Startseite Ernährung Bioland bei Lidl – regionale Produktion trifft auf Billigpreise 

Bioland bei Lidl – regionale Produktion trifft auf Billigpreise 

von Elisabeth

Ab sofort findet sich ein großes Angebot an Waren mit Bioland-Siegel bei Lidl. Indem das regionale Bio-Angebot im Billigsupermarkt erhöht wird, sollen sich die Absatzchancen der Bauern und Erzeuger erhöhen. Anstatt ausschließlich auf Billigpreispolitik zu setzen, soll durch die Kooperation laut Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Deutschland, die Nachfrage der Konsumenten nach fairen, ökologisch verträglich hergestellten Produkten gesteigert werden: „Wir wollen hochwertige Bio-Produkte in die Mitte der Gesellschaft bringen.“ Davon profitiert auch der Bioland-Verband. Die Zusammenarbeit bedeutet eine Chance, um den Öko-Landbau voranzutreiben, wie sich Bioland-Präsident Jan Plagge auf der Lidl-Webseite dazu äußert: „Die Kooperation ermöglicht uns allen eine Entwicklung hin zu mehr ökologischer Landwirtschaft in Deutschland.

Lidl Bioland

Foto: obs/LIDL/Lidl

Molkereiprodukte der Eigenmarke mit Bioland-Siegel

Bereits seit November 2018 finden sich Bioland-Produkte, darunter vor allem Molkereiprodukte sowie Äpfel und Kräuter in den Lidl-Filialen. „Ab Januar erfolgt die Umstellung nahezu aller Molkereiprodukte unserer Eigenmarke BioOrganic“, sagte Jan Bock bereits im letzten Jahr. Das Sortiment soll sich anschließend erweitern. Grund dafür ist vor allem auch, dass der Discounter bisher zum großen Teil Produkte aus dem Ausland importiert und auf qualitativ hochwertige, regionale Bioware umsteigen will: „Wir fangen mit 50 Produkten an und wollen, wo es möglich ist, auf Bioland umstellen“, meint der Lidl-Manager.

Importländer produzieren günstiger 

Bisher sind Bio-Produkte aus anderen EU-Ländern oder mit langen Transportwegen oft günstiger, weshalb Billigsupermärkte bisher kein großes regionales Öko-Angebot hatten. Die meisten dieser importierten Bio-Produkte erfüllen jedoch gerade einmal die Mindeststandards des EU-Ökosiegels und sind damit auch billiger in der Herstellung, als beispielsweise Bioland-Produkte. Deren Erzeuger haben strengere Umwelt- und Produktionsauflagen zu erfüllen.
Für überzeugte Biomarkt-Käufer dürfte die Kooperation überraschend kommen, da Discountern häufig ein schlechter Umgang mit Lieferanten und eine knallharte Billigpreispolitik nachgesagt wird – all das wogegen der Biofachhandel steht. Der Bioland-Chef betont dahingehend jedoch: „Lidl sichert uns auskömmliche Preise für die Erzeuger und eine fairen Umgang zu.“ 

Mehr über Bioland erfahrt ihr in diesem Video:

Was haltet ihr davon, dass der Discounter Lidl verstärkt auf Bioland-Produkte setzt? Kauft ihr Bio-Produkte im Supermarkt oder im Bioladen?

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Melanie 9. Januar 2019 - 9:19 am

Ich kaufe Bio Produkte lieber im Bio Supermarkt, allerdings ist es nun mal so, dass diese nicht flächendeckend vorhanden sind. In meiner unmittelbaren Nähe befinden sich ein Lidl und ein Netto. Zum Denns muss ich dann schon zwei Stationen fahren, andere Biosupermärkte sind noch weiter weg. Manchmal ist es also nicht möglich dort einzukaufen, auch wenn man unterwegs ist. Von daher finde ich es grundsätzlich gut, auch wenn ich an meine Eltern denke, die auf dem Land leben.

Reply
Elisabeth 10. Januar 2019 - 4:26 pm

Hallo Melanie, das sehe ich ganz ähnlich wie du: Die Verfügbarkeit ist nun einmal nicht immer gegeben und so kommen Bio-Produkte zumindest bei der breiten Masse an. Ich persönlich kaufe aber auch viel lieber im Bioladen – in Berlin gibt es davon zum Glück eine tolle Auswahl. 🙂 Lg

Reply
Anki 9. Januar 2019 - 10:16 am

Hallo Elisabeth, ich handhabe das wie Melanie und kaufe Bioprodukte im Supermark/ Discountert, da ich keinen Biomarkt im Umkreis habe. Es gibt noch einen Hofladen, aber der ist teurer. Viele Grüße, Anki

Reply
Elisabeth 10. Januar 2019 - 4:27 pm

Hallo Anki, das ist nachvollziehbar. Lg

Reply
Carmen 9. Januar 2019 - 8:47 pm

Ich würde es ausprobieren, wobei ich hier eigentlich mit Bioläden ausreichend versorgt bin. Nach allem, was ich bisher gelesen habe, sollen die Standards hoch angesetzt sein.
Trotzdem kommt niemand an meinem Lieblingsbioladen vorbei. Selten so gechillte Inhaber und Mitarbeiter zu jeder Zeit erlebt. Das ist auch Einkaufserlebnis! Und sie sind sehr erfolgreich…

Reply
Elisabeth 10. Januar 2019 - 4:27 pm

Hallo Carmen, ich habe auch einen Lieblingsbioladen 🙂 Lg

Reply
Isabell 10. Januar 2019 - 12:15 am

Da wir auf dem Land leider keinen Bioladen in der Nähe haben, kaufe ich meine Bio-Produkte im Tegut, welcher ca. 10 km entfernt ist oder im Discounter wie Aldi oder Lidl, welche aber bis zu 20 km entfernt sind. Im Ort haben wir leider nur einen Netto, das Angebot dort ist unterirdisch schlecht, aber einige Dinge kaufen wir auch dort auf Grund der Nähe.

Liebe Grüße

Reply
Elisabeth 10. Januar 2019 - 4:29 pm

Liebe Isabell, ich kann wirklich nicht verstehen, warum es auf dem Land so wenig Bioläden gibt. Naja… Tegut soll ja eine ganz gute Auswahl an Bio-Produkten haben. Lg

Reply
Alexandra 15. Januar 2019 - 4:23 pm

Ich finde es schön, dass Discounter Bioprodukte anbieten, was für mich auch ein Zeichen dafür ist, dass sich etwas in den Köpfen der Menschen ändert. Allerdings bleibt bei mir immer noch ein kleines bisschen Rest-Skepsis, ob da auch wirklich alles mit rechten Dingen zu geht. Die wird wohl erst die Zeit beseitigen können.

Reply
Sabine 19. Januar 2019 - 11:19 pm

Ich finde die Idee, Bioprodukte beim Discounter zu verkaufen eine gute, zumal dann auch diejenigen, die finanziell schauen müssen, die Möglichkeit haben sich auch mit Bioprodukten zu versorgen. Gleiches Recht für alle. Und ich stimme den vorherigen Meinungen zu, es verändert sich dadurch etwas in Köpfen der Verbraucher und im Handel. Das Argument das der Hofladen zu teuer ist, kann ich auch einerseits verstehen, andererseits ist es schade, weil sich hier Privatmenschen Mühe und Gedanken machen und das unterstützt werden sollte. Wir haben bei uns Bioläden, Tegut, Discounter und auch einen regionalen Anbieter (in direkter Nähe), der Kartoffeln, Eier (von auf der Wiese freilaufenden Hühnern) sowie Fleisch aus artgerechter Haltung verkauft und das zu akzeptablen Preisen. Das nutzen und unterstützen wir auch gerne. Das gibt ein gutes Gefühl..

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner angegebenen Daten. Weitere Infos findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung