Startseite Naturkosmetik Brandneu & rundum nachhaltig: Das Enzyme Peeling Powder von Santaverde

Brandneu & rundum nachhaltig: Das Enzyme Peeling Powder von Santaverde

von Elisabeth

Es gibt ein neues Enzympeeling auf dem Naturkosmetik-Markt, das nicht nur in seiner Wirkung, sondern auch in puncto Nachhaltigkeit auf ganzer Linie überzeugt. Die Rede ist vom Enzyme Peeling Powder von Santaverde, das ich euch heute im Detail vorstellen möchte.

Anzeige

santaverde peeling

Ein Fruchtsäurepeeling von Santaverde

Bei dem neuen Peeling von Santaverde handelt es sich um ein mildes Enzympeeling, das für jeden Hauttyp geeignet ist und für ein strahlendes, ebenmäßiges Hautbild sorgt. Das geschieht dank dem enthaltenen Fruchtenzym Bromelain, das aus Ananas gewonnen wird sowie der milden PHA-Fruchtsäure Gluconolacon, die wiederum aus Mais hergestellt wird. Auf Peelingkörner, die eure Haut grob abrubbeln, wird hier verzichtet. Stattdessen tragen die eingesetzten Fruchtsäuren abgestorbene Hautschüppchen ganz sanft und gleichmäßig ab. Zusätzlich beinhaltet das Peeling Kaolin. Diese rosa Tonerde wirkt reinigend und mineralisierend auf die Haut. 

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • NATRUE-zertifizierte Naturkosmetik
  • Vegan & tierversuchsfrei
  • Für jede Haut geeignet
  • Nachhaltig verpackt

Hier könnt ihr euch das Enzyme Peeling Powder online ansehen

santaverde enzympeeling

Das Enzyme Peeling Powder im Test

Als ich von der Neuheit erfahren habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn wie ihr wisst, verwende ich chemische Peeling super gerne. Hier findet ihr meinen großen Fruchtsäure-Guide. Verpackt ist das Pulver in einem kleinen Tiegel, auf den ich gleich noch zu sprechen komme. Ideal ist diese trockene, wasserlose Form zum einen, da das Produkt so länger haltbar ist und ihr zum anderen die benötigte Menge selbst gut portionieren könnt. Ich verwende entweder einen guten Teelöffel davon, um das Peeling im gesamten Gesicht anzuwenden oder nur eine Priese, um damit punktuell – zum Beispiel auf Unreinheiten am Kinn – zu arbeiten. Dazu mische ich das Pulver mit etwa gleichen Teilen Wasser in einer separaten kleinen Schüssel. Die entstandene Paste streife ich anschließend mit den Fingern oder einem Maskenpinsel auf meine gereinigte, trockene Gesichtshaut. 

Da meine Haut an diverse Säuren gewöhnt ist, lasse ich das Enzyme Peeling Powder von Santaverde etwas länger als die empfohlenen 2-3 Minuten auf der Haut, bevor ich es mit reichlich warmem Wasser wieder abwasche. 

Das Hautgefühl nach der Anwendung ist ein Traum: schön glatt und rein, aber keinesfalls irritiert oder ausgetrocknet. Ich denke, dass auch Säure-Einsteiger damit sehr happy werden. 

Ihr wollt langfristig Unreinheiten loswerden? Dann empfehle ich euch zusätzlich die pure-Serie von Santaverde.     

santaverde nachhaltiger tiegel holz

Mein Fazit zum Enzyme Peeling von Santaverde

Die Vorfreude auf das neue Produkt von Santaverde war definitiv berechtigt. Meine Peeling-erprobte Haut verträgt es bestens und ich kann es sehr gut in meine Routine integrieren. Auch wenn ihr euch erst einmal an Fruchtsäuren herantasten wollt, ist das sicher ein sehr gutes Einstiegsprodukt, da die verwendeten Inhaltsstoffe sehr mild und verträglich sind. Egal, ob ihr Unreinheiten bekämpfen oder lediglich eurem Teint ein bisschen mehr Glow verleihen wollt – schaut euch dieses „Puder-Peeling“ definitiv einmal an. 

tulpen lila

Umweltfreundlich verpackt im kompostierbaren Tiegel

Nachdem mich das Produkt an sich rundum überzeugt, möchte ich wie eingangs erwähnt, noch ein paar Worte zur Verpackung verlieren. Denn Santaverde hat sich hierbei wirklich Gedanken gemacht und ein rundum stimmiges und nachhaltiges Packaging gewählt. Der kleine Tiegel, in dem das Pulver verpackt ist, besteht nämlich aus Holzabfällen und anderen pflanzenbasierten Bindemitteln, wodurch dieser komplett kompostierbar ist und am besten in der Biotonne entsorgt wird (alternativ im Restmüll). Nach etwa 12 Wochen hat sich das kleine Döschen dann komplett zersetzt. Genial oder?! Das gilt übrigens auch für Etikett und Etikettenkleber, die ebenfalls aus pflanzlichen Rohstoffen bestehen. 

Upcycling statt Biotonne

Wenn ihr den kleinen Tiegel nicht entsorgen wollt, könnt ihr diesen auch einfach weiter verwenden. So handhabe ich es jedenfalls, da ich kleine Döschen zur Aufbewahrung immer gebrauchen kann. Im Folgenden findet ihr zwei Ideen:

1. Schmuck-Schatulle

Ich muss gestehen, dass mein Schmuck immer im Badezimmer liegt, was aufgrund der Luftfeuchtigkeit natürlich nicht ideal ist. Um diesen zumindest ein bisschen zu schützen, haben meine liebsten Ohrringe, Ringe und meine Kette, die ich täglich trage, nun Platz im leeren Enzyme Peeling Powder Döschen gefunden. Das ist nicht nur praktisch, sondern sieht obendrein hübsch aus, wie ich finde.   

2. Gewürz-Dose

Um am Tisch ein wenig nachzuwürzen, habe ich mein liebstes Kräutersalz (eine Mischung aus Salz, Kräutern und Blüten) jetzt immer griffbereit stehen. Vor der Verwendung habe ich auch hier lediglich das Etikett abgezogen, den Tiegel einmal ausgespült und anschließend gut trocknen lassen. 

Hier könnt ihr euch das Produkt online ansehen 

Wie gefällt euch diese Santaverde-Neuheit? Was haltet ihr von dem rundum nachhaltigen Ansatz? Und habt ihr weitere Upcycling-Ideen? 

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Maria 6. April 2021 - 9:31 pm

Solche Upcycling-Tipps könnte ich eigentlich bei jedem Produkt gebrauchen ;))

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung