Ernährung

3 Geschenkideen für’s Osternest – bio, vegan & plastikfrei

Die Sonne scheint, die ersten Krokusse sprießen, der Carrot Cake wurde probegebacken und ein paar freie Tage würden mir richtig gut tun. Da kommt das lange Osterwochenende gerade recht. Ein paar Ideen für meine Liebsten habe ich auch schon zusammen. Wenn ihr noch eine Geschenkidee oder Kleinigkeit für’s Osterkörbchen sucht, ist der heutige Artikel genau das Richtige für euch. Meine drei Vorschläge kommen in bester Bio-Qualität, vegan und sogar plastikfrei daher.

Sonnentor, Acaraa, Vivani

1. Vivani – Leckere Schoki trifft tolles Design

Ich bin kein Fan von Osternestern mit Unmengen an Süßkram. Stattdessen greife ich lieber zu einer guten Schokolade wie von Vivani, die kürzlich einem Relaunch unterzogen wurden. So zeigen die Tafeln neuerdings Malereien der Künstlerin Annette Wessel, die ich äußerst ansprechend finde. Die Schokoladen schmecken also nicht nur, sondern sehen auch noch richtig gut aus. Alle Tafeln enthalten hochwertige Bio-Rohstoffe und sind seit kurzem in komplett kompostierbare Verpackungen gehüllt. Die bisher verwendete Alufolie wird durch die abbaubare NatureFlex-Folie ersetzt, die bereits bei den iChoc-Tafeln Einsatz findet und über die ich hier berichtet habe. Nachhaltiger geht Genuss wohl nicht. Mit meinem Faible für dunkle Schokolade kann ich euch besonders die Sorten „Dunkle Nougat“, „Zartbitter Mandel“ und Edel Bitter Cranberry“ empfehlen – letztere mit überraschend fruchtig-frischem  Geschmack.

Hier könnt ihr euch das gesamte Sortiment ansehen

Vegane Sorten Vivani

Vegane Geschenkideen von Vivani

2. Natürliche Hautpflege von Acaraa

Es muss nicht immer Süßes sein. Wer etwas Besonderes verschenken möchte, dem kann ich das Natural Body Oil von Acaraa empfehlen. Auf die noch junge Marke, dessen ganzheitlichen Ansatz ich wirklich klasse finde, bin ich selbst erst in diesem Jahr aufmerksam geworden. Bei dem kleinen aber feinen Sortiment, das Gesichts-, Körper-, und Haarpflege umfasst, handelt es sich um hochwertige Naturkosmetik, die Cacay Öl als Leitinhaltsstoff nutzt. Dieses wirkt regenerierend und spendet insbesondere trockener Haut Feuchtigkeit und Elastizität. Alle Rohstoffe bei Acaraa sind natürlichen Ursprungs und vieles aus Bio-Anbau. Außerdem sind alle Produkte vegan und in hochwertigen Glasflaschen verpackt. Unterstützenswert finde ich das Unternehmen außerdem, da es sich für die Aufforstung des Regenwalds einsetzt und pro eingenommenem Euro einen Baum pflanzt. Dazu werden einheimische Bäume auf gerodeten Flächen des Regenwaldes gepflanzt, sodass sich die Wälder wieder erholen können. Gleichzeitig werden dadurch nachhaltige Arbeitsplätze vor Ort geschaffen. Toll, oder?
Aber zurück zum Körperöl: Dieses lässt sich dank Pipette sparsam entnehmen und gleichmäßig auf der (feuchten) Haut verteilen. Das Öl zieht gut ein und hinterlässt gepflegte Haut ohne zu reichhaltig zu sein. Den Duft würde ich als dezent nussig und ganz leicht süßlich beschreiben.

Hier könnt ihr euch das gesamte Sortiment ansehen

Acaraa Körperpflege

Accra Body Oil

3. Rote Beete Latte von Sonnentor

Bereits in den Food Trends 2018 habe ich euch auf die Rote Beete Latte von Sonnentor aufmerksam gemacht und diese inzwischen ausgiebig getestet. Es handelt sich um ein Pulver aus der Trend-Knolle Rote Beete, das beispielsweise eine Alternative zu Matcha Latte darstellt. Der leicht süßliche Geschmack der Beete wird durch Hagebutten, Reismehl, Muskat, Piment, Kardamom, weißen Pfeffer, Nelken, Chili und Vanille abgerundet – alles in Bio-Qualität versteht sich. Das pinkfarbene Pulver könnt ihr aber nicht nur in eure (Pflanzen)Milch geben, sondern auch Porridge, Gebäck und Co. aufpimpen und einfärben. Sonnentor verwendet übrigens Folie aus kompostierbarer Cellulose, in der das Pulver zusätzlichen Schutz vor Aromaverlust findet. Wer nicht so auf Pink steht oder einen noch würzigeren Geschmack wünscht, kann auch zur neuen Kardamom Latte greifen.

Ab sofort in gut sortierten Bioläden oder online erhältlich.

Sonnentor Rote Beete Latte

Lasst mich gerne wissen, über welches der Produkte ihr euch freuen würdet oder was ihr an Ostern verschenkt.

MerkenMerken

MerkenMerken

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile ihn!

You Might Also Like

8 Comments

  1. 1

    Liebe Elisabeth, das sind wie immer sehr schöne Ideen. Schön dass du nicht einen Haufen Produkte zeigst, sondern mit Bedacht ausgewählte Sachen. Schöne Ostern für alle!

  2. 3
  3. 5

    Liebe Elisabeth,

    das sind aber schöne Geschenkideen, ich verschenke jetzt (allerdings zum Geburtstag) eine 100% Trinkschokolade, Cashew-Kokosmilch und vegane Kekse. Ich mag dunkle Schokolade auch sehr gerne und Vivani hat wirklich leckere Sorten, ich bin da mittlerweile auch sehr wählerisch. Bei Sonnentor liebäugle ich schon länger mit dem Rote Beete Latte und dem Kurkuma Latte aber ich denke mir immer, das frisch zubereitet besser ist als Pulver. Das Pulver wäre halt für die Arbeit schon ganz praktisch. Da gab es schon komische Blicke von Kollegen, wenn ich plötzlich Rote Beete Saft in meine Tasse geschüttet habe.
    Die Sonnentor Produkte und insbesondere Tees verschenke ich total gerne, seitdem ich den Sonnentor Shop bei uns entdeckt habe.

    Viele Grüße
    Nina

    • 6

      Hallo Nina, haha, das mit den komischen Blicken kenne ich nur zu gut 😉 Klar ist frisch in der Regel besser als abgepackt, aber mit Rote Beete hab ich das ehrlich gesagt noch gar nicht probiert. Bei Kurkuma setze ich allerdings meistens auf die frische Variante.
      Trinkschokolade und Sonnentor-Tee habe ich auch schon verschenkt, was sehr gut ankam.

      Viele Grüße
      Elisabeth

  4. 7

    Die Neuheiten von Sonnentor habe ich schon ausprobiert und finde Rote Beete besser. Die Produkte von Acaraa klingen auch sehr interessant. Schokolade interessiert mich weniger aber gehört natürlich irgendwie in jedes Osterkörbchen.

    • 8

      Hallo Andrea, ich mag die Rote-Beete-Latte auch lieber als die Kardamom-Latte. Ja, guck dir Acaraa ruhig mal an. Ich finde es toll, dass sie auf cleanes Design und Glas als Verpackungsmaterial setzen. Schokolade gehört wirklich irgendwie zu Ostern dazu, aber ich setze – wie bereits beschrieben – lieber auf wenige gute Produkte als auf Masse. Viele Grüße und schöne Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>