Elisabeth, eine schöne neue Reihe, die du uns vorstellst. Davon darfst du gerne mehr mit uns teilen. 😉
Das Reinigungsöl von Oden hatte ich als Probe und finde es auch klasse und es wartet schon auf meiner Wunschliste. Das Jojobaöl von Satin Naturel hatte ich ebenfalls schon und ich stimme dir zu, es ist wirklich toll. Kaufe ich immer wieder gerne. Ich habe im März das Hyaluron 3-fach Serum und den Lifting Boost von i+m für mich entdeckt. Sie ergänzen meine Abendroutine perfekt.
Ganz liebe Grüße, Melanie

Reply
Elisabeth 31. März 2021 - 9:35 am

Hallo Melanie, danke für dein wie immer tolles Feedback! Freut mich zu hören, dass du einige meiner Favoriten auch schon kennst und magst 🙂 Hyaluron-Serum von i+m finde ich von der Wirkung auch gut, aber mir ist der Duft etwas too much. Den Lifting Boot kenne ich noch nicht.

Lg, Elisabeth

Reply
Melanie 31. März 2021 - 11:41 am

Sehr gerne. 🙂 Ich stimme dir bezüglich des Duftes beim Hyaluron Serum von i+m zu. Es dürfte wirklich weniger sein. Aber die Wirkung ist einfach klasse. Könntest du eine passende Alternative empfehlen, die weniger oder gar nicht beduftet ist, aber eine ähnliche Wirkung erzielt? Lieben Dank schonmal und liebe Grüße, Melanie

Reply
Aurelia 5. April 2021 - 3:25 pm

Auch bei mir wartet das Oden Reinigungsöl auf der Wunschliste, da es aktuell nicht verfügbar ist. Ich hoffe, es dauert nicht so lang, ich bin ganz ungeduldig 😀 Ich bin so gespannt auf den Duft und wie es sich benutzen lässt. Eigentlich war ich erst etwsa abgeschreckt, denn die Inhaltsstoffe sind ja jetzt nicht reichlich viele und der Preis für 100ml auch nicht super preiswert, aber wenn man auf die Qualität und Philosophie schaut, dann versteht man den Preis schon besser.

Vielen Dank für diesenen wundervollen Tipp Elisabeth.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung