News

Evian Wasser zukünftig in 100% recycelten Plastikflaschen

Die französische Wasser-Marke Evian plant bis 2025 für die Herstellung ihrer Flaschen ausschließlich recyceltes Plastik zu verwenden. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, einen geschlossenen Recycling-Kreislauf zu schaffen. So soll auch bewirkt werden, dass die Konsumenten mehr recyceln. Das Unternehmen will weiterhin mit einer Nonprofit-Organisation, die sich für die Säuberung des Ozeans engagiert, zusammenarbeiten, um das Vorhaben umzusetzen. Die Flaschen sollen zukünftig zu 100 Prozent aus recyceltem Plastik hergestellt werden. Zum Vergleich: viele andere Hersteller verwenden recycelte Materialien gerade einmal zu einem Anteil von sechs bis sieben Prozent.

Recycling bedeutet meist schlechte Qualität

Recycling bedeutet meist auch geringere Qualität. Für gewöhnlich werden Plastikflaschen gewaschen, zerkleinert und anschließend eingeschmolzen. Das „neue“ Plastik ist aufgrund nichtmodernisierter Technologien meist qualitativ schlechter bzw. abgenutzt. Unternehmen, die ihr Wasser in Plastikflaschen abfüllen, verwenden daher nur zu sehr kleinen Anteilen recyceltes Plastik. Es ist wahrscheinlicher, dass die genutzten Plastikflaschen in der Textilindustrie zum Einsatz kommen.

Neue Technologien – nachhaltiges, umweltschonendes Recycling

Evian will zukünftig mit einem Startup namens Loop Industries aus Montreal zusammenarbeiten, das sich auf eine ganz neue Art des Recyclings spezialisiert hat. Das Unternehmen recycelt indem unter minimalem Druck, bei wenig Hitze und möglichst geringem Energieverbrauch, Plastik eingeschmolzen und schließlich auf die Ausgangsmaterialien zurückgeführt wird. Dafür wird ein entsprechender Härter benötigt. Es geht quasi darum, das Plastik in seine ursprünglichen Einzelteile zu „zerlegen“ und zu neuem Plastik „zusammenzubauen“, das sich genauso verhält und aussieht wie die Ausgangsform. Diese Form des Recycling verbraucht weder Öl noch Gas und kann ebenfalls für zum Beispiel Polyester angewandt werden.

Recycling Plastikflaschen bei Evian

Evian produziert seine Flaschen bereits in CO2 neutralen Fabriken, die durch erneuerbare Energien betrieben werden. Der Vertrieb läuft außerdem weitestgehend per Zugtransport, um die CO2-Emission zu reduzieren. Momentan werden die Flaschen schon zu 25 Prozent aus recyceltem Plastik hergestellt. In Zusammenarbeit mit Loop Industries und der Ellen MacArthur Foundation, die sich auf Kreislaufwirtschaft spezialisiert hat, soll der nächste Schritt, Plastik zu 100 Prozent wiederzuverwenden umgesetzt werden.

Hinterlasst mir gerne Feedback, was ihr von dieser Entwicklung haltet.

You Might Also Like

4 Comments

  1. 1

    Vielen dank für den Beitrag über EVIAN. Find ich EXTREM spannend dieses Thema und würde mich freuen in Zukunft mehr auf Deinem Blogg darüber zu erfahren. Weiter so!
    Liebe Grüsse
    Marion / your loving nature

    • 2

      Hallo Marion, vielen Dank für dein Feedback. Schau gerne öfter in meiner News-Kategorie vorbei. Hier versuche ich regelmäßig über neue Gesetze und Veränderungen rund um Kunststoff und Mikroplastik zu berichten. Lg

  2. 3

    Wasser in Plastikflaschen zu kaufen empfinde ich persönlich so oder so als gelinde ausgedrückt Schmarrn.

    Evian ändert gefühlt jährlich seine Flaschen, mitunter Preiserhöhungen gleich inklusive.

    Masse und Art der Förderung schaden meist erheblich der Umwelt.

    Konzerne wie z.B. Nestle kassieren unter was weiß ich für kruden Versprechungen für die Region für einen lächerlichen Preis die exklusiven Förderrechte.

    Die Weichmacher in vielen Plastikflaschen werden als gesundheitsschädlich diskutiert.

    Vom häufig überzogenen Preis für diesen Erste Welt-Luxus kommt am Ende der ganzen Kette nichts an, es landet in den Konzernkassen.

    • 4

      Danke für dein Feedback. Ich persönlich kaufe auch kein Wasser in Plastikflaschen. eigentlich trinke ich immer Leitungswasser oder greife hin und wieder zu Wasser in Glasflaschen. Lg

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>