Naturkosmetik

After-Sun-Pflege für empfindliche Haut: Biosolis und Alga Maris im Vergleich

Bevor es hier mit meinen jährlichen Sonnenschutz-Empfehlungen los geht, möchte ich ein wenig über After-Sun-Pflege sprechen. Denn diese wird oft vernachlässigt. In meinem diesjährigen Thailand-Urlaub hatte ich Gelegenheit, die Naturkosmetik-Produkte von Alga Maris und Biosolis ausgiebig zu testen, bei dem sich für mich ein klarer Favorit herauskristallisiert hat.

After Sun empfindliche Haut Biosolis Alga Maris
 

Warum After-Sun-Pflege ohne Alkohol und Duftstoffe?

Nicht nur im Strandurlaub, wenn eure Haut von Sand, Meerwasser und tropischer Sonne strapaziert wird, sondern auch in heimischen Gefilden wird unser größtes Organ in den Sommermonaten ganz schön von der Sonne beeinflusst. Erst recht wenn ihr zu lange draußen wart oder euch gar einen Sonnenbrand zugezogen habt, hat eure Haut ganz schön mit den kleineren und größeren Schäden, die die UV-Strahlung anrichtet, zu kämpfen. Deshalb sollte die Pflege, die ihr nach dem Sonnenbad verwendet, so mild wie möglich sein und beruhigend und kühlend wirken. Unnötige Stoffe wie Alkohol oder Duftstoffe können – insbesondere bei empfindlicher Haut – genau das Gegenteil bewirken und diese austrocknen und irritieren. Nicht so bei den beiden Produkten, die ich euch heute vorstelle.

Ölziehen
  • Marke
  • Inahlt
  • Preis
  • Siegel
  • Vegan
  • Online ansehen

After-Sun-Alga-Maris
  • Alga Maris
  • 150 ml
  • 15,00 €
  • Ecocert
  • ja
After-Sun-Biosolis
  • Biosolis
  • 150 ml
  • 13,99 €
  • Ecocert, Cosmebio
  • nein*
    *Ich habe die Info erhalten, dass das Produkt nicht vegan ist. An welchem Inhaltsstoff das liegt, kann ich bisher nicht nachvollziehen. So bald ich dazu eine genaue Info erhalte, ergänze ich dies hier.

 

Fluide Après Soleil von Alga Maris

Dass ich großer Fan von Alga Maris bin, wisst ihr schon von meinem Sonnenschutz-Vergleich aus dem letzten Jahr. Aber was kann die Marke im Bereich After-Sun? Bei der After-Sun-Pflege von Alga Maris handelt es sich um ein leichtes Fluid, das sich gut auf der Haut verteilen lässt, zügig einzieht und ein wenig kühlend wirkt. Es kann sowohl für den Körper als auch im Gesicht verwendet werden, ich habe es allerdings ausschließlich für ersteres genutzt.
Das After-Sun-Fluid finde ich als leichte Bodylotion für den Sommer sehr angenehm, aber explizit nach dem Sonnenbad empfinde ich die pflegende und regierende Wirkung als zu gering. Unter den extremen Bedingungen in Asien fühlte sich meine Haut direkt nach dem Auftrag zwar beruhigt und mit Feuchtigkeit versorgt an, dieser Effekt hielt allerdings nicht lange an. Sicher ist der After Sun Balm von Alga Maris reichhaltiger, den ich diesen Sommer ebenfalls noch ausprobieren möchte.
Das Fluid basiert auf Wasser, Sheabutter, Glycerin und einem Fettalkohol. Außerdem sind Aloe Vera und die für die Marke bekannten Algenextrakte enthalten. Die gesamte Zusammensetzung sieht folgendermaßen aus:

Inhaltsstoffe: Aqua, Butyrospermum Parkii Butter*, Glycerin, Octyldodecanol, Caprylic/Capric Triglyceride, Glyceryl Stearate Citrate, Parfum, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Laminaria Ochroleuca Extract, Gelidium Sesquipedale Extract, Bisabolol, Linoleic Acid, Lysolecithin, Sclerotium Gum, Potassium Olivoyl PCA, Maris Aqua, Pullulan, Sodium Benzoate, Xanthan Gum, Citric Acid, Potassium Sorbate, Sodium Phytate, Tocopherol, Biosaccharide Gum-1, Glyceryl Caprylate, Sodium Anisate, Sodium Levulinate, Helianthus Annuus Seed Oil, Linolenic Acid, Sodium Hydroxide
99.5% of the total ingredients are from natural origin / 59% of the total ingredients are from organic farming

After Sun empfindliche Haut Biosolis Alga Maris

links: Alga Maris, rechts: Biosolis

Biosolis After Sun Milk

Auch die Bezeichnung von Biosolis – Sun Milk – lässt auf eine leichte und flüssige Konsistenz schließen. Im Vergleich zum Alga Maris Fluid ist sie aber cremiger und reichhaltiger. Dementsprechend lässt sie sich auch nicht ganz so ruck-zuck verteilen und muss etwas in die Haut eingearbeitet werden. Auch hier nehme ich einen leicht kühlenden Effekt war. Biosolis empfiehlt die Milch (oder Creme wie ich sie bezeichnen würde) speziell für den Körper. Meiner Meinung nach kann sie ebenso gut im Gesicht angewendet werden. Die pflegende Wirkung empfinde ich als sehr gut. Auch am nächsten Morgen nach der Anwendung fühlt sich meine Haut noch weich und gut mit Feuchtigkeit versorgt an, was sich bereits an den Inhaltsstoffen ablesen lässt. Die Biosolis After Sun Milk basiert auf Aloe Vera, Sheabutter und Arganöl. Insgesamt ist die Zusammensetzung etwas minimalistischer als bei Alga Maris, lediglich der enthaltene Benzyl Alkohol wäre hier für meinen Geschmack nicht nötig gewesen, kann in kleinen Mengen aber auch unbeachtet gelassen werden.

Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis Gel*, Butyrospermum Parkii Butter (Shea butter), Argania Spinosa Kernel Oil*, Propanediol Dicaprylate, Arachidyl Alcohol, Propanediol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Jelianthus Annus (Sunflower) Seed Oil*, Behenyl Alcohol, Calendula Officinalis Flower Extract*, Bisabolol, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract*, Tocopherol, Benzyl Alcohol, Arachidyl glucoside, Xanthum Gum, Parfum, Sodium Hydroxyde, Dehydroacetique Acide, Aqua

After Sun empfindliche Haut Biosolis Alga Maris

links: Alga Maris, rechts: Biosolis

Mein Fazit: Biosolis gewinnt

Beide Produkte sind mild zusammengesetzt und auch für empfindliche Haut geeignet. Bei dem Fluid von Alga Maris handelt es sich um eine leichte Bodylotion, die meiner Meinung nach als After-Sun-Produkt an ihre Grenzen stößt. Wer viel der Sonne ausgesetzt ist oder gar sonnengeschädigte Haut hat, benötigt eine reichhaltigere Pflege. Diese bekommt ihr bei Biosolis, auch wenn ihr hier etwas länger auf das Einziehen der Creme warten müsst.

Kennt ihr eines der beiden Produkte? Oder könnt ihr eine andere After-Sun-Pflege für empfindliche Haut empfehlen?

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>